Fünfländerblick Teil 2   223687
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hochalmspitze 3360m, 45,6km
2 Schneewinkelspitze 3016m
3 Ritterkopf 3006m
4 Gamskarlspitz 3832m
5 Gamskarkogel 2588m
6 Säuleck 3086m
7 Maresenspitz 2915m
8 Zaubernock 2944m
9 Reißeck 2965m
10 Tristenspitz 2930m
11 Rameterspitze 2695m
12 Radleck 2802m
13 Gamolnigspitz 2788m
14 Riedbock 2822m
15 Hohe Leier 2774m
16 Kammwand 2753m
17 Ojstrica 2350m, 168km
18 Planjava 2394m, 167km
19 Skuta 2532m
20 Edelweißspitze 2572m
21 Grintavec 2558m, 162km
22 Hocharn 3254m
23 Arlthöhe 3084m
24 Veliki Vrh Koshuta 2080m, 143km
25 Krumlkeeskopf 3101m
26 Schlapperebenspitzen 3021m
27 Storzhich 2132m
28 Vertatscha 2180m
29 Hochstuhl 2237m
30 Hoher Sonnblick 3106m
31 Mittagskogel 2145m
32 Goldbergspitze 3073m
33 Mölltaler Polinik 2784m
34 Shkrlatica 2738m
35 Dolkova Shpica 2591m
36 Grakofel 2551m
37 Sandkopf 3090m
38 Triglav 2863m
39 Mala Mojstrovka 2332m
40 Kanjavec 2568m
41 Mangart 2677
42 Striedenkopf 2749m
43 Bavski Grintavec 2347m
44 Brennkogel 3018m
45 Jof Fuart 2666m
46 Cime Castrein 2502m
47 Foronon del Buinz 2531m
48 Jof di Montasio 2753m
49 Groß Griedelkopf 2659m
50 Prestreljenik 2498m
51 Monte Canin 2587m
52 Kloben 2938m
53 Scharnik 2657m
54 Monte Chiavals 2098m
55 Spielmann 3027m
56 Monte Sernio 2187m
57 Monte Soreli 1958m
58 Racherin 3092m
59 Polinik 2332m
60 Durchguck zum Mittelmeer (lt. Deuschle)
61 Großer Friedrichskopf 3134m
62 Hoher Bretterkopf 3078m
63 Kapuziner 2852m
64 Georgskopf 3090m
65 Kellerspitzen 2774m
66 Petzeck 3283m
67 Brentenköpfe 3019m
68 Kruckelkopf 3181m
69 Perschitzkopf 3125m
70 Großerhornkopf 3152m
71 Steinwand 2520m
72 Sinwelleck 3261m
73 Klammer Köpfe 3155m
74 Monte Creta Forata 2462m
75 Monte Peralba 2694m
76 Roter Knopf 3281m
77 Creton di Culzei 2458m
78 Glödis 3206m
79 Monte Bivera 2474m
80 Hoher Prijakt 3064m
81 Fuscher-Kar Kopf 3331
82 Böses Weibl 3119m
83 Ralfkopf 3106m
84 Terza Grande 2586m
85 Kleinschober 3119m
86 Hoch Schober 3242m
87 Tschadinhorn 3017m
88 Monte Brentoni 2548m
89 Cresta Castellati 2491m
90 Rotspitzen 3096m
91 Schwerteck 3247m
92 Kellerskogel 3249m
93 Monte Cridola 2581m
94 Porze 2599m
95 Col Nudo 2471m
96 Nördliche Wasserfallspitze 2886m
97 Cima dei Preti 2706m
98 Monte Duranno 2668m
99 Gr. Kernigat 2689m
100 Hohenwartkogel 3308m
101 Pfannspitze 2678m
102 Hohe Dock 3348m
103 Croda da Campo 2712m
104 Großglockner 3798m
