Fletschhorn - Vorgipfel   7399
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Dammastock 3630 m
2 Monte Leone 3553 m
3 Balmahorn 2870 m
4 Tossenhorn 3225 m
5 Tällihorn 3448 m
6 Piz d`Andolla 3653 m
7 Weismies 4023 m
8 Lagginhorn 4010 m
9 Zumsteinspitze 4553 m
10 Liskamm 4527
11 Breithorn 4164 m
12 Alphubel 4206 m
13 Täschhorn 4491 m
14 Dom 4545 m
15 Nadelhorn 4327 m
16 Hohberghorn 4219 m
17 Dent Blanche 4357 m
18 Zinalrothorn 4221 m
19 Montblanc 4810 m
20 Weisshorn 4506 m
21 Bishorn 4331 m
22 Les Diablerets 3210 m
23 Wildhorn 3246 m
24 Wildstrubel 3243 m
25 Mattwaldhorn 3245 m
26 Balmhorn 3699 m
27 Doldenhorn 3638 m
28 Bietschhorn 3934 m
29 Lötshentaler Breithorn 3785 m
30 Rauthorn 3268 m
31 Jungfrau 4158 m
32 Aletschhorn 4193 m
33 Gross Fiescherhornn 4049 m
34 Gross Grünhorn 4044 m
35 Schreckhorn 4078 m
36 Simplon
37 Finsteraarhorn 4274 m

Details

Aufnahmestandort: Fletschhorn (3993 m)      Fotografiert von: Bruno Schlenker
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 24.07.2019
Das Gipfelkreuz des Fletschhorns steht nicht auf dem höchsten Punkt sondern etwas unterhalb auf dem felsigen Vorgipfel. Der Ausblick ist reizvoll, weil man hier einen schönen Blick auf den Hauptgipfel gewinnt.

Beim Abstieg über den Normalweg wäre ich in der Spaltenzone etwas unterhalb des Gipfels fast noch in eine Gletscherspalte gerutscht. Um 10.30 Uhr war der Firn auf dem Gletscher schon bedenklich weich geworden. Vorsichtig wählten wir unseren Weg durch die Spaltenzone. Eigentlich meinte ich einer Spalte ganz grosszügig ausgewichen zu sein als ich plötzlich den Boden unter den Füssen verlor. Instinktiv habe ich mich nach vorne auf den Bauch geworfen und einen Schrei losgelassen woraufhin Andreas mich kräftig am Seil nach vorne aus der Spalte zog.
Alles nochmal gut gegangen
Panorama aus 47 Hochformataufnahmen mit der D850:
Belichtung: 1/1000 sec;
Blende: f/9,0
ISO: 80
Brennweite: 35 mm.

Kommentare

Wir sind auch froh darüber !!
VG, Danko.
02.06.2020 17:47 , Danko Rihter
Großartig Bruno ! Deine Reaktion ebenso - da war der Adrenalinpegel dann wohl auch gut gesättigt. Und diese Wechte ist auch rekordverdächtig.
02.06.2020 18:19 , Hans-Jürgen Bayer
Das ist auch die Serie für die MP Version, oder? Gefällt mir in Bildaufbau und insbesondere der etwas dezenteren Bearbeitung besser als der eigentliche Gipfelblick. VG Martin
02.06.2020 20:08 , Martin Kraus
vom Bildaufbau über die dezente Bearbeitung bis zum Bergsteiger auf dem Gipfel - Dein berühmtes i-Tüpferl - ein phantastisches Panorama. LG Alexander
02.06.2020 21:30 , Alexander Von Mackensen
Großes Kino! Danke und Gruß, Andre
03.06.2020 00:12 , Andre Hergemöller
Deine Panoramen gehören sich eigentlich als Bildband produziert, auch wenn das in diesem Format nicht so leicht ist. Die Hintergrundgeschichten gäben zusätzliche Würze, obwohl das bildliche Spektakel eigentlich keine Worte mehr braucht.
04.06.2020 20:18 , Michi Schöberl
Klasse, Bruno! Wenn ich das so lese, fällt das Fletschhorn als Solotour wohl leider weg. Dann doch lieber Lagginhorn oder Weissmies im Sommer...
17.06.2020 11:22 , Johannes Ha

Kommentar schreiben


Bruno Schlenker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100