Rückpass-Rätsel   132811
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cima della Busazza
2 Alto di Pelsa

Details

Aufnahmestandort: Valles-Pass (2033 m)      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Dolomiten      Datum: 14.01.2011
Hin und wieder lasse ich hier in den Kommentaren mal durchblicken, dass die alpinen Straßenpässe auf mich einen ziemlichen Reiz ausüben.
Möglicherweise ist meine von Chemie und Medizin ungetrübte Liebe zum Profiradsport dafür ursächlich.

Darum ein kleines Rätsel zur Sommerzeit mit Winterbildern: Von welcher Passhöhe ist dieses kleine Pano aufgenommen?

Wer die Lösung zu wissen glaubt, möge bitte den letzten Buchstaben des Passes posten, damit der nächste Löser den vorletzten beitragen kann. Und so weiter... :-)

Beschriftung der Berge glaube ich mir sparen zu können - die beiden vielfotografierten Protagonisten des Bildes sollten 90% der Alpenliebhaber schon durch den Anblick bekannt sein.

4 QF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
70 mm
Blende 11
1/640 sec
PTGui
Paint.NET

Kommentare

Hallo Arne 
Theorethisch könnten es 2 Pässe sein, wo dieser Blickwinkel passt.Aber ich denke es kommt nur eine Möglichkeit in Frage.Auf alle Fälle hast Du Dich in den Fassaner Dolomiten befunden.LG Thomas
09.08.2011 05:29 , Thomas Janeck
ich glaube, jedenfalls schon dort gewesen zu sein. Den passenden (letzten) Buchstaben des Passes habe ich bis jetzt 2 mal verwendet.
09.08.2011 09:01 , Michael Strasser
In den frühen Siebzigern bin ich mit meinen Eltern über diesen Paß gefahren, ich hatte damals selbst den Vorschlag gemacht. Mein Vater war eingefleischter Automobilist (da schwerbehindert) und somit mußte jeder noch so schmale, schottrige Dolomitenpaß erforscht werden!
LG Klaus
09.08.2011 10:11 , Klaus Brückner
Michael, ich glaube, du liegst falsch. Die Begründung liefert wahrscheinlich Thomas und auch der Kommentar von Klaus klingt nicht übel.
09.08.2011 13:45 , Arne Rönsch
Interessantes Rätsel, das Du Dir erdacht hast, Arne. Es hat mich gleich gepackt und als mir zwei bzw. drei Punkte bekannt waren, mußte ich gleich paar Karten heranholen. Aber eine 1:200 000er Straßen-Karte bietet die beste Übersicht und dank Ulrich Deuschles Tool kann man auch schnell überprüfen, ob es stimmt. Erst dachte ich, es wäre der Paß mit o, aber der naheliegende mit s am Ende war es dann. Da ich über beide schon mal gefahren bin, habe ich auch Panoramen von diesen aus gemacht. Wenn ich eines in passender Form finde, werde ich es auf meinem Testplatz zeigen. Der Paß ist aber keineswegs schmal und auch nicht schottrig.
PS von 19:30 Uhr: Auf meinem Testplatz (Panorama Nr. 13673) steht jetzt ...
09.08.2011 18:37 , Heinz Höra
Ich bin mir einigermaßen sicher, daß Heinz Recht hat! Es ist wohl der Paß mit "es", damals schon relativ gut befahrbar! Entdeckt hatte ich ihn als Kind im "Autorama-Autoführer-Dolomiten" von 1968. Ich fand es immer ganz spannend, wenn mein Vater die Überquerung von "krimminellen, schottrigen" Päßen realisierte! Es gab damals in den Dolomiten Steigungen bis zu 35% (auf Verkehrsschildern angezeigt)!
09.08.2011 22:36 , Klaus Brückner
Jetzt sind wir definitiv auf dem richtigen Weg.
09.08.2011 22:59 , Arne Rönsch
Ich war zwar noch nie in den Dolomiten, aber ihr habt schon so viel Vorarbeit geleistet, dass ich mich schon getraue mitzuraten und auf "les" erhöhe.
Die Passhöhe und Google haben mich weiter gebracht. Auf der Satelliten-Karte sieht man, dass an der von mir vemuteten Stelle noch kein Aufnahmestandort eingetragen ist, also kann ich das nicht weiter überprüfen.
10.08.2011 00:01 , F. S.
Ich auch. 
Vie'lles' kann man raten. Aber längst nicht alles wissen!
10.08.2011 17:05 , Matthias Knapp
Aber vast alles, Matthias!
10.08.2011 20:04 , Arne Rönsch
Als gelegndlicher Tagestourist kann ich mich nur an den Bergen der Dolomiten erfreuen überlege allerdings das es mit der Medizin und dem Rad bei mir genau umgedreht ist, denn ich kann mich schon nicht mehr daran erinnern, wann ich mal ohen Medizin hätte fahren können, die allerdings mehr im NSAR -Bereich angesiedelt ist (NSAR nichtsteroidale Antirheumatika) LG von Velten
PS wegen erheblichen "Arbeits und Hochladerückstand" auf der anderen Plattform noch der Dank an Deine perfekte Beschreibung der Sichstellen auf dem Papststein. Hätte ohne Deine Worte diese Stellen gar nicht gesucht und sicher auch nicht gefunden, denn war nur bei viel Schnee in der "Neuzeit" einmal oben und davor als kleiner Junge in den 50zigern...
18.08.2011 05:35 , Velten Feurich
Alles wird gut .... 
Danke an alle, die so viele Buchstaben geliefert haben. Ich denke, das Ding sollte nun klar sein, speziell der Bildtitel liefert mehr Assoziatives als man denkt. So fällt mir zu Rückpass in diesem Zusammenhang sofort Rückzieher ein.
In der Internet-Seite www.alpenpass.com/italien findet sich beim Eintrag dieses Passes interessanterweise kein einziges Bergbild :-)
LG Christoph
24.08.2011 18:22 , Christoph Seger
Danke für die mehr oder minder abschließenden Worte, Christoph. Nur die Rückzieher-Assoziation verstehe ich nicht ganz.

Das Pano ist nunmehr verortet und der Standort eingetragen.

Interessant ist dabei vielleicht noch, dass ich den Valles nicht per Auto, sondern per Ski erreicht habe. Vom Col Margherita führt eine ganz reizend ruhige Skipiste über den Valles nach Falcade hinab. Völlig ungestört vom Surren der Aufstiegshilfen muss man auf dieser Abfahrt sogar an ein, zwei Stellen leicht bergauf laufen.
25.08.2011 12:20 , Arne Rönsch

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100