105 Teufelshorn 3680m
106 Hoffmannspitze 3722m
107 Gr. Bärenkopf 3396m
108 Teufelskamp 3511m
109 Tofana di Mezzo 3244m, 85km
110 Tofana die Dentro 3248m
111 Hohe Gaisl 3146m
112 Marmolada 3343m, 105km
113 Romariswandköpfe 3511m
114 Mittlerer Bärenkopf 3358m
115 Piz Boe 3152m
116 Schneewinkelkopf 3476m
117 Langkofel 3186m, 104km
118 Johannisberg 3453m
119 Piz Duleda 2909m
120 Furchetta 3025m
121 Peitlerkofel 2875m
122 Kl. Muntanitz 3192m
123 Brentagruppe 181km
124 Rote Wand 2818m
125 Muntanitz 3232m
126 Klockerin 3422m
127 Gr. Gabler 2576m
128 Berger Törl 3050m
129 Lasörling 3098m
130 HInterer Bratschenkopf 3413m
131 Große Ohrenspitze 3101m
132 Wildgall 3273m
133 Hochgall 3436m
134 Nördl. Goriache Röte 3011m
135 Hohe Riffl 3338m
136 Schneebiger Nock 3358m
137 Lenkstein 3236m
138 Mulle 3162m
139 Fleischbachspitze 3157m
140 Saulkopf 3209m
141 Cevedale 3769m, 181km
142 Hoher Eichham 3247m
143 Kalser Bärenkopf 3079m
144 Ortler 3905m, 183km
145 Groß Hexenkopf 3314m
146 Daberspitze 3402m
147 Rötspitze 3496m
148 Weißspitze 3299m
149 Malhamspitze 3368m
150 Karlesspitze 3462m
151 Wilde Kreuzspitze 3132m
152 Hintere Schwärze 3624m
153 Hinterer Seelenkogel 3470m
154 Granatspitz 3086m
155 Vorder Gubachspitze 3316m
156 Hinter Gubachspitze 3387m
157 Hochfeiler 3509m
158 Dreiherrrenspitze 3499m
159 östliche Simonyspitze 3488m
160 Kleiner Eiser 2897m
161 Rainerhorn 3559
162 Stubacher Sonnblick 3088m
163 Schwarze Wand 3503m
164 Hohes Aderl 3506m
165 Hohe Fürlegg 2943m
166 Großvenediger 3664m
167 Riegelkopf 2920m
168 Kleinvenediger 3471m
169 Innerer Kesselkogel 2897m
170 Olperer 3476m
171 Gefrorene-Wand-Spitzen 3288m
172 Watzespitze 3532, 149km
173 Habicht 3277m
174 Hoher Riffler 3231m
175 Schlieferspitze 3290m
176 Schrankogel 3497m
177 Keeskogel 3291m
178 Lüsener Fernerkogel 3298m
179 Reichenspitze 3303m
180 Gabler 3263m
181 Wildgerlosspitze 3280m
182 Hocheiser 3206m
183 Kratzenberg 3022m
184 Tauernkogel 2988m
185 Zwieselbacher Roßkogel 3081m
186 Teufelsmühle 2508m
187 Sulzkogel 3016m
188 Wildkarspitze 3073m
189 Rastkogel 2762m
190 Hütteltalkopf 2962m
191 Rietzer Grieskogel 2884m
192 Hirzer 2725m
193 Hocheder 2796m
194 Geierringhöhe 2746m
195 Blessachkopf 3050m
196 Griesskogel 3066m
197 Weißkogel 2749m
198 Wannig 2493
199 Kl. Solstein 2637m
200 Hoher Herd 2824m
201 Zugspitze 2963m
202 Glanzgschirr 2653m
203 Birkkarspitze 2749m
204 Geralscharte 2767m
205 Schrotkopf 2776m

