Vom Weisshorn bis zum Mont Blanc   74171
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Brunegghorn, 3846m
2 Le Tuono, 3018m
3 Pt. Burnaby, 4135m
4 Bieshorn, 4161m
5 L'Omen Rosso, 3145m
6 Weisshorn, 4506m
7 Les Diablons, 3609m
8 Becs de Nava, 2667m
9 Schallihorn, 3978m
10 Pt. Nord de Moming, 3863m
11 Pt. Sud de Moming, 3963m
12 Zinalrothorn, 4221m
13 Blanc de Moming, 3621m
14 Besso, 3663m
15 Wellenkuppe, 3910m
16 Obergabelhorn, 4070m
17 Mt Durant, 3713m
18 Matterhorn, 4505m
19 Garde de Bordon, 3310m
20 Corne de Sorobois, 2896m
21 Grand Cornier, 3962m
22 Dent Blanche, 4356m
23 Dent des Rosses, 3613m
24 Pt. de Mourti Ost, 3564m
25 Pt. de Mourti West, 3529m
26 Dent d'Hérens, 4177m
27 Tsa de l'Ano
28 Roc d'Orzival, 2853m
29 Cret du Midi, 2313m
30 La Brinta, 2660m
31 Becs de Bosson, 3149m
32 La Maya, 2916m
33 Pigne d'Arolla, 3796m
34 Mt. Noble, 2673m
35 La Serpentine
36 Mont de l'Etoile
37 Mont Blanc de Cheilon, Ostgipfel
38 Aiguilles Rouges d'Arolla
39 Mt. Blanc de Cheilon, Westgipfel, 3871m
40 Pointe de Vouasson
41 La Luette, 33548m
42 Mt. Pleureur, 3706m
43 Rochers du Bouc, 3314m
44 Gd. Combin de la Tsessette, 4141m
45 Gd. Combin de Grafeneire, 4314m
46 Gd. Combin de Valsorey, 4184m
47 Rosablanche
48 Le Métaillier, 3213m
49 Les Louérettes, 3069 m
50 Petit Combin
51 Mt. Fort, 3328m
52 Bec des Etagnes, 3233m
53 Becs de la Moteau, 2922m
54 Mont du Sion, 3040m
55 Col du Mont Gelé, 2943m
56 Mont Gelé, 3023m
57 Col de Chassoure, 2744m
58 Point Walker Gd Jorasses, 4208m
59 Mont Dolent, 3820 m
60 Aiguille de Triolet, 3870 m
61 Dent du Géant
62 Tour Noir, 3836m
63 Les Courtes, 3856 m
64 Mt. Blanc, 4807m
65 Sessellift Cabane de Bois
66 Aiguille d'Argentière, 3901 m
67 Les Droites, 4000m
68 Aig. Verte, 4122m
69 Aig. du Chardonnet, 3824m
70 Pierre Avoi
71 Sessellift La Barmaz
72 Aig. du Tour, 3540m
73 Cabane Violettes, 2250m

Details

Aufnahmestandort: Aminona, La Toula      Fotografiert von: Robert Mitschke
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 06.03.2008
...reicht die Sicht vom oberen Teil des Skigebiets Crans-Montana-Aminona (CMA) oberhalb Sierre. Dies ist die dritte und wohl endgültige Version dieses Panoramas, an deren Entstehung Heinz Höra großen Anteil hatte. Ihm sei daher hier herzlich gedankt. Die ersten beiden Versionen hatten Fehler in den Höhenverhältnissen der einzelnen Berge, nachzuvollziehen unter #3323 und #4350. Den linken Teil von Fletschhorn über Dom bis zum Brunegghorn musste ich daher leider opfern, ich denke ich werde ihn nochmal gesondert zeigen. Dieser Ausschnitt besteht aus ca. 35 Einzelaufnahmen verbunden mit Hugin, aufgenommen mit Nikon D50 und Sigma 55-200 3,5-5,6 bei 135mm, Blende 6,3, 1/2000sec und ISO200 am 6. März um etwa 10 Uhr.
#
#
#
RELOAD von #3323.
Überarbeitet, nachdem Heinz dankenswerter Weise auf den Mißstand hingewiesen und mit hilfreichem Rat zur Seite gestanden hat (Kommentare von #3323):

