von der Sommerigweid   83188
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Feuerstein 2271 m
2 Braunarlspitze 2649 m
3 Hochlichtspitze 2600 m
4 Bratschenwand
5 Bratschenkopf
6 Johanneskopf 2573 m
7 Kellaspitz 2017 m
8 Schwarze Wand 2526 m
9 Misthaufen 2436 m
10 Rote Wand 2704 m
11 Hoher Frassen 1979 m
12 Formarin Rothorn 2481 m
13 Formarin Schafberg 2413 m
14 Saroja 1659 m
15 Gafadura Hütte LAV 1428 m
16 Sattelköpfle 1688 m
17 Sarojasattel 1650 m
18 Jahnturm 2026 m
19 Drei Schwestern
20 Wolan 2034 m
21 Garsellikopf 2105 m
22 Bleikaturm 1878 m
23 Kuegrat 2123 m
24 Gafleispitz 1983 m
25 Fundlkopf 2401 m
26 Helwangspitz 2000 m
27 Fürstensteig
28 Alpspitz 1997 m
29 Vorder Alpspitz 1942 m
30 Ochsenkopf 2286 m
31 Drei Kapuziner 2084 m
32 Sebi 1812 m
33 Wildberg 2788 m
34 Hinter-Profatscheng 1110 m
35 Sareiserjoch 2000 m
36 Panüelerkopf 2859 m
37 Salaruelkopf 2841 m
38 Spitz 2186 m
39 Kirchlespitz 1890 m
40 Girastein 1929 m
41 Schafberg 2727 m
42 Hahnenspiel 1987 m
43 Nospitz 2091 m
44 Silberhorn / Hubel 2150 m
45 Augstenberg 2359 m
46 Triesenberg 884 m
47 Chrüppel 1720 m
48 Tschingel 2541 m
49 Heubüal 1936 m
50 Kolme 1993 m
51 Naafkopf 2570 m
52 Goldlochspitz 2110 m
53 Ijesfürggli 2348 m
54 Rappenstein 2222 m
55 Plasteikopf 2356 m
56 Langspitz 2006 m
57 Schwarzhorn / Hinter Grauspitz 2574 m
58 Koraspitz 1927 m
59 Vorder Grauspitz 2599 m
60 Samiklaus 2585 m
61 Alp Lavena 1529 m
62 Falknis 2562 m
63 Rotspitz 2127 m
64 Falknishorn / Mazorakopf 2451 m
65 Mittlerspitz 1897 m
66 Mittagspitz 1857 m
67 Pt. 2272 m
68 Gir 2164 m
69 Wörznerhorn 1713 m
70 Tannkopf 1864 m
71 Älplihorn 3005 m
72 Mederger Flue 2706 m
73 Wannenspitz 1970 m
74 Mittagspitz 2382 m
75 Fadeur 2058 m
76 Stelli 2111 m
77 Piz Kesch 3417 m
78 Höchstelli 2186 m

Details

Aufnahmestandort: Sommerigweid (1227 m)      Fotografiert von: Walter Huber
Gebiet: Appenzeller Alpen      Datum: 11. Januar 2009
Auf Winterwanderwegen ab Wildhaus hinaus zur Sommerigweid.
Der Nebel im Rheintal begrenzt die Sicht ins Tal,
Dafür aber wie auf einem Präsentierteller
die gesamte Liechtensteiner Alpenkette.
Ist sozusagen der westliche Abschluss des Rätikons.

Das Problem mit diesem Objektiv ist unübersehbar.
Am Himmel sieht man zwar nicht dass es aus zwei Reihen besteht,
aber man kann abzählen aus wie viel Einzelaufnahmen das Panorama zusammengestellt ist.

EXIF Daten:
SONY DSLR-A700
11.01.2009 15:42
1/250 s - f/13 - ISO 200 - 300 mm / 450 mm
Aufnahmestandort - Höhe / Koordinaten:
1227 m - 748496 / 230451 (47.208306°, 9.398889°) N47 12 29.9 E9 23 56.0
Blickrichtung: 116° - Öffnungswinkel: 68°

Die selbe Bergkette von tiefer gelegenen Aufnahmestandort gibt es bei http://www.panorama-photo.net/panorama.php?pid=2294

Die Gebietszuordnung wird manchem Betrachter ganz und gar nicht behagen. Oder sogar einen Sturm der Entrüstung auslösen. Des Rätsels Lösung liegt darin dass es keinen Alpenvereinsführer über die Berge des Kanton St.Gallen gibt. Die Alviergruppe ist im Band Säntis, Churfirsten, Alvier beschrieben. Die Sardonagruppe bis zum Walensee im Band Glarner Alpen und die Ringelgruppe im Band 1 Bündner Alpen. Dementsprechend ist auch die Gebietszuordnung hier bei alpen-panoramen.

