Zillertaler Ausblicke   45359
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hoher Weißzint 3371m
2 Schlegeiskees
3 Hochfeiler 3509
4 Hochferner 3470m
5 Königsspitze 3859m
6 Monte Zebrù 3735m
7 Ortler 3905m
8 Roteck 66 km
9 Hochwilde 61 km
10 Hintere Schwärze 3624m
11 Hochfirst 3403 m
12 Haupenhöhe 3040m
13 Hochsteller 3098m
14 Ramolkogel 3551m
15 Wildspitze 3768m
16 Sonnklarspitze 3467m
17 Zuckerhütl 3505m
18 Pflerscher Tribulaun 3096m
19 Watzespitze 3532m
20 Wilde Leck 3359m
21 Hohe Geige 3395m
22 Hohe Wand Spitze 3289m
23 Schrammacher 3410m
24 Fußstein 3380m
25 Olperer 3476m
26 Talggenköpfe 3179m;1,0km
27 Gr. Greiner 3201m; 1,9km
28 Gefr. Wand-Sp. 3288m;9,5km
29 Katzen-K. 2580m; 49km
30 Praxmarerkar-Sp. 2642m; 47km
31 Hoher Riffler 3231m
32 Karwendel

Details

Aufnahmestandort: Schönbichler Horn (3134 m)      Fotografiert von: Wolfgang Schmähling
Gebiet: Zillertaler Alpen      Datum: 23.09.2006
Die Zillertaler Kolosse erstrahlen im Morgenlicht (man beachte den riesigen Schlagschatten des Stoamandls unterhalb des Hochferner). Die Südtiroler Täler sind in Watte gepackt und darüber kann der Blick in die Ferne schweifen. Ein göttlicher Morgen!

Kommentare

Zarte Morgenstimmung... 
über grossartiger Bergkulisse inkl. herbstl. Nebelmeer!
sauber gestitcht und gut beschriftet!
30.09.2006 12:55 , Fredy Haubenschmid
Da habe ich gerade wegen des Adelholzener-Panoramas und Deiner Anmerkung, Wolfgang, zu simulieren versucht, wie die Nachbarn des Großen Möseler vom Großen Greiner und - weil das nicht paßte - von der Futschaglspitze aus aussehen, da finde ich eine großartige, von dir gemachte Aussicht auf diese Ecke, die schon einge Zeit hier zur Ansicht steht. Wegen des herrlichen Schattenwurfes wirkt das Hochfeiler-Massiv besonders gut. Schade, daß die Lichtverhältnisse bei Ortler und den Ötztalern nicht auch etwas kontrastreicher waren. Aber, daß sich eine solche Weitsicht zwischen den naheliegenden, viel höheren Berggestalten bietet, die sollte man schon nutzen. Jedoch etwas zur Bezeichnung: der Grat davor geht nicht von der Rotbachlspitze aus, sondern von den fast 200 m höheren und näheren Haupenhöhe und Hochsteller. Und die nächsten Nachbarn im NW solltest Du auch noch mal überprüfen.
16.06.2007 00:19 , Heinz Höra
@Heinz, Danke für die Korrekturen. Habe entsprechend geändert, bzw. ergänzt. Den Ausschnitt mit den Ortler-, Ötztaler- und Stubaiern habe ich schon kräftig nachbearbeitet, um überhaupt noch klare Konturen in dieser Auflösung zu bekommen.
19.06.2007 19:54 , Wolfgang Schmähling
@Wolfgang, ich habe noch mal etwas ergänzt: Hochwilde, sehr markant, und das Roteck, das genau die Texel-Spitze verdeckt.
24.06.2007 18:57 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Wolfgang Schmähling

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100