Im Norden thront der Mont Blanc   6972
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cheval Noir 2838m
2 Pointe Percée 2752m
3 Le Grand Mont 2686m
4 Grand Galibier 3228m
5 Mont Bréqin 3130m
6 Dômes de Miage 3673m
7 Aiguille de Bionnassay 4052m
8 Dôme du Gôuter 4304m
9 Mont Blanc 4810m
10 Aiguille Verte 4122m
11 Dent du Géant 4013m
12 Aiguille de Péclet 3561m
13 Grandes Jorasses 4208m
14 Montagne des Agneaux 3664m
15 Mont Pourri 3779m
16 Mont Thabor 3178m
17 Grande Casse 3855m
18 Grand Combin 4314m
19 Dent Parrachée 3697m
20 Aiguille de la Grande Sassière 3751m
21 Dent Blanche 4357m
22 Weisshorn 4505m
23 Dent d'Hérens 4171m
24 Grand Roc Noir 3587m
25 Matterhorn 4478m
26 Dom 4545m
27 Grivola 3969m
28 Breithorn 4164m
29 Gran Paradiso 4063m
30 Aiguille de la Scolette 3506m
31 Pointe de Ronce 3612m
32 Pointe de Charbonnel 3752m
33 Uia di Ciamarella 3676m
34 Rocciamelone 3538m
35 Punta Lunella 2772m
36 Cima Ciantiplagna 2849m
37 Pointe Durand 3932m

Details

Aufnahmestandort: Mont Pelvoux - Pointe Puiseux (3943 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Dauphiné Alpen      Datum: 17.07.2021 08:01
Nachdem im gesamten Alpenraum für mehrere Tage ergiebiger Regen angekündigt war, flüchteten wir (wie auch viele andere Bergsportler) von Cham' südwärts ins Dauphiné. Auch dort war zwar kein Tourenwetter, doch wir konnten die Regenphase im Gebiet um Ailefroide in den tollen Granit-Klettereien zubringen. Für das anschließende Wochenende schob sich allerdings ein Zwischenhoch ein und wir verlegten unser Betätigungsfeld entsprechend wieder eine Etage höher...

Vom Refuge du Pelvoux ging es bei guten Bedingungen den Normalweg durch das Cooligde-Couloir auf einen der südlichsten Hochgipfel der Alpen, den Mont Pelvoux - ein auch alpingeschichtlich interessanter Berg.
Noch interessanter als die Historie und unsere nicht allzu schwierige Route empfand ich allerdings das Gipfelpanorama. Zuerst habe ich hier versucht einen etwas größeren Ausschnitt der Hauptalpen einzufangen, die hier natürlich vom Mont Blanc dominiert werden.
Weitere Pano's sollen noch folgen :-)

Sony RX100 III mit 26mm (70mm) x 2
F4, 1/300 sek.

Kommentare

Super! Wieder einer, der die Dauphiné entdeckt hat und dann noch mit einem so schönen Auftaktpano, da freue ich mich auf mehr! LG Alexander
06.11.2021 21:11 , Alexander Von Mackensen
Ganz starker Auftakt für hoffentlich noch weitere Bilder von dort, André! VG Peter
06.11.2021 22:38 , Peter Brandt
Aha, nach den Mont-Blanc-Gruppen-Krachern nun ein Standortwechsel ;-) ... und gleich ein weiterer verheißungsvoller Auftakt aus einer auch von mir geliebten Region, André !!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
07.11.2021 09:41 , Hans-Jörg Bäuerle
Beeindruckende Sicht an dem Zwischenhochtag. LG Niels
07.11.2021 09:55 , Niels Müller-Warmuth
Der erste Gipfel den ich in den Ècrins bestiegen haben. Ich erinnere mich noch gut, weil ich beim Aufstieg merkte, dass mein Ehering nicht mehr an meinem Finger war. Ich konnte deshalb die zwei Gipfel mit ihrer Aussicht nicht richtig geniessen, weil ich in Gedanken schon auf der Hütte war und den Ring suchte.
Tatsächlich lag er noch im Lager unter der Matratze!
LG. Bruno.
07.11.2021 16:25 , Bruno Schlenker
Gratuliere Andre, wieder mal ein toller, hoher Gipfel!
09.11.2021 09:37 , Johannes Ha

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100