Vom Aussichtsplatz Cimetta überm Lago Maggiore - bis zu den Meeralpen   66165
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Poncione Rosso 2505 m; 13 km
2 Cima di Precastello 2359 m
3 Pne. dei Laghetti 2477 m; 11 km
4 Pizzo di Vogorno 2442 m; 9 km
5 Madone2395 m
6 Cima dell' Uomo 2390 m; 12km
7 Cima di Sassello 1891 m
8 Sasariente 1768 m
9 Cardinello 2520 m; 32km
10 Marmontana 2316 m
11 Giubasco
12 M. Legnone 2609 m; 47 km
13 Camoghe 2228 m; 21 km
14 Gazzirola
15 Cima Moncucco
16 Grigna Sett. 54 km
17 Monte Bar
18 Grigna Merid.
19 Cima di Fojorina
20 Monte Ceneri-Pass
21 Denti della Vecchia
22 Monte San Primo 45 km
23 Ticino-Mündung
24 Monte Boglia
25 Alp Foppa
26 Magadino
27 Vira
28 Monte Tamaro 12 km
29 M. Gradiccioli
30 Passo di Neggia
31 Monte Gambarogno
32 San Nazzaro
33 Monte Lema
34 Covretto
35 M. Campo dei Fiori 37 km
36 Lago d' Elio 930 m
37 M. Borgna 1157 m
38 M. Nudo 1235 m; 32 km
39 LIGURISCHE ALPEN 230 km
40 Pte. Marguaréis 2651 m; 241 km
41 Méina 50 km
42 Mont Clapier 3045 m; 256 km
43 Cima del Gelas 3143 m; 256 km
44 MEERALPEN 250 km
45 Cima d'Argentera 3297 m; 253 km
46 Cannobio
47 Cima di Morissolo 1311 m; 23 km
48 Isole di Brissago
49 Brissago
50 M. Spalavera 1534 m
51 Motterone 1491 m; 44 km
52 Monte Viso 3841 m; 216 km
53 Arcegno
54 M. Faierone 1715 m
55 Gridone 2187 m
56 Pizzo Leone 1659 m
57 Corno Bianco 3320 m; 82km
58 P. Stagno 2183 m; 29 km
59 Vincentpyramide
60 Malesco 22 km
61 Dufourspitze 78 km
62 P. Ragno 2289 m; 31 km
63 Centovalli
64 Aula
65 P. Ruscada 15 km
66 Fletschhorn 61 km
67 Pioda di Crana 26 km
68 Valle Onsernone
69 Monte Leone 53 km
70 Pizzo di Madei 2551m

Details

Aufnahmestandort: Cimetta (1672 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 5.10.2006
Die Cimetta liegt 1400 m über dem Lago Maggiore und ist eine Vorkuppe der 200 m höheren Cima della Trosa, die inmitten der Tessiner Alpen liegt. Der Rundblick von der Cimetta wird im Nordosten von der Bergkette um den Pizzo di Vogorno dominiert, die bei der Cima di Sasello zur Ticino-Flussebene abfällt. Der Ticino speist den ca. 60 km langen Lago Maggiore, einen der größten und auch tiefsten Alpenseen. Seine Tiefe von 372 m wird nur noch von der des Comer Sees übertroffen. Am Ostufer des Sees steigen die dicht mit Edelkastanienwäldern bewachsenen Hänge der Monte Tamaro-Kette fast bis auf 2000 m empor. In Richtung Süden sieht man das 57km entfernte Arona-Becken des Sees. Eine Besonderheit der Aufnahmen, die ich bei klarem Herbstwetter gemacht habe, ist, daß man über dem Südende des Sees und der darauf folgende Po-Ebene die Kette der 250 km entfernten Meeralpen sehen konnte. In einem Einschnitt der das Westufer begrenzenden Berge konnte man auch die markante Kegelgestalt des 216 km entfernten Monte Viso ausmachen. Dann folgt der höchste Punkt am Lago Maggiore, der Gridone. Nördlich davon der Einschnitt des Centovalli, der geradenwegs auf das Monte Rosa-Massiv führt, dessen Gipfel sich hier noch als einzige der großen Walliser über den Wolken erheben. Am rechten Ende des Panoramas zeigen sich wieder granitene Felsberge der Tessiner Alpen, dominiert vom Höchsten der Gruppe, dem Monte Leone.
Mit PTGui gestitcht aus 10 Aufnahmen, ohne Stativ mit Canon EOS 350 D und Sigma 18-200, eingestellt auf 40 mm, manuell ermittelte Belichtung, in RAW, demzufolge Farbtemperatur u. ä. später festgelegt.

Kommentare

Sehr schönes Pano (vielleicht eine Idee überschärft, denn mir fällt ein heller Saum an den Gipfeln gegen den Himmel direkt auf)!

Den Monte Viso muss ich dir aber so abnehmen... ;-)
23.07.2007 09:30 , Daniel Roth
Traumwetter und traumhaftes Panorama.
Finde auch deine Beschreibung sehr genau und hilfsreich.
24.07.2007 07:38 , Manfred Kostner
Der Monte Viso ist hier tatsächlich nur sehr schwach zu sehen, Daniel. Es ist ja auch nur der Gipfelkegel, umgeben von Wolkengebräu, zu sehen. Man sieht ihn aber, zwar etwas schwach, wenn beim Betrachten gedämpftes Umgebungslicht ist und wenn der Weißpunkt des Monitors einigermaßen eingestellt ist. Wer den Weißpunkt seines Monitors mal überprüfen will, findet dazu ein Testbild unter http://www.simpelfilter.de/farbmanagement/weisspunkt.html . - Das Schärfen ist immer so eine diffizile Angelegenheit. Obwohl ich die Aufnahmen als RAW ohne Schärfung gemacht hatte und das Panorama nur nach dem Herunterskalieren ganz gering geschärft habe, ist - vor allem überm Tamaro - der helle Saum entstanden. Ich habe deshalb jetzt eine noch weniger geschärfte Variante hochgeladen. Dabei habe ich auch beim Monte Viso noch etwas nachgeholfen.
24.07.2007 12:50 , Heinz Höra
toll, leider hatte ich selber noch nie das Glück im tessin, so klare sicht zu haben ;)
24.07.2007 16:51 , Florian Kreß
Ein echter Höra! 
Tessiner Hochgenuss vom tiefen Lago bis zum höchsten Schweizer und zum entferntesten Gebirgszug - das kann man je länger je weniger erleben - welch ein Glück für einen weitgereisten Panoramisierer aus dem hohen Norden !!
24.07.2007 18:26 , Fredy Haubenschmid
Heinz had luck with the weather, but chose the right season (in Tessiner Autumn there could happen very clear days) and made a lot of work to get the better result with this picture.
08.08.2007 11:26 , Marco Nipoti

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100