Den Hochschwab im Visier...   145140
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Polster 1910 m
2 Vordernberger Griesmauer 2015 m
3 TAC-Spitze 2019 m
4 Fölzstein 1946 m
5 Mitteralpe
6 Eisenerzer Griesmauer 2034 m
7 WESTEN
8 Ennstaler Alpen
9 Karlalpe
10 Fölzkogel 2022 m
11 Luggauer 2217 m
12 Ödstein 2335 m
13 Windscharte
14 Hochtor 2369 m
15 Bärenkopf 1989 m
16 Stangenwand 2157 m
17 Karlhochkogel 2196 m
18 Zagelkogel 2255 m
19 Bärmauer 1850 m
20 G´hacktkogel 2214 m
21 Das G´hackte
22 Fleischerbiwak 2225 m
23 Trawiessattel 1898 m
24 Himmelsleiter
25 Hochschwab 2277 m
26 Rotgangkogel 2090 m
27 Kl.Wetterkogel 2040 m
28 Gr.Wetterkogel 2055 m
29 Kühreichkar
30 Weihbrunnkessel 1994 m
31 Ochsenreichkopf 2102 m
32 Hutkogel 2035 m
33 Ringkamp 2153 m
34 Höllkamp 2105 m
35 Oberer Ring
36 Höllmauer 1949 m
37 Ringkarwand 2014 m
38 Severinkogel 2038 m
39 Böse Mauer
40 Hochweichsel 2006 m
41 Böse Mauer II
42 Aflenzer Staritzen
43 Lahngang
44 Mittelkuppe
45 NORDEN

Details

Aufnahmestandort: Gschirrmauer-Kampl (1990 m)      Fotografiert von: Gerhard Eidenberger
Gebiet: Hochschwabgruppe      Datum: 19.07.2008
WER HIER NUR WALD UND FELSEN SIEHT, HAT NICHTS BEGRIFFEN:
DER HOCHSCHWAB IST NICHT EIGENTLICH GEBIRG´, ER IST EINE SEENLANDSCHAFT:
WEIT UND ENG, SANFT UND SCHROFF - UND SO ROMANTISCH!
(Peter Baumgartner)

Viele, die den "Schwab´n" immer wieder besuchen, können das nur bestätigen: In dieser weiten Gebirgslandschaft findet der Wanderer und Bergsteiger Vielfalt und Gegensätze: Wald und Ödland, schroffe Kalkwände und weite Hochflächen, Almen, tiefe Täler und unzählige Seen (z.B.: Sackwiesensee, Grüner See, Josersee, Brunnsee, Leopoldsteinersee...), Quellen und Höhlen (z.B.: Frauenmauerhöhle, Pfaffing-Tropfsteinhöhle oder Langstein-Eishöhle) - eine Landschaft, in der die Seele Ruhe finden kann.

Der Hochschwab hat noch viel mehr zu bieten:
Die Eiszeit hinterlies einen grossen Schotterkogel, der in seinem Inneren gewaltige Wasservorräte birgt, die schon seit Jahrzehnten die Bundeshauptstadt und 2 Millionenstadt Wien im Norden, die Landeshauptstadt Graz und viele Gemeinden im Süden mit ausgezeichnetem Trinkwasser versorgt.
Auf diesem natürgeschützem Schotterkogel, dem sogenannten Karlschütt, findet sich ein außergewöhnlich grosser Wacholderbaumbestand mit vielen Jahrhunderte alten Bäumen.

Damit noch nicht genug:
Das Hochschwabmassiv gilt als die Heimat der Gemsen und bietet Lebensraum für den grössten Gamsbestand Europas.

Der Naturliebhaber findet hier eine mannigfaltige Alpenflora:
19 verschiedene Orchideenarten, die bekannteste davon ist wohl der Frauenschuh, Lilien, Enzian, Rosengewächse u. u. u. können im Hochschwabgebiet bewundert werden.

Noch ein paar technische Daten zum Hochschwab:
Das gesamte Massiv mit seinen rund 100 Gipfeln (viele über 2000m) erstreckt sich über 590 qkm.
Die höchsten Gipfel: Hochschwab 2277 m , Zagelkogel 2255 m, G´hacktkogel 2214 m , Ebenstein 2123 m ...