"Ganz sehr verbogen ist dieses an sich gute Panorama, das mir jetzt erst aufgefallen ist. Der Mont Blanc ist viel sehr überhöht. Er dürfte höchstens so hoch sein, wie die gegenüberliegenden Dreitausender. Das Weisshorn muss von hier aus alle Berge weit überragen.
25.07.2008 16:55, Heinz Höra
Danke Heinz, für den Hinweis. Ich werde mal schauen, was ich daran noch verbessern kann. Würdest du sagen, dass es in sich verbogen ist, oder dass es insgesamt leicht nach links gedreht ist? Danke schon mal im Voraus für deine Hilfe, ich schätze mal, dass du einer der wenigen kompetenten Ansprechpartner hier für solch geo-matematischen Dinge bist.
25.07.2008 17:20, Robert Mitschke
Robert, wenn Du nicht neu stitchen willst, dann müßtest Du eben das gesamte Panorama um ca. 1,7° drehen, was eine ganze Menge ist und wodurch es natürlich viel schmaler wird. Du kannst Dir ja nochmals mein Panorama #380 anschauen. Da ist zu sehen, wie die Höhenverhältnisse sein müssen, obwohl das 800 m tiefer aufgenommen wurde. Aber die Verhältnisse sind sogar von der über 2500 m hohen Bellalui so.
25.07.2008 23:17, Heinz Höra"
#
#
#
RELOAD #4350
Lieber Heinz,
sind die Höhenverhältnisse so wirklichkeitsgetreuer wiedergegeben? Das Verhältnis Weisshorn - Mont-Blanc sieht in meinen Augen verbessert aus, allerdings habe ich selbst den Eindruck, dass alle Berge links/östlich des Weisshorns zu niedrig dargestellt sind. Ist das Panorama etwa noch in sich verdreht? Ich habe komplett neu gestiched, drehen um 1,7° hat Photoshop nicht mitgemacht.

Robert, ich habe Deinen neuen TEST-Stitch in Augenschein genommen, aber erst mal nur feststellen können, daß die größte Abweichung im alten Panorama - Combin war da höher wiedergegeben als das Weisshorn - hier nicht mehr so ist. Um es richtig prüfen zu können und um Dir auch einige Anhaltspunkte geben zu können, brauche ich vor allen Dingen die Höhe Deines Aufnahmestandpunktes. La Toula ist doch die Bergstation des Sesselliftes, der zwischen Violettes und Pt. M. Bonvin liegt. Du hast bei #3323 eine Höhe von 2300 m angegeben, was aber wohl nicht stimmt. Sei gegrüßt von Heinz
17.09.2008 23:35, Heinz Höra
Ganz genau kann ich die Höhe nicht angeben, da ich nicht bei Berg- oder Talstation des Lifts panoramisiert habe, sondern von einem kleinen Hügel neben der Piste. Les Violettes ist 2250m hoch gelegen, die Hütte am rechten Bildrand liegt leicht unterhalb von Les Violettes und ich würde ausgehend vom Bild schätzen, dass mein Standpunkt in etwa gleich hoch war, also 2200m - 2250m. Ich habe beim Kauf meines neuen Handys darauf geachtet, dass es einen GPS empfänger hat. Ungenaue Standortbestimmungen sollten also der Vergangenheit angehören. Herzlichsten Dank für deine Bemühungen! Ich würde mich freuen, wenn du auch kurz erklärst, wie du die Höhen überprüfst, damit ich vielleicht etwas davon lernen kann.
18.09.2008 07:23, Robert Mitschke
Robert, ich habe mir Dein neu gestitchtes Panorama etwas genauer angesehen und kann sagen, daß es in der rechten Hälfte ziemlich gut den Höhenverhältnissen entspricht. Dabei habe ich als Aufnahmestandpunkt eine Höhe von 2200 m genommen und zwar direkt an der Trasse des langen Sesselliftes, der auf ca. 1980 m in Colombiere beginnt und über les Taules bis auf ca. 2540 m hochgeht. Als Koordinatenwerte habe ich 605,39 / 133,00 genommen. Der Mont Blanc und auch der Grand Combin werden jetzt im richtigen Verhältnis zu den Bergen im rechten Teil wiedergegeben. Aber in der linken Hälfte werden zum Rand hin die Berge immer stärker zu niedrig. Der Dom muß z. B. ungefähr genau so hoch wie die Dent Blanche sein und Fletsch- und Lagginhorn müssen ziemlich genau so hoch wie das Illhorn sein. Das ist natürlich nicht mehr so schlimm, wie vorher die Überhöhung von Combin und Mont Blanc. Falls Du das noch verbessern willst, solltest Du mal im Panorama-Bildeditor die Mittellinie so hinschieben, daß sie durch Punkte geht, die eine Höhe von 2200 m haben. Dabei setze ich voraus, daß die Arbeitsweise mit Hugin ungefähr so wie mit PTGui ist.
19.09.2008 20:05, Heinz Höra
Herzlichen Dank Heinz,
für deine Mühe. Ich werde versuchen, das linke Viertel etwas anzuheben. Mit Hugin kann man die Horizontlinie gut bestimmen und auf etwa 2200 Meter legen, allerdings muss ich mich in die Möglichkeiten, einzelne Bildbereiche zu "verbiegen" noch einarbeiten. Wenn mir das nicht gelingen sollte werde ich den Bereich links vom Bieshorn/Le Tuono wohl oder übel opfern... Danke nochmals und viele Grüße aus Norddeutschland [hier ist panoramisieren einfacher, die Höhe ist eigentlich überall 0m über NN:-)]!
20.09.2008 11:14, Robert Mitschke
Robert, ich habe einige Punkte, die ca. auf 2200 m liegen, in Deinem Panorama markiert. Beim Stitchen mußt Du das gesamte Panorama - nicht die Einzelbilder - so drehen und nach oben oder unten schieben, bis die Mittellinie des Bildeditors durch alle diese Punkte geht. Wenn Du dann optimierst, werden alle Teilbilder so gedreht und verschoben, daß die Kontrollpunkte möglichst gut übereinstimmen und dann müßten die Höhenverhältnisse stimmen. Da das Ergebnis aber noch von vielen anderen Werten abhängt (Kontrollpunkte, Brennweite, Startwerte a, b und c, welche Größen für die Optimierung zugelassen sind, ob dabei auch die Brennweite ist usw.), kann es auch nicht erfolgreich werden. 43 Bilder zu stitchen ist schon eine größere Aufgabe. Und wenn Du überprüfst, ob die Kontrollpunkte alle i. O. sind, dann hast Du zu tun. Für das, was Du bisher gemacht hast, verdient Dein Panorama aber schon eine sehr gute Bewertung. Nachdem ich mir alles so genau genau angesehen habe, ist mir klar geworden, was ich verpaßt habe, als ich auf Cry d'Er so schlechtes Wetter hatte.
22.09.2008 14:37, Heinz Höra

