Adamello im Abendlicht   65973
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Lobbia Alta 3196 m
2 Punta del Lago Ghiacciato 3088 m
3 Cresta Croce 3276 m
4 Dosson di Genova 3419 m
5 Punta Pisgana 3097 m
6 Vedretta del Mandrone
7 Monte Fumo 3418 m
8 Corno di Bedole 3221 m
9 Monte Mandrone 3281 m
10 Monte Venezia 3290 m
11 Vedretta di Pisgana
12 Monte Narcanello 3291 m
13 Punta del Venerocolo 3323 m
14 Corno Bianco 3434 m
15 Cima di Salimmo 3104 m
16 La Calotta 3211 m
17 Adamello 3554 m

Details

Aufnahmestandort: Pizzo di Val Umbrina (3222 m)      Fotografiert von: Paolo Chiti
Gebiet: Adamello-Presanella-Alpen      Datum: 4.6.2006
Diese Aufnahme entstand kurz vor Sonnernuntergang (nach 20 Uhr) dank des glücklichen Umstands, dass die kompakte Wolkendecke kurz aufgetan hat und die warmen abendlichen Sonnenstrahlen diese fantastische Bergwelt ungehindert anleuchten konnten. Das Panorama ist ein Ausschnitt eines einzigen Bildes (keine Montage!), was sich leider am linken und rechten Rand durch die etwas geringere Schärfe bemerkbar macht. Die Beschriftung dürfte im Großen und Ganzen so stimmen, obwohl ich mir bei den ganz linken Gipfeln nicht ganz sicher bin.

Kommentare

Hervorragend - toll die Stimmung zwischen den Wolken und den angestrahlten Gletschern.
15.06.2006 07:37 , Dietrich Kunze
fantastisch... 
großartige Berge in einem wunderbaren Panoramabild. Die Qualität ist erstaunlich gut, ich sehe auch keine Stitchfehler ;-)
Beste Grüße von Marco
16.06.2006 09:48 , M. Klüber
Adamello - ein klangvoller Name 
und hier herrlich abgelichtet. Das Bild gibt einen ausgezeichneten Einblick in diese Hochgebirgslandschaft, dazu die ganz besonderen Lichtverhältnisse. Bei der Suche nach dem Aufnahmestandpunkt in der Karte habe ich aber eine Überraschung erlebt, weil er noch nördlich des Tonale-Paßes, offenbar beim Biwak Battaglione Ortles ist. Nicht weit davon müßte ja Dein Panorama "Südliche Ortleralpen" entstanden sein, Paolo? Der Aufnahmestandpunkt hat mich deshalb interessiert, weil ich wissen wollte, mit welcher KB-Brennweite die Aufnahme gemacht wurde. Da ich mit dem gefundenen Aufnahmestandpunkt ermitteln konnte, daß der Breitenwinkel des Panoramas ca. 20° ist, müßten es ca. 105 mm gewesen sein. Denn die Aufnahme ist ungemein scharf, auch in den Randbereichen. Und es gibt keine störenden Schärfungsartefakte. Ich habe mal bei meinen Aufnahmen Ausschnitte solcher Größe gemacht und feststellen müssen, daß mit Weitwinkelaufnahmen solche Schärfe nicht zu erhalten ist.
16.06.2006 17:14 , Heinz Höra
Heinz, ich staune! Mit deinen ausgerechneten 105 mm Brennweite (entsprechend KB) liegst du genau richtig und ebenso mit dem genauen Aufnahmestandpunkt: nur wenige hundert Meter nördlich des Bivacco Battaglione Ortles! Kaum zu fassen, dass du das herausgefunden hast (oder ist es dir etwa gelungen aus dem Bild die EXIF-Daten zu extrahieren?). Das Bild wurde mit einem 28-70-Zoom bei 70 mm (entspr. 105 mm KB) aufgenommen. Wie du richtig sagtest liegt der Aufnahmestandpunkt nicht allzuweit entfernt vom Standpunkt des Panoramas „Südliche Ortleralpen“. Gruß Paolo
16.06.2006 18:30 , Paolo Chiti
Noch eine Ergänzung, 
die ganz allgemeiner Natur ist und die ich heute nachmittag nicht mehr in meinen (schrittweise erstellten) Kommentar unterbringen konnte, weil mich mein DSL-Anschluß dauernd in Stich gelassen hat. Anfang April hatte ich bei Axel Zehnders "Schesaplana"-Bild mit den halbabgeschnittenen Kühen, das Axel kurz darauf wieder heraus genommen hat, geschrieben: "Ich finde es mehr als unpassend - wenn man bei alpen-PANORAMEN ein normales Bild zur Ansicht bringt. Wenn das andere auch machen, dann kann man sich hier bald verabschieden!" Von dieser Einstellung habe ich mich zwischenzeitlich verabschiedet - und bitte deshalb Axel um Nachsicht. Die Gründe für meinen Ansichtswandel sind vielschichtig und sie lassen sich hier nicht darlegen. Wahrscheinlich werde ich es demnächst in einem Beitrag auf meiner Panorama-Homepage machen. Auf alle Fälle spielte dabei die Wiedergabequalität von Paolos Bildausschnitt-Panorama auch eine Rolle.
16.06.2006 23:27 , Heinz Höra
Noch etwas, 
weil Paolo über die von mir ermittelte Brennweite seiner Aufnahme gestaunt hat. Auf die Idee, die EXIF-Daten abzufragen, bin ich nicht gekommen - obwohl sie vorhanden sind, weil es eben nur ein einziges Bild ist. Bei echten, gestitchten Panoramen gibt es allerdings keine EXIF-Daten. Übrigens zeigen die Daten, daß Du mit einer Nikon D2X fotografiert hast. Aber mir wären interessante Dinge entgangen, wenn ich es so gemacht hätte. Das Interessante war, daß ich mir Berge in Deinem Bild genauer ansehen mußte, um sie in meiner 1 : 200000 er Straßenkarte - mehr hatte ich nicht - zu finden. Der Pizzo di Val Umbrail war da natürlich nicht drin. U. a. bin ich dabei auf den Passo di Giàva gestossen, den ich Nicht-Bergsteiger gerne mal besucht hätte.
16.06.2006 23:56 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Paolo Chiti

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100