Vorfrühling im Ostallgäu   3744
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Zugspitze
2 Kreuzspitze
3 Geierköpfe
4 Ammergauer Hochplatte
5 Geiselstein
6 Brandnerschrofen
7 Loreakopf
8 Säuling
9 Neuschwanstein
10 Thaneller
11 Hintere Platteinspitze
12 Imster Muttekopf
13 Lechtal
14 Knittelkarspitze
15 Dremelspitze
16 Gehrenspitze
17 Kellespitze
18 Gimpel
19 Leilachspitze
20 Brentenjoch
21 Hochvogel
22 Aggenstein
23 Auerberg
24 Breitenberg
25 Rhonenspitze
26 Ponten
27 Großer Daumen
28 Nebelhorn
29 Kühgundspitze
30 Edelsberg
31 Alpspitze
32 Wertacher Hörnle
33 Riedberger Horn
34 Grünten
35 Stuiben
36 Rindalphorn
37 Hauchenberg

Details

Aufnahmestandort: Kapelle St. Magdalena, Rettenbach im Ostallgäu (961 m)      Fotografiert von: Robert Walker
Gebiet: Allgäuer Alpen      Datum: 14.02.2023
Blick vom Weichberg zu den gleissenden Schneeflanken der Ammergauer, Lechtaler und Allgäuer Alpen.
Im schwäbischen und bayerischen Vorland gibt es mehrere solcher Aussichtsbalkone, der bekannteste ist wohl der Hohe Peissenberg, Spitzname "Bayerischer Rigi".

Kommentare

auf jeden Fall ein interessanter Standort. Drei kleine Anmerkungen: welche Software benutzt Du, denn der linke Bildrand mit der Zugspitze sieht doch arg in die Länge gezogen aus. Natürlich sind bei einer solchen Gegenlichtstimmung die Kontraste sehr, sehr stark. Wenn die Tiefen nicht ganz so dunkel sind, würde das Pano wohl etwas freundlicher 'rüberkommen. Hast Du die Bilder mit autormatischem Weißabgleich gemacht? Es sind gewisse Sprünge bei der Farbwiedergabe im Himmel erkennbar. Eine Überarbeitung lohnt sich definitiv :-) LG Alexander
17.02.2023 08:29 , Alexander Von Mackensen
@Alexander 
Gut beobachtet, meine RX100 hat keine Gegenlichtblende und so ist mir immer auf der linken Bildseite Störlicht reingekommen. Ich war einfach zu betrunken von der warmen Sonne ...
Ich habs mühevoll versucht zu eliminieren, ist mir aber nicht ganz gelungen.
Zum Stacken verwende ich HUGIN, aber die Zugspitze ist von dieser Seite wirklich sehr BREIT und dominant, also keine Verzerrung.
LG Robert
17.02.2023 17:14 , Robert Walker
Mir hat Hugin auch schon mal so einen Streich gespielt und die Berge flacher gezeigt als sie in echt sind. Das Phänomen sehe ich hier ganz klar gegeben. Bei mir habe ich dass vor vielen Jahren beim Bild 12400 diskutiert, bevor ich mit anderen Stitcher einen Reload angefertigt hatte. VG Peter
19.02.2023 20:14 , Peter Brandt

Kommentar schreiben


Robert Walker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100