Vom Fanes zum Setsass   103490
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Monte Casale 2894m
2 Monte Cavallo 2912m
3 Nördliche Fanesspitze 2969m
4 Cima Scotoni 2874m
5 Mittlere Fanesspitze 2989m
6 Südliche Fanesspitze 2980m
7 Großer Lagazuoi 2835 m
8 Kleiner Lagazuoi 2778m
9 Valparolapass 2192m
10 Hexenstein 2477m
11 Setsass 2571m

Details

Location: Piz Sorega (2003 m)      by: Arne Rönsch
Area: Dolomiten      Date: 10. Januar 2010
Vom Piz Sorega, einem unauffälligen 2000er im Skigebiet Alta Badia, geht der Blick über die das Gadertal begrenzenden Berge.

Über den Valparolapass verlässt man das Tal in Richtung Falzaregopass und von dort nach Cortina oder Buchenstein.

Während des Gebirgskrieges 1915-18 haben die Österreicher ihre Besitzungen jenseits des Falzaregopasses sofort geräumt und die hier im Bild zu sehenden Ausläufer des Gadertals als Frontlinie genutzt.

Beschnitt aus
18 HF-Bildern
Nikon D80
Nikkor 18-135
48 mm
Blende 7.1
1/800 sec
PTGui
Paint.NET

Comments

Grüß Gott Arne 
Sehr schön ,wieder etwas dolomitisches zu sehen.
2010/12/14 05:32 , Thomas Janeck
Herausragend ungewohnt... 
habe als erstes aufs Datum geschaut von wegen neuem Winter!. Arne, erstaunlich dass Du das "Material" so lange zurückgehalten hast!?!
Herzliche Grüsse
Walter
2010/12/14 11:02 , Walter Schmidt
So wirken... 
...die schroffen Dolomiten wunderbar weich!
lg Fredy
2010/12/14 11:06 , Fredy Haubenschmid
sehr schön!
2010/12/15 09:24 , Uta Philipp
Vor allem die Pastellfarben gefallen mir außerordentlich gut.
LG Jörg
2010/12/15 20:04 , Jörg Nitz
Thomas, danke für dein Lob - ich hab noch mehr! :-)

Walter, ich habe tatsächlich im Sommer keine Winterbilder zeigen wollen. 2009 habe ich das noch gemacht und lernen müssen, dass das wenig Resonanz findet. Ist auch verständlich, wenn es um Stimmungen geht.

Jörg, über deine Anmerkung war ich besonders erstaunt. Ich dachte immer, dass wir viele ähnliche Vorlieben hätten und nur die Farben uns trennten - und jetzt gefallen dir ausgerechnet die!
Aber, wirklich: Dein Kommentar freut mich - wenn du da Pastell siehst, könnte es aber auch ein wenig daran liegen, dass ich mal wieder zu meinem Lieblingseffekt gegriffen habe: Kontrastreduzierung. Dadurch werden die Bilder etwas weicher, ohne Schärfe zu verlieren.

- Und damit habe ich Fredy jetzt schon zum zweiten Mal zu einem Kommentar mit "Weichen Dolomiten" verleitet - auch das gefällt mir gut, weil es so schön formuliert ist. :-) -
2010/12/16 03:15 , Arne Rönsch
Schöne Farben!
LG Manfred
2010/12/16 21:20 , Manfred Hainz
Auch bleib´ hier, neben der wie immer tollen Verarbeitung, an den Farben hängen. Weiß-blau und ein nahezu herbstlicher Vordergrund. Toll. LG Robert
2010/12/16 21:46 , Robert Viehl
Jetzt schaue ich mir schon wieder Dein Panorama an, weil mir die Farbgegensätze zwischen dem so schön weißem Schnee und den rötlich angehauchten Felspartien merkwürdig vorkamen, aber irgendwie auch bekannt. Heute habe ich den Auslöser für mein Empfinden gefunden, mein ziemlich altes Heiligkreuz-Panorama #2173. Nun kann ich sagen, daß man diese Berge auch im Januar so sehen kann.
Der rechte Teil mit dem Hexenstein und dem Setsass gefällt mir ausgesprochen gut, während ich den Anfang etwas abrupt finde.
2010/12/20 20:48 , Heinz Höra
Den abrupten Anfang lasse ich gelten, Heinz.
Die Kreuzkofelgruppe lag bis zur Conturines in einer dicken, schon nicht mehr attraktiven Wolke. Seit Januar habe ich dieses Pano auch mehrmals auf unterschiedlichste Art beschnitten und mich letztendlich für diesen Bildausschnitt entschieden.
Aber du hast schon Recht: Der Betrachter, der weiß, wie es links weitergehen müsste, findet den Bildschnitt wohl etwas seltsam.
2010/12/20 23:05 , Arne Rönsch

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity  
... in the top 100