Details

Aufnahmestandort: Wiesbachhorn (3564 m)      Fotografiert von: Wolfgang Schmähling
Gebiet: Glocknergruppe      Datum: 20.08.2012
Jetzt kommt der westliche Teil des Panoramas, hatte zwischendurch die Brennweite verstellt, sonst wäre der Glockner abgeschnitten, deshalb zwei Teile.
Beschriftung wird erarbeitet! Bin selbst ganz begeistert, was man alles entdecken kann. Marmolata, Brenta, Ortler, Ötztaler, teilweise in dieser Auflösung kaum zu sehen, sind auf dem Original doch noch deutlich auszumachen. Nur der Durchblick zum Mittelmeer (laut U. Deuschle) ist dann doch durch Dunst verstellt...

Blende F/10
BW 36
Belichtung Exposure Fusion 1/160/250/400

Kommentare

Super Glockner-Blick und starkes Pano! Da sollte ich auch mal wieder hoch...

lG,
Jörg E.
07.09.2012 20:48 , Jörg Engelhardt
Absolut unglaublich! Nicht nur vom Sujet her sondern auch von der Verarbeitung. Dieser Detail-Reichtum im Mit-Licht Bereich !!
Herzlichst Christoph
07.09.2012 21:04 , Christoph Seger
Das war aber mal ein klarer Tag!!Toll!
07.09.2012 22:08 , Uta Philipp
Großartiges Tauernpanorama von der Spitze der höchsten durchgehenden Bergflanke der Ostalpen! Insbesondere der Mittelteil mit allen Prominenzen der zentralen Glocknergruppe, allen voran natürlich ihrer Majestät selbst, ist allererste Sahne! Vielen Dank von jemandem, der nach 30 Jahren Tauernurlaub dort oben noch nie gestanden hat. Andre
07.09.2012 22:16 , Andre Hergemöller
Wunderbar
07.09.2012 23:51 , Thomas Janeck
Sagenhafte Aussicht in einem technisch perfekten Pano festgehalten und dazu noch fleissigst beschriftet - was will man mehr? VG Martin
08.09.2012 10:00 , Martin Kraus
***** 
am liebsten für solch ein Prachtpano. Da hast Du ja einen unglaublich klaren Tag erwischt. Nuir schade, wie die ehemaligen Eiswände vor allem am Bärenkopf und am Fuscherkarkopf ja selbst am Teufelskamp inzwischen aussehen. Gratuliere zum Gipfel und Prachtpano! LG Alexander
08.09.2012 10:02 , Alexander Von Mackensen
Starkes Pano von einem Traum Berg!
LG, Toni
08.09.2012 11:32 , Anton Theurezbacher
Dass am hohen Kamm an der Romariswand sogar noch Tofanen und Marmolata aufscheinen, hätte ich nicht für möglich gehalten. Möglicherweise haben hier auch besondere Refraktionsbedingungen geholfen. LG Wilfried
08.09.2012 12:06 , Wilfried Malz
Danke für eure freundlichen Kommentare!
Besonderer Dank an Toni Th., denn die Bemerkung auf deinem Kaindlgrat Pano, dass es auch ohne Gletscherausrüstung geht, hat mich erst ermutigt, die Tour allein und mit leichtem Gepäck zu machen. Tatsächlich ging es wunderbar, ohne Schnee- und Eisberührung und damit dürfte das Wiesbachhorn im Moment der höchste "Wander"berg der Ostalpen sein!
@ Wilfried: ich denke das ist die ganz normale Refraktion, es ist auch bei U. Deuschle so zu sehen. Ich musste heute beim beschriften schon daran denken, wie ich am Anfang in diesem Forum mit diversen Landkarten und Linealen gearbeitet habe. Schön das es jetzt so einfach ist!
08.09.2012 13:38 , Wolfgang Schmähling
Absolut traumhaft, wie sich hier Nähe und Ferne ergänzen.

