Alpages de Touno et Roua   64457
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pointe de Tsirouc 2778m
2 Diablon (de Moiry) 3053m
3 Sex de Marenda 2906m
4 Sasseneire 3254m
5 Grimentz 1564m
6 Bendolla 2112m
7 Becs de Bosson 3149m
8 Roc de la Tsa 2911m
9 Roc d'Orzival 2853m
10 Sex de la Brinta 2693m
11 La Brinta 2660m
12 Les Diablerets 3210m
13 Cret-du-Midi 2331m
14 Oldenhorn 3123m
15 Pinsec 1292m
16 Wildhorn 3248m
17 St-Luc 1655m
18 Crans-Montana
19 Aminona
20 Sierre / Siders
21 Tothorn 2935m
22 Hotel Weisshorn 2337m
23 Wildstrubel 3244m
24 Tignousa 2180m
25 Grossstrubel 3243m
26 Cabane Bella Tola 2346m
27 Rothorn 2998m
28 Bella Tola 3025m
29 Pas de Boeuf 2817m
30 Chiesso (Montage de Touno) 2201m
31 Meidspitz (Corne du Boeuf) 2935m
32 Meidpass 2790m
33 Meidzähnd (Pigne de Combavert) 2871m
34 Le Touno 3018m
35 Turtmannspitze (südl.) 3070m
36 Le Boudri (Burgihorn) 3070m
37 Hirsihorn (Pointe de la Forcletta) 3076m
38 L'Omen Roso 3041m
39 Frilihorn 3145m
40 Bella Vouarda 2621m
41 Bishorn 4153m
42 Weisshorn 4505m
43 Bec de Nava 2667m
44 Garde de Bordon 3310m
45 Corne de Sorebois 2895m

Details

Aufnahmestandort: Bec de Nava (Vorgipfel) (2466 m)      Fotografiert von: Dirk Becker
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 04.08.2008 - 12:29
Der erste Urlaubstag im Val d'Anniviers war gleichzeitig ein Ausruhtag, hatten unsere Beine doch am Vortag 1650m Aufstieg und 3150m Abstieg hinter sich gebracht. - Entgegen der Wettervorhersage schien jedoch beständig die Sonne, so dass wir schnell von St-Luc zum Hotel Weisshorn hinaufeilten. Den winzigen Vorgipfel der Becs de Nava konnten wir dann (aus alter Gewohnheit) auch nicht links liegen lassen...

Am Hotel Weisshorn lässt sich bereits ein großer Teil des Val d'Anniviers überblicken, einige Gipfel, die der Besteigung harren, recken sich in die Höhe und ganz weit hinten leuchtet - mit den Wolken kämpfend - der Namensgeber selber, das Weisshorn, freundlich herüber.

So schön können Ruhetage sein... :-)

Canon EOS 400D - Tamron 18-250mm - Autopano Pro 1.4.2 - Adobe PSE 6.0
12 Querformataufnahmen (360°) mit ISO-100 - f/6.3 - 1/125s - 18mm.

Kommentare

Wahrlich unermüdlich... 
...beim Bergsteigen (4800m HD an einem Tag (:-O) und auch beim Panoramisieren, die Beckers, einfach ansteckend, dazu noch aus einem Gebiet, das mir dem Namen nach fast spanisch (Touno+Roua+Nava) vorkommt (:-)) lg Fredy
08.09.2008 22:35 , Fredy Haubenschmid
Das war ja ein verdienter Ruhetag, bei 2000m Abstieg streikt mein Knie, tolle Leistung.
08.09.2008 23:07 , René Tessaro
Neidlos... 
ein ***** Panorama; und gratuliere dir zu deiner Leistung, da bin ich aber schon ein wenig neidisch. (:-D)) Lg Gerhard.
08.09.2008 23:38 , Gerhard Eidenberger
RELOAD 
Nachdem ich dieses Panorama auf einem anderen Bildschirm gesehen habe, war ich nicht mehr zufrieden: Viel zu dunkel war es; jetzt in der aufgehellten Version sind die grünen Wälder auch wirklich grün... - Vielleicht gefällt es nun besser!? - LG, dirk
09.09.2008 20:42 , Dirk Becker
Schon gestern wollte ich meine Verwunderung darüber zum Ausdruck bringen, daß man ein Panorama, daß in den Tiefen fast überhaupt keine Zeichnung hat und dessen helle Stellen viel zu blaß waren, mit der Höchstnote bewerten kann. Doch jetzt, wo ich dazu etwas schreiben wollte, sehe ich, daß es Dirk selbst gemerkt und verbessert hat. Nun kann ich auch den für mich besonders interessanten Rundblick genießen, schon deshalb, weil es hier einige Gipfel gibt, auf denen ich schon gewesen bin.
09.09.2008 22:56 , Heinz Höra
top ten verdächtig. der himmel sieht fast schon ein wenig übernatürlich aus, (stark) nachbearbeitet?
15.09.2008 00:21 , Florian Kreß

Kommentar schreiben


Dirk Becker

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100