Zwischbergenpass rundum   8319
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Trifthorn 3395 m
2 Balfrin 3796 m
3 Weissmies 4017 m
4 Tällihorn Westgipfel 3441 m
5 Cima de Rosso 2624 m
6 Zwischbergental
7 Pizzo Montalto 2705 m
8 Pizzo d'Andolla
9 Portjenhorn 3567 m
10 Sonnighorn 3487 m
11 Stellihorn 3436 m
12 Plattenhorn 3324 m
13 Punta Grober 3497 m
14 Signalkuppe (Monte Rosa) 4554 m
15 Zumsteinspitze (Monte Rosa) 4563 m
16 Dufourspitze (Monte Rosa) 4632 m; 23,1 km
17 Nordend (Monte Rosa) 4609 m
18 Liskamm 4527 m
19 Liskamm Westgipfel 4479 m
20 Strahlhorn 4190 m
21 Rimpfischhorn 4199 m
22 Alallinhorn 4027 m
23 Feechopf 3888 m
24 Alphubel 4206 m
25 Saastal
26 Täschhorn 4491 m
27 Dom 4545 m
28 Lenzspitze 4294 m
29 Nadelhorn 4327 m
30 Ulrichshorn 3925 m

Details

Aufnahmestandort: Zwischbergenpass (3287 m)      Fotografiert von: Johannes Ha
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 18.07.2020
Vom Zwischbergenpass hat man einen sehr instruktiven Blick auf die Mischabelgruppe, den Weissmiesanstieg von der Almagellerhütte, den Portjengrat am Pizzo d' Andola und das meist unter dichten Wolken versteckte italienische Flachland. Am Vortag meiner Weissmiesbesteigung war allerdings der Lago Maggiore klar und deutlich zu erkennen.
Ein echt grandioser Ort.

Leider kann ich vom Weissmies tags zuvor kein Panorama bieten, die Sicht betrug am Gipfel meist keine 10 Meter. Aber es gibt ja schon genug exzellentes Material von dort auf a-p ;-)

Am zweiten Tag sollte es also von der Almagellerhütte nicht erneut auf den Weissmies gehen, da mir noch der lange Talabstieg bevorstand. Stattdessen wollte ich auf´s benachbarte Tällihorn - es blieb beim Plan. Leider ist der Berg zumindest abseits der Grate einfach nur gefährlich und fällt bei Betretung fast in sich zusammen. Mal schauen, ob ich immerhin vom Grat noch panoramataugliches Material habe. Die Tour (siehe https://www.hikr.org/tour/post133623.html) ist aber eindeutig nicht zur Nachahmung empfohlen! Sucht euch lieber festeren Fels, den gibt´s in der Umgebung immer noch zur Genüge ;-)

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 19 (29)mm, 15 Hochformat-Einzelbilder.

Kommentare

Toll an einem Tag so eine schöne Sicht zu haben, gerade im Hochsommer. LG Niels
22.07.2020 18:35 , Niels Müller-Warmuth
So ein herrliches Wetter, richtiges Bergsteigerglück des Tüchtigen. Hoffe der Vortag auf der Weismies blieb eine Ausnahme.
22.07.2020 18:36 , Hans-Jürgen Bayer
Bemerkenswert dass Du dem Tällihorn noch gerne Deine Aufwartung machen wolltest. Es wird sicher sehr selten angegangen.
Im Zuge einer längeren Überschreitung 1998 vom Balmahorn über Tällihorn, Weissmies bis Trifthorn, kenne ich den Grat vom Weissmiessattel her. Der Grat mag brüchig sein aber ohne Schwierigkeiten. Auf dem Tällihorn habe ich biwakiert und war froh am nächsten Morgen zügig weiterlaufen zu können.
Gruß Günter
22.07.2020 19:38 , Günter Diez
Sehr schönes Pano von deinem Wallis Ausflug! Da braucht es garkeine Aufnahmen vom Weissmies oder Tällihorn;)

Schaut nach wenig Schnee aus für diese Höhen...
22.07.2020 21:45 , Adri Schmidt
in der Tat gut gelungen und da ist das mit dem Weissmies verschmerzbar..
Außerdem kommt man ja auf's Weissmies tendenziell häufiger wenn man im Wallis auf Tour ist, da es zusammen mit dem Allalin eine wunderbare "Seilbahn-Tour" ist, um sich für höhere Gipfelziele zu akklimatisieren ;-)
23.07.2020 13:06 , Andre Frick
Pff nix Seilbahn Andre, ich hab mir den/das Weissmies vom Tal erarbeitet - wie sich das gehört ;-)
Die Überschreitung wäre als Solotour eh nicht durchführbar gewesen.

@Günther:
Sehr interessante Tour. Ich wäre nicht auf den Gedanken gekomen, dass man auf dem Tällihorn biwakieren kann. Aber gut, war ja nicht ganz oben...
Der Grat an sich ist nicht schlimm, nur muss man erstmal dorthin kommen. Das war mein großes Problem, die Flanke ist hoffnungslos instabil. Vielleicht liegt´s auch an der Klimaerwärmung und das Zeug hat 1998 noch besser gehalten, wer weiß...
23.07.2020 16:48 , Johannes Ha
@Johannes; sehr löblich! Ja, von Almagell war auch mein erster Weg auf's Weissmies :-)
25.07.2020 09:52 , Andre Frick
Toll. Und dieses Wetter! Am Abend dieses Tages waren wir übrigens nur 15km entfernt von hier. Und das Wetter hat ja noch zwei Tage gehalten. VG Martin
28.07.2020 21:05 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Johannes Ha

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100