Was mich wundert, sind die Höhenangaben links unten: Der Krumlkeeskopf soll 100 Meter höher sein als der Brennkogel? Kann die Optik da wirklich so täuschen?
08.09.2012 14:39 , Arne Rönsch
@Arne, gut beobachtet. Ist ja erfreulich, dass sich jemand die Mühe macht, tatsächlich die Höhenangaben anzugucken :-). Habe da tatsächlich zwei Gipfel verwechselt und es jetzt korrigiert. Der falsche Krumlkeeskogel ist tatsächlich die Edelweissspitze mit 2572m und dein optischer Eindruck war ganz richtig!
08.09.2012 16:19 , Wolfgang Schmähling
Einfach Klasse, der Detailreichtum, die Farbabstufungen, die Schärfe etc.. LG. Bruno.
08.09.2012 17:06 , Bruno Schlenker
In Jeder Beziehung ergeifendes Pano.
Bravo.
08.09.2012 20:06 , Martin Hagmann
Die Sterne habe ich schon ohne Kommentar gegeben aber den will ich noch nachholen. Das ist schon ein Logenplatz der Gipfel des Wiesbachhorns, und dass man 5 Länder überblicken kann ist auch interessant. Was mir aber hier an dem Pano unheimlich gut gefällt sind diese leicht unterkühlten Farben - aber eben nicht blaustichig - sie verleihen dem Pano etwas unnahbares, erhabenes. VG HJ
08.09.2012 22:05 , Hans-Jürgen Bayer
Gigantisch! Was für eine Aussicht! Das Wiebachhorn steht auf meiner Wunschliste ganz weit oben. Dann bitte bei solch einem Wetter. Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist, dass dein Panorama nicht ganz herum geht und dass ich nicht dabei war. Aber für Letzteres kannst du nichts.
11.09.2012 00:29 , Jörg Braukmann
Der 2. Teil Deines Wiesbachhorn-Panoramas ist ja in seiner Gegensätzlichkeit fast noch beeindruckender.
Wolfgang, wie ich auch bei anderen Panoramen von Dir sehe, arbeitest Du mit exposure fusion. Mich würde interessieren, welche Software Du wie verwendest.
Dann wollte ich Dir noch sagen, daß mich das etwas verwundert hat, wenn Du schreibst, daß Du in der Zeit, bevor es das Tool von U.Deuschle gab, nur mit Landkarten und Linealen gearbeitet hast. Im Jahre 2007 warst Du doch einer von denen, die sich für die von mir in meinem "Panorama" Nr. 1621 beschriebene Methode der Erzeugung solcher Ansichten mittels SRTM-Daten und dem Rendering-Programm Kashmir interessiert hatten und dem ich diese auch zur Verfügung gestellt habe. Damit konnte man damals schon das Gleiche machen wie mit dem Tool von U. Deuschle jetzt. Beide benutzen sogar dieselben Daten.
PS: Höchstwahrscheinlich hatte ich damals noch nicht die Namensdatei von über 5000 Alpengipfeln, die auch U. Deuschle verwendet hat. Und deshalb war die Anwendung von SRTM und Kashmir damals für Dich nicht so attraktiv. So wird es gewesen sein - olle Kamellen.
13.09.2012 20:50 , Heinz Höra
Lieber Heinz,
ich habe längere Zeit mit Kashbird gearbeitet und das war auch sehr hilfreich. Man konnte zumindest die Entfernung eines Gipfels eindeutig bestimmen und dadurch auf der Karte gut nachmessen. ich hatte auch angefangen mir eine Gipfeldatenbank zusammenzustellen. Auch die Kamerafahrten fand ich sehr schön. Und ich konnte den virtuellen Ausblick vom wegen seiner Heiligkeit unbestiegenen Mt. Kailash in Tibet geniessen. Aber seit ich vor einiger Zeit meinen Rechner runderneuert habe, ist das Programm aus Zeitgründen nicht wieder draufgekommen. Ich habe nicht vergessen, dass du mir damals die ganze Sache erklärt hast, aber hier habe ich sozusagen nur meinen Anfangszustand mit jetzt verglichen.
Für Exposure Fusion verwende ich die bei PT GUI eingebaute Zusatzfunktion. Die Parametereinstellung ist wegen der Minivorschau etwas fummelig, häufig sind zwei oder drei Versuche notwendig, aber es gefällt mir immer noch besser als alles, was ich bei Photoshop dazu gefunden habe. In der kleinen Auflösung sieht man den Effekt oft gar nicht so deutlich, aber bei einer 2000er Pixelhöhe ist die Plastizität doch deutlich besser. Ich will mir dieses Bild jetzt auch mal an die Wand hängen, ich suche noch nach einem geeigneten Posterdrucker...
18.09.2012 16:58 , Wolfgang Schmähling
> ... und damit dürfte das Wiesbachhorn im Moment der höchste "Wander"berg der Ostalpen sein!

Nicht ganz, dieses Prädikat dürfte wohl dem Monte Vioz in der Ortlergruppe mit seinen 3645 m zustehen.

Hinsichtlich der Gipfelbestimmung möchte ich an dieser Stelle noch auf PeakFinder hinweisen, welches es nun auch für den PC (bisher nur als App für iPhone und Android-Smartphones) gibt und besonders durch seinen schnellen Aufbau des Gipfelpanoramas besticht: www.peakfinder.org
04.10.2012 23:13 , Fritz Schenk
@Fritz: Danke für die Hinweise! PeakFinder war mir neu, besticht zunächst Mal durch den schnellen Aufbau...
den Monte Vioz hatte ich als Berg mit Lift in meiner persönlichen Liste ausgeblendet, aber faktisch ist das natürlich korrekt.
10.10.2012 11:29 , Wolfgang Schmähling
Wo geht denn auf den Vioz ein Lift rauf ? Meinst Du evtl. über Pejo 3000 und die Querung rüber ? Muß man ja nicht machen, kann man auch vom Tal aus angehen. VG HJ
10.10.2012 13:42 , Hans-Jürgen Bayer
Hervorragende Qualität
01.09.2013 15:18 , David Von Oheimb

Kommentar schreiben


Wolfgang Schmähling

Weitere Panoramen

... aus den Top 100