Vom Schiahorn...   82726
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Aroser Weisshorn 2653m
2 Tödi 3614m
3 Ringelspitz 3247m
4 Calanda 2805m
5 Hochwang 2533m
6 Pizol 2844m
7 Haupterhorn 2586m
8 Stelli 2622m
9 Glattwang 2376m
10 Zenjiflue 2686m
11 Falknis 2561m
12 Weissfluh 2843m
13 H a u p t e r t ä l i
14 Drusenfluh 2827m
15 Weissfluhjoch 2685m
16 Sulzfluh 2817m
17 Schwarzhorn 2670m
18 Rätschenfluh 2703m
19 Casanna 2557m
20 Madrisahorn 2826m
21 Pflunspitze 2912m
22 Kuchenspitze 3148m
23 Aelpeltispitz 2685m
24 Rotbüelspitze 2852m
25 Salezerhorn 2536m
26 Schildfluh 2887m
27 Gr. Seehorn 3122m
28 Silvrettahorn 3244m
29 Verstanclahorn 3298m
30 Davosersee 1560m
31 Pischahorn 2980m
32 Piz Linard 3411m
33 Gorihorn 2986m

Details

Aufnahmestandort: Gross Schiahorn (2709 m)      Fotografiert von: Fredy Haubenschmid
Gebiet: Plessur Alpen      Datum: 24.7. 2012
...überrascht ein imposanter Tiefblick ins äusserst farbenprächtige Hauptertäli,
das ich bisher nur vom schneeweissen Winter kannte!

7 HF-Aufnahmen mit f/8, 1/300s, 100 ISO, 24mm (KB)
Blickwinkel ca. 140° Richtung N

Kommentare

Brilliant und glasklar. Wie kommt denn die Färbung im Hauptertäli zustande? Ansatzweise schon geometrische Muster... sieht ja fast vulkanisch aus...

lG,
Jörg E.
25.07.2012 15:14 , Jörg Engelhardt
Ein tolles Panorama mit wirklich herrlicher Farbenvielfalt zeigst du uns hier Fredy. Gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüsse
Gerhard.
25.07.2012 17:13 , Gerhard Eidenberger
@Jörg E. 
betr. geolog. Strukturen kann ich dir leider keine profunden Auskünfte geben,
da ich zuwenig von dieser komplexen Materie verstehe!
Es ist mir aber bei diesem Anblick auch sofort klargeworden,
dass es sich hier um eine Besonderheit handelt,
die im SAC-Führer Bündner Alpen Bd.1 (Tamina- und Plessurgebirge) auf den Seiten 27-35 ausführlich behandelt wird.
Zusammenfassend nur soviel:
Es handelt sich im Hauptertäli um im Gelände unmittelbar erkennbare Ueberschiebungszonen der sog. Tschirpen- und Aroser Dolomitendecke über die Aroser Schuppenzone
und hier im besonderen um die Hauptüberschiebung der ostalpinen über die penninischen Einheiten!
lg Fredy
P.S. Deinem Kommentar "brilliant und glasklar" kann ich nur insofern zustimmen,
als es diese knapp 140° waren,
alles andere war zu dunstig, um es überhaupt aufzunehmen,
es wird also kein längeres Pano von hier folgen (;-)
25.07.2012 18:12 , Fredy Haubenschmid
@Fredy 
Danke für die ausführliche Antwort. Sicherlich ein sehr interessantes Terrain dort unten. Bleibt abzuwarten wie lange es dauert, bis ein geschäftstüchtiger Bürgermeister daraus einen kostenpflichtigen Geopark macht :-)

lG,
Jörg E.
25.07.2012 22:00 , Jörg Engelhardt
Tolle Landschaft!
25.07.2012 22:01 , Hans Diter
Prächtiger... 
...je länger man es anschaut.
Dass Dein Standort auch noch stimmt lieber Fredy, liegt sicher an Deiner ausgeprägten Erfahrung! Eine feine Haubenschmid-Demo!
Grüsse von Walter
26.07.2012 08:58 , Walter Schmidt
Als ich vor 6 Jahren durch das Hauptertäli gewandert bin, hat mich die Farbigkeit dort auch überrascht und begeistert. LG Wilfried
27.07.2012 17:26 , Wilfried Malz
Geologische Strukturen hin oder her auf jeden Fall ein farblich sehr ansprechendes Panorama. LG. Bruno.
28.07.2012 11:44 , Bruno Schlenker

Kommentar schreiben


Fredy Haubenschmid

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  

vom Schiahorn (0km)

5

Neuer Weg (0km)

6

Der Weg... (0km)

12
... aus den Top 100