Traumtag in der Berner Eiswelt   8376
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schwarzhorn 2927m
2 Pilatus 2119m
3 Wetterhorn 3690m
4 Mittelhorn 3702m
5 Rosenhorn 3689m
6 Schreckhorn 4078m
7 Obers Ischmeer
8 Lauteraarhorn 4042m
9 Gross Schärhorn 3296m
10 Tödi 3613m
11 Klein Fiescherhorn 3895m
12 Dammastock 3630m
13 Galenstock 3586m
14 Piz Bernina 4049m
15 Agassizhorn 3947m
16 Finsteraarhorn 4274m
17 Basòdino 3272m
18 Galmihorn 3507m
19 Blinnenhorn 3374m
20 Hinter Fiescherhorn 4025m
21 Gross Grünhorn 4043m
22 Gross Wannenhorn 3905m
23 Fiescher Gabelhorn 3876m
24 Chamm 3865m
25 Monte Leone 3553m
26 Weissmies 4017m
27 Fletschhorn 3985m
28 Dufourspitze 4634m
29 Liskamm 4532m
30 Dom 4545m
31 Konkordiaplatz
32 Matterhorn 4478m
33 Aletschhorn 4195m
34 Dent Blanche 4357m
35 Grosser Aletschfirn
36 Grand Combin 4314m
37 Bietschhorn 3933m
38 Mont Blanc 4810m
39 Ewigschneefäld
40 Äbeni Flue 3961m
41 Balmhorn 3697m
42 Les Diablerets 3210m
43 Doldenhorn 3638m
44 Rottalhorn 3972m
45 Jungfrau 4158m
46 Mönchsjochhütte 3624m
47 Mönch 4110m
48 Eiger 3967m
49 Mittellegihütte 3355m
50 Hohgant 2197m
51 Faulhorn 2680m
52 Ischmeer
53 Schratteflue 2092m
54 Grindelwald 1035m

Details

Aufnahmestandort: Gross Fiescherhorn (4049 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Berner Alpen      Datum: 25.06.2022 08:18
Nachdem wir die Mönchüberschreitung bereits erfolgreich gemeistert hatten und einen Schlechtwettertag auf der Mönchsjochhütte ausharren mussten, wollten wir den Urlaub mit der Besteigung des Gross Fiescherhorns abrunden. Es sollte ein neuerliches kräftiges Hochdruckfenster geben, das durch den Temperatursturz in der klaren Luft gute Sichten versprach. Jedoch hatte die Kaltfront ergiebige Neuschneemengen gebracht, sodass selbst der gang zur Hüttentoilette über die Terrasse der Mönchjochhütte im Neuschneetreiben ein unangenehmes Unterfangen wurde. Dennoch wollten wir das Fiescherhorn via Walchergrat versuchen und hatten dabei das Glück, dass an jenem Morgen ein Bergführer mit Kunden eine viertel Stunde vor uns aufgebrochen war und die Spur über das gefühlt endlose Ewigschneefäld legte.

Die eigentliche Herausforderung wurde allerdings dann der bis zu 45° steile Gipfelaufschwung, der bereits recht eisig war und eine Absicherung mit Eisschrauben verlangte – einen versehentlichen Direktabstieg über die sehr exponierte, knapp 1300m hohe Fiescherwand nach Grindelwald wollten wir zumindest nach Kräften vermeiden!

Im Anschluss an dieses fordernde Finale standen wir bald am engen Gipfel des Fiescherhorns mit einer genialen Fernsicht über alles was das Oberland zu bieten hat! Ewigkeiten hätten wir hier bleiben können, nur zum Schauen und Fotos machen, wenn nicht der garste Wind und die kalten Temperaturen wären…

Sony RX100 III mit 9mm (24mm)
F4, 1/320 sek.

Kommentare

Beeindruckendes Panorama von einer beeindruckenden Tour. Gratulation zu beidem!
16.11.2022 23:11 , Matthias Matthey
Glückwunsch zu der anspruchsvollen Tour, aber auch zum tollen Panorama. LG Niels
17.11.2022 06:21 , Niels Müller-Warmuth
Wow! War auch der Anmarsch kein gemütliches Schlenkern, so hast Du doch, wenn mir das Wortspiel erlaubt ist, oben am Gipfel ein herrliches Panorama geschlenkert.
17.11.2022 10:35 , Matthias Knapp
Fantastisch! Danke, dass du uns an diesem Erlebnis teilhaben lässt.
17.11.2022 11:15 , Jens Vischer
Absolutes Top-Panorama von exklusivem Standort. VG Peter
17.11.2022 14:24 , Peter Brandt
Ganz großes Kino!
17.11.2022 16:43 , Benjamin Vogel
Ein Privileg, diese Aussicht bei diesen Bedingungen erleben zu dürfen - und auch für uns im warmen Zimmer eine große Freude. VG Martin
20.11.2022 19:41 , Martin Kraus
Einer der schönsten Gipfel im Oberland! Lieber Gruss Bruno.
21.11.2022 13:19 , Bruno Schlenker

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100