Bernina und Bergell vom Sentiero Walser   34130
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Munt Arlas 3127 m; 12 km
2 (Fuorcla Surlej 2755 m)
3 Chastellas 2856 m
4 Station Corvatsch 3297 m
5 Piz Murtel 3433 m
6 Furtschellas 2932 m
7 Isola 1812 m
8 Val Fex
9 Piz Corvatsch 3451 m
10 Val Fedoz
11 Piz Bernina 4049 m; 17 km
12 Piz Scerscen 3971 m
13 Piz Roseg 3937 m
14 Il Chapütschin 3386 m
15 Piz Glüschaint 3594 m; 13 km
16 Piz da la Margna 3159 m
17 L' Älâ 2159m
18 Piz Fedoz 3190 m
19 Piz del Muretto 3104 m
20 Pso. del Muretto 2562 m; 8 km
21 Plan Canin 1968 m
22 Val Forno
23 Monte del Forno 3214 m
24 Cima di Vazedda 3301 m
25 Cima di Rosso 3366 m; 12 km
26 Cima Murtaira 2858 m
27 Molta Salacina 2153 m
28 Piz Salacina 2599 m
29 Piz Cassaccia 3036 m
30 Cima da Splüga 3046 m; 7 km
31 Piz Bacun 3244 m; 8 km
32 Cima dal Largh 3188 m; 7km
33 (Cima dal Cantun 3354 m; 11,4 km)
34 (Cima di Castello 3375 m; 12,3 km)
35 Piz Balzet 2869 m
36 Pizzo del Ferro 3199 m
37 Lago da l'Albigna-Staumauer 2163 m
38 Pizzo del Ferro 3234 m
39 Cima della Bondasca 3289 m
40 Punta Pioda 3238 m
41 Sciora Dafora 3169 m
42 Piz Gemili 3262 m
43 Cacciabella 2980 m
44 Piz Cengalo 3369 m
45 Punta Sertori 3195 m
46 Pizzo Badile 3305 m; 15 km
47 Punta San Anna 3171 m
48 Punta Trubinasca 2998 m
49 Pizzo Trubinasca 2918 m

Details

Aufnahmestandort: Sentiero Walser unterhalb Lägh dal Lunghin (2240 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Plattagruppe      Datum: 25.7.2003
Vom Sentiero Walser, der vom Silser See hoch zum Lägh dal Lunghin und zum Septimer-Pass führt, hat man unterhalb des Lunghin-Sees noch einen umfassenden Blick über das oberste Oberengadin und vor allem die Bergeller Alpen. Der hier dominante Piz de la Margna gehört noch zu den Bernina-Alpen. Die Grenze zu den Bergeller Alpen bildet der weiter westlich liegende Muretto-Pass. Die 4 Aufnahmen für dieses Panorama habe ich mit der EOS 5E auf Fujichrome Sensia 100 gemacht. Gestitcht habe ich mit PTGui und für a-p.de einen Ausschnitt gewählt. Das komplette Panorama mit Silser See, Maloja und Pass befindet sich auf meiner Panorama-Homepage. Noch ein Hinweis zur Beschriftung: Für Interessierte habe ich in Klammern angegeben, wo die Spitzen des höchsten und vierthöchsten Bergeller wären.
18/1/11:+Ish