Kommentare

Hallo Walter,
dein Pano gefällt mir gut denn es zeigt die Berge aus halber Höhe wodurch die Grösse besser zur Geltung kommt. Ich habe ca. 60 Hochformataufnahmen zweireihig gezählt, das ist gewaltig. Die Übergänge im Himmel stören zwar etwas aber ich habe keine Idee wie man das besser machen könnte. Eventuell passen Querformataufnahmen besser zusammen, so ist es bei meiner Ausrüstung (einreihig). Ich muss bei meinen Zoom immer aufpassen dass kein Sonnenlicht auf die Frontlinse fällt sonst wird eine Bildseite heller als die andere. Gegebenfalls verlängere ich die Sonnenblende mit der flachen Hand. LG Christoph
12.01.2009 20:01 , Christoph Hepp
Ich kann... 
da technisch nicht ganz mitreden. Ist das quasi ein "doppelstöcker" Pano? Wüsste garnicht wie man das macht. Ist natürlich toll die greifbare Nähe, und das Flackern im Himmel hast Du, glaube ich, noch reduzieren können.
Ich experimentiere auch auf P-P.
12.01.2009 20:47 , Walter Schmidt
@ Christoph. Die Anzahl stimmt. Ich vermute dass ich bei diesem Objektiv nicht ganz hinauszoomen sollte. Der Sichtwinkel ist dann so klein dass ich bei 5° Schwenk einfach zu wenig Überlappung der Bilder zustande bringe. ----------------------------------------------------------------------------------------- @ Walter. Du kannst auch mitreden, schliesslich hast Du im Fotografieren mit Spiegelreflexkameras mehr Erfahrung als ich.
Gruss von Walter
12.01.2009 21:17 , Walter Huber
Hallo Walter, das Bild (wow, was für eine Anzahl Bilder und welche Arbeit dahinter steckt) hat leider vermutlich durch Vignettierung doch sehr stark sichtbare Übergänge, so dass ich hier nicht 4* geben würde. Hast Du schon mal versucht die Vigenttierung (vor dem Stichten) zu beseitigen. Das sollte doch auch als Stapelauftrag möglich sein. Viele Grüsse in die Schweiz, Michi
13.01.2009 00:32 , Michael Spoerl
@ Michael.
Die Vignettierung zu beseitigen habe ich noch nie versucht . Müsste an und für sich mit PS/CS2 auch möglich sein. Vielleicht find ich einen Lehrer der mir so etwas zeigt.
Gruss von Walter
13.01.2009 01:26 , Walter Huber
@Walter: Dafür eignet sich PTLens, das es auch als PlugIn für Photoshop gibt. Die Software enthält eine große Datenbank mit Voreinstellungen für viele verschiedene Objektive, damit wird das Beseitigen von Vignettierungen per Stapelverarbeitung sehr leicht gemacht. Ich glaube Heinz H. weiß sehr viel über das Problem und die Software?!
13.01.2009 09:49 , Robert Mitschke
Vignettierung beseitigen: 
Hallo Walter, folgendes habe ich inzwischen gelernt: mit Photoshop CSx kannst Du die Vignettierung beseitigen bzw. reduzieren über den Befehl: Filter - Verzerrungsfilter - Objektivkorrektur und hier unter Vignette den Stärkeregler benutzen. Wenn Du kein Photoshop hast, dann gibt es auch Tools wie PTLens, das Heinz Höra kennt und empfiehlt,s.o. Wenn Du hierzu Hilfe brauchst, schreibe ihn ggf. diesbzgl. an. Hoffe, ich konnte helfen. Viele Grüsse, Michi
13.01.2009 10:16 , Michael Spoerl
Relativ betrachtet... 
...also gemessen an der Anzahl Einzelaufnahmen, die zugrunde liegen und dem Aufwand, diese zusammenzusetzen, finde ich das Panorama sehr gut. Die sichtbaren Übergänge sind natürlich ärgerlich, mir fallen sie aber zB nur beim scrollen stark auf. Steht das Bild still, dann muss man sich anstrengen, um diese zu sehen.
LG
13.01.2009 19:05 , Pascal Andres

Kommentar schreiben


Walter Huber

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100