Kommentare

Hi Robert, das ist ja ein wunderschönes Panorama aus einer der schönsten Ecken der Alpen (für mich zumindest). Könntest du aber doch noch ein weinig nachschärfen. --> Bewertung folgt. LG Johann
09.10.2008 16:16 , Johann Ilmberger
Lieber Johann, 
ich schärfe grundsätzlich nicht nach. Ich mag künstlich über-kontrastierte Kanten nicht, aber das ist sicher Geschmackssache. Wenn dir die Schärfe nicht ausreichend ist, lasse das in deine Bewertung einfließen, damit habe ich keine Probleme und du brauchst auch keine "Rache-Bewertungen" befürchten. Viele der tollen Gipfel sind nunmal einige Kilometer entfernt, der Mont-Blanc sogar rund 70Km. Dass da nicht mehr alles knackscharf ist, finde ich nur natürlich, der Dunst war ja auch mit bloßem Auge erkennbar. Ich stimme dir aber zu, wenn du von der schönsten Ecke der Alpen sprichst. Ich habe mich in dieser Woche das ein oder andere mal beim Skifahren auf die Nase gelegt, weil ich nur Augen für die imposanten Berge, nicht aber für die Piste hatte. Aber das war's wert!;-) Sei gegrüßt von Robert
09.10.2008 16:50 , Robert Mitschke
Unter diesem Gesichtspunkt habe ich das noch gar nicht gesehen. Da hat jeder seine eigene Ansicht und das sollte ja muss man respektieren. Wenn ich dagegen noch andere "4-Sternepanos" anschaue muss ich hier doch die vier zücken. Der Blick aufs Bishorn / Weishorn erinnert mich übrigens sehr an letztes Jahr als ich bei ähnlich tollem Wetter dort oben stand. LG Johann
09.10.2008 17:08 , Johann Ilmberger
Ein wunderschönes Panorama von einem in a-p.de durchaus öfter frequentierten Standort :-) - Mir genügt die Schärfe; die Klarheit der Berge ist beeindruckend. Und dass ich genau diese Berge besonders mag, habe ich ja auch schon öfters gezeigt... :-) - Sehr gute Arbeit! - LG, dirk
09.10.2008 20:49 , Dirk Becker
@Johann: Was mir gerade noch auffällt: sowohl ich in diesem als auch du in deinem schönen Bieshorn-Pano haben beim Weisshorn falsch verlinkt. Walter Hubers Pano entstand auf dem Weisshorn in den Plessurer Alpen.
09.10.2008 23:56 , Robert Mitschke
@Johann und Robert: Ich verlinke am Weisshorn immer gerne den Roth'schen Klassiker #95 - ein ganz tolles Panorama aus der Anfangszeit von a-p (und das einzige am wallisischen Weisshorn mit geografischen Koordinaten). - LG, dirk
10.10.2008 10:04 , Dirk Becker
@Dirk: Habe jetzt auch #95, gestern spät abends von deinem Bec-de-Nava-Vorgipfel-Pano abgeschaut. Das stammt zwar von deutlich unterhalb des Weisshorn-Gipfels, hat aber eine tolle Lichtstimmung.
10.10.2008 11:46 , Robert Mitschke

Kommentar schreiben


Robert Mitschke

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100