Kommentare

Ein sehr schönes und aufschlussreiches Panorama dieser Gebirgsgruppe. Super gesticht, toll beschriftet. Leider sehr stark entrauscht, dadurch sehr breiig und wenige Details. Insbesondere an den Kanten ist das Pano überschärft. Etwas weniger *neating* hätte dem Pano gut getan, dann wäre auch eine etwas dezentere Nachschärfung ausreichend und das Bild wäre trotzdem insgesamt schärfer ohne überschärft zu sein (was für ein blöder Satz, aber Du verstehst sicher was ich damit meine). Auch etwas zuviel Blaustich ist vorhanden, aber das ist mit einer leichten Histogrammschieberei in den Griff zu bekommen.
24.10.2006 14:52 , Michael Brik
Danke, Michael, für den Kommentar zu meinem Panorama, das ja in seiner Urform schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Hier für a-p.de habe ich zwar die alten Scans genommen, habe aber neu gestitcht und alles entspr. neu bearbeitet. Dabei habe ich auch entrauscht, aber nur den Himmel mit seinen Wolken, sodaß Deine "breiige" Schlußfolgerung, die wieder mal sehr drastisch ist, doch gar nicht schlimm sein kann, da man sich eigentlich mehr über einen reinen Himmel freuen müßte als über einen mit so vielen Details. Und man sieht das ja sowieso nur an den Wolken, die aber auch so sein könnten.
Interessant ist nun, daß Du den Eindruck gewonnen hast, das Bild wäre zu stark geschärft. Die scharfen Kanten sind hier wohl vor allem dadurch entstanden, daß ich die Ebene mit dem entrauschten Himmel mit entspr. Pixelabständen eingesetzt habe und danach an einigen Kanten sogar per Hand pixelweise Unsauberkeiten beseitigt habe. Da kann ich nichts Schlechtes daran finden, wenn jetzt z. B. die Eisgrate von Piz Corvatsch und Piz Roseg in ihrer Reinheit ohne irgendwelche Schärfungsartefakte
leuchten. Was aber den Rest betrifft, mit dem bin ich auch nicht 100%ig zufrieden. Eigentlich hätte ich mit meinen inzwischen verbesserten Mitteln die Dias neu scannen müssen. Dann würden z. B. die Häuser von Isola höchstwahrscheinlich viel schärfer herauskommen. Und nun kämpfe ich mich zu Deinem letzten Einwand von "etwas zuviel Blaustich" durch, weiß aber nicht, was damit gemeint sein soll. Deshalb schlage dieses Mal ich vor, doch die Friedenspfeife herauszuholen.
26.10.2006 00:53 , Heinz Höra
@ Heinz 
Wie ich oben schon schrieb, gefällt mir das Pano sehr gut, dies kannst Du auch an meiner Bewertung erkennen. Vielleicht habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt. Aber erstmal *Hut ab* für das Pano mit gescannten Bildern, denn diese Arbeit kann schrecklich sein. Unter breiig verstehe ich weniger den Himmel, sondern eher die Landschaft. Diesen breiigen Eindruck kenne ich von Bildern, die zu sehr entrauscht und anschliessend zu sehr nachgeschärft wurden. Die Überschärfung kann man sehr gut an den Kanten der Berge erkennen z.B. am Piz de la Margna. Der hat beinahe einen kleinen *Heiligenschein*. Dies entsteht durch eine Überschärfung an den Kanten. Ich möchte nicht Erbsenzählen, aber da ich weiss, dass Du selbst einen hohen Anspruch an Deine Panoramen hast und Du zweifelsfrei hervorragende Arbeit leistest. Nun dachte ich, eine konstruktive Kritik wäre bei Dir angebracht, da die Messlatte von Dir selbst schon höher gelegt wird. Das mit dem Blaustich ist einfach nur ein Farbeindruck, der in diesem Fall weniger mit dem Weissabgleich, sondern etwas mit dem Scan zu tun hat. Bissl wärmere Farben würden mir besser gefallen, aber dies ist, -wie so Vieles- oft *Geschmacksache*. Mir passiert es auch manchmal bei meiner Arbeit, dass ein Kollege zu mir sagt *Micha, diese Fotografie ist grauenhaft bearbeitet .. überschärft, die Farben passen nicht, zu stichig, zu sehr geneated... blablabla ... * . Ich freue mich darüber und bin froh, eine kritische Meinung zu hören, da man bei der Bildbearbeitung manchmal *den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht* und da ich weit davon entfernt bin, immer perfekte Arbeit zu leisten.
26.10.2006 01:35 , Michael Brik

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100