Sonnenaufgang auf dem Mont Grand Rochére   10440
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Lancebranlette 2936 m
2 Monte Berrio Blanc 3251 m
3 Aiguille des Glaciers 3816 m
4 Aiguille de Tre la Tete 3930 m
5 Montblanc 4810 m
6 Mont Maudit 4465 m
7 Mont Blanc du Tacul 4248 m
8 Aiguille du Midi 3841 m
9 Dent du Géant 4013 m
10 Aiguille de Rochefort 4001 m
11 Dôme de Rochefort 4015 m
12 Grandes Jorasses 4208 m
13 Aiguille Verte 4122 m
14 Les Droites 4000 m
15 Les Courtes 3856 m
16 Aiguille de Triolet 3870 m
17 Aiguille d`Argentière 3900 m
18 Mont Dolent 3823 m
19 Grand Darray 3514 m
20 Grand Muveran 3051 m
21 Les Diablerets 3210 m
22 Wildhorn 3246 m
23 Grand Golliat 3238 m
24 Balmhorn 3699 m
25 Petit Combin 3672 m
26 Combin de Corbassière 3715 m
27 Grand Combin de Valsorey 4184 m
28 Grand Combin de Grafeneire 4314 m
29 Mont Vélan 3731 m
30 Ober Gabelhorn 4063 m
31 Dom 4545 m
32 Täschhorn 4491 m
33 Dent d`Hérens 4171 m
34 Matterhorn 4477 m
35 Breithorn 4164 m
36 Nordend 4609 m
37 Dufourspitze 4633 m
38 Pyramide Vincent 4215 m
39 Testa Grigia 3315 m
40 Monte Faroma 3073 m
41 Becca Vlou 3032 m
42 Monte Fallére 3059 m
43 Monte Emilius 3559 m
44 Monte Rosso 2936 m
45 Punta Tersiva 3512 m
46 Punta Garin 3455 m
47 Torre de Lavina 3308 m
48 La Grivola 3969 m
49 Gran Paradiso 4061 m
50 Levanna Centrale 3619 m
51 Grande Rousse 3607 m
52 La Tsanteleina 3602 m
53 Aiguille de la Grande Sassière 3747 m
54 La Grande Motte 3653 m
55 La Grande Casse 3855 m
56 Mont Pourri 3779 m

Details

Aufnahmestandort: Mont Grand Rochére (3326 m)      Fotografiert von: Bruno Schlenker
Gebiet: Montblanc-Gruppe      Datum: 13.10.2019
Andreas hatte mich eingeladen mit ihm auf den Mont Grand Rochere zu steigen und dort zu biwakieren. Jetzt im Herbst wäre stabiles Wetter, keine Menschen mehr unterwegs und ich könnte dabei noch ein Panorama der Montblanc Gruppe machen.
Gesagt, getan. Leider war es dann so, dass als wir auf dem Gipfel angekommen waren eine grosse Wolkenbank den Blick auf den Montblanc und seine Trabanten verhinderte.
Auch als wir unsere Biwak eingerichtet hatten war die Sicht nicht besser.
Deshalb hoffte ich, dass der nächste Tag bessere Sichtverhältnisse bringen würde. Das war dann tatsächlich auch so, mit der Einschränkung, dass der Montblanc eine Haube aufgesetzt hatte.
Egal, ich machte fleißig einige Aufnahmen vor, während und nach dem Sonnenaufgang. Die Sonne war nur während des tatsächlichen Aufgangs kurz zu sehen, da sie kurz danach hinter einer Wolkenbank wieder verschwand. Aber die Zeit war ausreichend um den Sonnenaufgang festzuhalten.
28 Hochformataufnahmen:
Brennweite 50 mm
Belichtung: 1/400 sec.
Blende: f/6,3
ISO 250

Kommentare

Dann ist das auf dem Montblanc ja wohl das Sahnehäubchen!
Eine herrliche Stimmung konntest du da festhalten.
VG Manfred
17.01.2021 16:24 , Manfred Hainz
Über die Wolken waren die Mont Blanc und Jorasses Besteiger sicher noch weniger entzückt als ihr aus sicherer Entfernung mit einem fantastischen gesichterten Rundblick.
17.01.2021 17:42 , Günter Diez
eine würdige a-p Erstbesteigung 
ich kann gut nachvollziehen, wie Dich die Wolke über dem Mont Blanc geärgert hat. Auch die Meije hat sich ja versteckt .... So oder so ein absolut geniales und phantastisches Panorama von einem klasse Aussichtsgipfel. Das bisher schönste Pano des Jahres - wird wohl noch eine Weile so bleiben ... LG Alexander
17.01.2021 18:20 , Alexander Von Mackensen
WOW, das ist wahrlich die hohe Schule der (Alpen-)Panoramafotografie!
17.01.2021 19:55 , Andre Frick
Auch die Wolken über der Grivola lohnen eine Erwähnung, was für ein genialer Moment, den du da erwischt hast.
17.01.2021 20:38 , Jens Vischer
Den hab ich doch gerade beschriftet ;-) Offenbar ein einmaliger Aussichtsberg. VG Martin
17.01.2021 20:49 , Martin Kraus
Überirdisch!
17.01.2021 22:19 , Benjamin Vogel
Ich möchte nicht versäumen, hier auch noch danke zu sagen. Fürs Teilen dieses Blickes zu dieser Stunde mit diesen Wölkchen. Kann man denn da oben gut liegen? Das Ding ist doch, wie der Name schon gesagt, ganz schön scharf. VG Peter
19.01.2021 23:14 , Peter Brandt
Hallo Peter vielen Dank für deinen Kommentar. Was nun das bequeme Liegen angeht, so befindet sich ca. 4-5 Meter unterhalb des Gipfels eine kleine, schmale Plattform auf der wir zwei Biwakplätze eingerichtet haben: Steine wegschaffen, Fläche einebnen und mit Hilfe von Steinen einen Wind- und Wegrollschutz bauen. Isoliermatte auslegen , Schlafsack darauf ausbreiten und Bergschuhe als Kopfkissen platzieren. Fertig ist der Biwakplatz. Besonders bequem ist das ganze nicht aber für eine Nacht ausreichend.
Für Abend - und Morgentee befand sich ausreichen Schnee auf dem Gipfel. Zu später Stunde hat sich noch ein Schneehuhn nur wenige Meter von uns für die Nacht eingerichtet.
Gruß Bruno.
20.01.2021 15:45 , Bruno Schlenker
Danke, Bruno, das merk ich mir gern. VG Peter
26.01.2021 21:42 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Bruno Schlenker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100