Der Hochschwab wurde 1895 zum ersten Mal bestiegen. Der erste Mann am Hochschwabgipfel hatte seine Schi im Gepäck und leitete damit die Zeit der Schitouren am Hochschwab ein.
(Quelle: www.bodenbauer.com/hochschwab.htm)

Viele der oben beschriebenen Dinge und kleinen "Sensationen" sind auf dem Panorama leider nicht sichtbar, aber ich hoffe, daß es dennoch gefällt.
Die Tour führte von der Aflenzer Bürgeralpe über die Windgrube und die Mitteralpe auf das Gschirrmauer-Kampl als höchste Erhebung.
Der kürzeste Anstieg auf den Hochschwabgipfel führt vom Bodenbauer über das Trawiestal und das "G´hackte" (versicherter mit Leitern und Drahtseile leichter Klettersteig) in gut 4-5 Stunden. (Ersichtlich auf Panorama 3704).
Übrigens ein "weiteren" Blick gibt es beim Panorama 4198 L.G.

Sony Cybershot, 20 Querformatbilder - freihändig
ISO 100, 1/220, F/9.5, Brennweite 110mm KB, Blickwinkel 160°,
zusammengefügt mit Autostitch.
Orig.datum u. -zeit: 19. Juli 2008, 14:34 Uhr MESZ (1.Bild)
aus dem Archiv.

Kommentare

Farben und Stimmung sind ungewöhnlich, schroff und schön. Irgendwie wecken sie bei mir "Highlander"-Assoziationen. Schönes Pano, schöne Beschreibung, Gerhard!
21.01.2009 00:34 , Arne Rönsch
Sehr schöne Aufnahme - das grau dominiert, was der Stimmung allerdings keinen Abbruch tut!Und natürlich super Beschreibung.. man sieht: Du liebst Deine Heimat! LG Seb
21.01.2009 08:56 , Sebastian Becher
Hier liebt jemand seine Heimat 
da ich die östlichen österreichischen Berge überhaupt nicht kenne, war die ausführliche Beschreibung wirklich interessant und neu für mich. Sehr stimmungsvoll diese weiten Hochflächen (außer bei Nebel und Gewitter). Läßt sich das Bild noch behutsam nachschärfen? LG Alexander
21.01.2009 09:08 , Alexander Von Mackensen
Ein Pano nach meinem Geschmack, 
düstre Wolken, spannendes Licht.- & Schattenspiel und eine sehr informative Beschreibung. Demnächst komm ich Dich besuchen ;-) Behüt Dich Gott Gerhard LG Christian
21.01.2009 11:59 , Christian Hönig
Sehr schön. Besonders die Detailgenauigkeit gefällt mir. Gruss von Walter
21.01.2009 15:03 , Walter Huber
auch mir gefallen die glatzköpfigen Buckel und die besondere Stimmung, schon die Beschreibung verdient 4* LG Ulrich
21.01.2009 20:49 , Ulrich Weiß
Eine sehr schöne Gegend die mich an die Pyrenäen erinnert. LG Christoph
21.01.2009 22:19 , Christoph Hepp
Für Neues 
...immer gut! Lieber Gerhard, toll Dein engagiertes Panoramisieren aus Deiner Heimat. LG Walter
21.01.2009 22:38 , Walter Schmidt
Den Hochschwab sehr schön präsentiert und tolle Beschreibung. Lg
21.01.2009 22:55 , Silvia Liebminger
Danke für eure lieben Kommentare, 
und daß euch mein Pano gefällt. @Alexander: Ich habe die Schärfe gerade so für am Besten befunden, weil ich doch im Telebereich fotografiert hatte, über das Seetal hinweg und das Wetter auch nicht das Allerbeste war. Etwas mehr und es wirkt überschärft. @Christian: Ich nehme dich beim Wort, e-mail genügt, sonst komme ich nach Bayern und hole dich (hab eh einen Onkel in Bernau am Chiemsee) ;-)) L.G. v. Gerhard.
21.01.2009 23:04 , Gerhard Eidenberger
Wunderbare Beschreibung und tolle Aufnahme dieser Berge. Eigentlich wurde schon alles gesagt, außer dass noch keiner das schöne Kreuz erwähnt hat... Servus Hans-Jürgen
22.01.2009 00:23 , Hans-Jürgen Bayer
Danke Hans-Jürgen, 
das Kreuz haben scheinbar Alle wegen der vielen glatzköpfigen Hügel übersehen. :-)) L.G. v. Gerhard.
22.01.2009 00:51 , Gerhard Eidenberger
So einladend und überzeugend... 
...hat bisher auf dieser site wohl noch niemand für eine von ihm geliebte Gegend geworben und seinen warmen Worten gleich auch noch ein perfektes Pano hinzugefügt, darum Achtung, Gerhard: Wir kommen bald alle dorthin zum ersten ap-de Stelldichein (;-)) lg Fredy
22.01.2009 11:08 , Fredy Haubenschmid
@Fredy: Danke für deinen wohlwollenden Kommentar und würde mich freuen wenn ihr kommt. ;-)) L.G. v. Gerhard.
23.01.2009 00:01 , Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Gerhard Eidenberger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100