Brandstein rundum   62570
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Brandstein
2 Riegerin
3 Grießstein
4 Ringkamp
5 Ebenstein
6 Schaufelmauer
7 Zaglkogel
8 Stangenwand
9 Windgrube
10 Buchbergkogel
11 Spitzkogel
12 Ilgner Alpl
13 Sonnschien
14 Zöberer Höhe
15 Meßnerin
16 Floning
17 Pribitz
18 Kulmstein
19 Tragöß
20 Hochturm
21 Langstein
22 Grießmauer
23 TAC - Spitze
24 Frauenmauer
25 Vordernberger Mauer
26 Polster
27 Pfaffing
28 Eisenerzer Reichenstein
29 Sonnstein
30 Seckauer Zinken
31 Geierhaupt
32 Stadlstein
33 Hochreichart
34 Kraglschinken
35 Pfaffenstein
36 Großer Grießstein
37 Zeiritzkampl
38 Kaiserschild
39 Hochkogel
40 Fowiesturm
41 Lugauer
42 Hochtor
43 Hochblaser
44 Planspitze
45 Großer Kollmannstock
46 Kalte Mauer
47 Großer Buchstein
48 Tamischbachturm
49 Totes Gebirge
50 Schwabeltal
51 Großer Priel
52 Eisenerzer Höhe
53 Buchberg
54 Großer Geiger
55 Ybbstaler Alpen
56 Höllalpe
57 Grasberg
58 Hochkar
59 Dürrenstein in Niederösterreich

Details

Aufnahmestandort: Brandstein (2003 m)      Fotografiert von: Werner Maurer
Gebiet: Hochschwabgruppe      Datum: 10.03.2012
Der Brandstein ist ein wuchtiger Klotz im Westen des Hochschwabgebietes. Eine Besteigung erfordert aus jeder Richtung einige Stunden Zeitaufwand und natürlich die dementsprechende Kondition. Wir sind ihm vom Bodenbauer in fast 6 Stunden aufs Haupt gestiegen. Durch seine isolierte Lage ist er ein Aussichtsberg sondergleichen und auch ein einsamer Gipfel. Zustiege sind möglich von Tragöß, Eisenerz, Wildalpen und eben von St. Ilgen.
Das Pano besteht aus 24 HF - Aufnahmen freihand, Blende 14 und 1/250 - 1/400 bei ISO 125 und einer Brennweite von 40 mm.

Kommentare

Mir gefällt Dein Pano von einer Stelle, die ich sicher auch vor zwanzig mit gesünderen Knien nur schwer erreicht hätte, sehr gut mit einer kleinen Einschränkung das der Horizont rechts ein wenig abfällt.
Ansonsten mußte ich hier bei den vielen "Panofüchsen" schon zur Kenntnis nehmen, das man es wohl nicht so gerne sieht, wenn man statt 360 Grad 370 oder 380 Grad zeigt. Ist mir zumindestens bei einem Pano auf der anederen Plattform vom Böhmischen Mittelgebirge schon passiert. Aber leider hat sich da noch keiner geäußert. Herzliche Grüße Velten
PS sehe gerade noch das es links zur anderen Seite auch so scheint, als würde es abfallen, müßte mit Deuschle noch mal kontrolliert werden
15.03.2012 16:17 , Velten Feurich
360 oder mehr? 
Liebe Panofreunde,
mir ist noch nicht aufgefallen, dass mehr als 360° unbeliebt sind. Selber bin ich ein Fan von drüberhinaus. 360° mögen "mathematisch korrekt" sein, aber ich finde es bei einem Rundrumpano gut, wenn es einen erkennbaren Ringschluss gibt. Bei exakten 360° Panos fehlt mir oft die "Umgebung" der Endpunkte.
15.03.2012 23:12 , Leonhard Huber
Herrlich... 
... da muss ich auch einmal hinauf, vielleicht sogar heuer. Das Pano passt genau so wie es ist.

L.G. v.
Gerhard.
15.03.2012 23:40 , Gerhard Eidenberger
... ich auch ;-)

Sehr schön!

LG Kathrin
18.03.2012 15:25 , Kathrin Teubl
Klasse Bild. Schön auch, dass die Gipfelaspiranten mit drauf sind.
Und by the way: auch ich bevorzuge >360° Panoramen.
LG Michi
19.03.2012 00:08 , Michael Spoerl
Hab da schon ca. 10 Jahre lang einen Rucksack stehen, uns hat damals ein Gewitter überrascht.
Ein faszinierender Rundblick und ein tolles Panorama Werner!
LG, Toni
06.04.2012 14:21 , Anton Theurezbacher

Kommentar schreiben


Werner Maurer

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100