Hirnkopf, 360°Panorama   3445
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Kalteben
2 Lattersteighöhe
3 Spielriegel
4 Wintertaler Nock
5 Leckenschober
6 Dammeggernock
7 Sonntagsbühel
8 Payerhöhe
9 Hirschstein
10 Lichtberg
11 Zirbitzkogel
12 Saualpe
13 Petzen

Details

Aufnahmestandort: Hirnkopf (1820 m)      Fotografiert von: Herbert Raab
Gebiet: Nockberge      Datum: 13.12.2020
Die erste Skitour der heurigen Saiason führte uns bei prächtigem Sonnenschein auf den Hirnkopf (1840 m) bei Flattnitz in Kärnten. Als wir den Gipfel erreichten hingen über den umgebenden Bergen (insbesondere über dem Wintertaler Nock) leider schon einige Wolken.

Der Hirnkopf gehört zu den Gurktaler Alpen, aber diese Auswahl steht bei den Gebieten hier nicht zur Verfügung. Ich habe den Gipfel daher den Nockbergen zugeordnet.

Aufgenommen mit Canon EOS M50 und Sigma 10mm f/2.8 Fischauge, freihändig, zusammengesetzt mit PTGui.

Kommentare

Interessanter Name für einen Gipfel :-)
07.01.2021 09:48 , Jens Vischer
Ja, eigenartiger Name - mit allerdings mit einem anderen Ursprung, als man vielleicht annehmen möchte:

Die Bezeichnung "Kopf" für einen Berg ohne ausgeprägtem Gipfel findet man ohnehin öfters. Das "Hirn" leitet sich wohl vom althochdeutschen "horo" = Sumpf ab. Unweit des Hirnkopfes findet sich das "Hirnloch", eine Vertiefung, mit starker Bewuchs von Preiselbeeren, die einen feuchten Standort bevorzugen. "Hirnkopf" geht daher wohl auf eine Bedeutung im Sinne von "Sumpfhöhe" zurück.
07.01.2021 16:28 , Herbert Raab
Also "Sumpfkopf"? Das steht bei mir für was anderes ;-) Aber schön, wenn man mit den Ski unterwegs sein kann... VG Martin
10.01.2021 20:19 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Herbert Raab

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100