Grießsteinrundblick   32773
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Grießstein
2 Göller
3 Schneeberg
4 Ringkamp
5 Eismauer
6 Hochschwab
7 Hochwart
8 Zaglkogel
9 Stangenwand
10 Hochalm
11 Zinken
12 Hinterer Polster
13 Polstersattel
14 Ebenstein
15 Hochturm
16 Lamingegg
17 Schaufelmauer
18 Grießmauer
19 Reiting (Gößeck)
20 Eisenerzer Reichenstein
21 Seckauer Zinken
22 Stadelstein
23 Hochreichart
24 Gamskogel (Seckauer Tauern)
25 Pfaffenstein
26 Großer Grießstein (Seckauer Tauern)
27 Zeiritzkampel
28 Kaiserschild
29 Hochkogel
30 Brandstein
31 Lugauer
32 Gsuchmauer
33 Hochblaser
34 Hochtor
35 Kalte Mauer
36 Dachstein
37 Großer Buchstein
38 Teufelsee
39 Totes Gebirge
40 Großer Geiger
41 Großer Priel
42 Buchberg
43 Hoher Nock
44 Großer Größtenberg (Oberösterr. Voralpen)
45 Gamsstein (Ybbstaler Alpen)
46 Hochkar
47 Wildalpen
48 Ringkogel
49 Dürrenstein in Niederösterr.
50 Kleiner Ötscher
51 Hochstadl
52 Ötscher
53 Mariazeller Gemeindealpe
54 Großer Zellerhut
55 Kleiner Grießstein

Details

Aufnahmestandort: Großer Grießstein (2023 m)      Fotografiert von: Werner Maurer
Gebiet: Hochschwabgruppe      Datum: 17.03.2012
Wieder einmal unternahm ich im westlichen Hochschwab eine lange Schitour. Obwohl der Grießstein nur 2023m hoch ist, dauert die Besteigung vom Bodenbauer aus mindestens 5 Stunden. Wie hier bereits mehrmals kundgetan, ist das Hochschwabmassiv mein Favorit für lange und einsame Touren. Nun, der Aufstieg erfolgte vom Bodenbauer über das Schönbergkar in die Hochalm, und von da über die Nordseite des Hinteren Polsters auf den Gipfel. Die Abfahrt erfolgte mit Gegenanstieg zum Polstersattel bei feinstem Firn durch das Polsterkar zur Sonnschien, dann über die Häuslalm wieder zum Bodenbauer. Gesamtgehzeit 9 Stunden.

Das Pano besteht aus 14 HF- Freihandaufnahmen bei Blende 14 und einer Belichtungszeit von 1/320 se. Die Brennweite betrug 15mm.

Kommentare

Bildschnitt gefällt mir!
22.03.2012 17:11 , Uta Philipp
Toller Tag und sehr schönes Panorama!
Bist du von der Hochalm in die Lang Eibel Schlucht abgefahren oder weiter oben gequert??
22.03.2012 19:44 , David Letzbor
Hallo David, 
In die Lang Eibel Schlucht kann man von der Hochalm nicht direkt einfahren (Felswand) - man kann allerdings in halber Höhe queren. Man sieht am Pano einen Teil der Route und kommt genau am Beginn der Lang Eibel Schlucht zur Aufstiegstelle zum Grießstein. Diese Route wird fast nie begangen, da meist vereist und lawinengefährdet. Da muss schon alles passen.
Gruß, Werner
23.03.2012 08:17 , Werner Maurer

Kommentar schreiben


Werner Maurer

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100