Enrosadira - das Glühen der Berge   42582
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Plose
2 Große Gabler
3 Peitlerkofel
4 Hohe Gaisl
5 Neuner
6 Zehner
7 Heiligkreuzkofel
8 Wasserkofel
9 Furchetta
10 Sas Rigais
11 Piz Duleda
12 Raschötz
13 Große Fermeda
14 Tofane di Mezzo
15 Seceda
16 Tofane di Rotzes
17 Monte Antelao
18 Piz Boé
19 Langkofel
20 Langkofeleck
21 Fünffingerspitze
22 Grohmanspitze
23 Plattkofel
24 Marmolada
25 Sasso Vernale
26 Sasso di Valfredda
27 Cima Cadine
28 Cima dell'Uomo
29 Punta delle Vallate
30 Rosszähne
31 Roterderspitz
32 Rittnerhorn
33 Antermoiakogel
34 Kesselkogel
35 Santner
36 Scalieretspitze
37 Schlern/Pez
38 Vajolettürme
39 Rosengartenspitze
40 Baumannkamm
41 Mugoni
42 Tschagerspitze
43 Tscheinerspitze
44 Rotwand
45 Viezzena

Details

Aufnahmestandort: Sarner Scharte (2 m)      Fotografiert von: Eduard Gruber
Gebiet: Sarntaler Alpen      Datum: 28/09/2012
Auch für dieses Phänomen sind die Dolomiten weltbekannt. In der Abenddämmerung färben sich die schroffen Gipfel und steilen Wände rötlich und es entsteht eine Berglandschaft wie sie sonst nirgendwo zu sehen ist. Enrosadira ist die ladinische Bezeichnung dafür.
Grund für diese Erscheinung ist die besondere Zusammensetzung des Dolomitgesteins (Karbonat und Magnesium) welches bei besonderen Umständen im Laufe eines Jahres, besonders aber im Sommer und Frühherbst bei klarer Atmosphäre die Farben der tief im Westen stehenden Sonne annimmt.
Die Sarner Scharte, ein ziemlich freistehender Gipfel in den Sarner Alpen, bietet sehr günstige Voraussetzungen von einem Gipfel aus, steht doch einige 100 m unterhalb des Gipfels eine kleine Hütte mit zwei Schlafmöglichkeiten für die Nacht, dieses Schauspiel zu bewundern. Und wenn man Glück hat, was uns leider verwehrt blieb, kann am folgenden Tag der Sonnenaufgang im Herzen der Sarner Alpen genossen werden.

Tech. Details
6 QF RAW Bilder 90mm (*1,6 KB),1/15s, f11, ISO100

Kommentare

Prachts - Dokument! 
Gruss Walter
02.10.2012 11:44 , Walter Schmidt
Anfangs erkennt man noch nicht, dass es zum Ende immer spannender wird. Hoffentlich sind alle neugierig genug, weiterzuscrollen!
02.10.2012 18:29 , Leonhard Huber
eigentlich schön - aber extrem unscharf
02.10.2012 20:17 , Jochen App
Sella und Langkofel sind fünfsternewürdig, aber der Rest ist möglicherweise schon beim Fotografieren schiefgegangen?
08.10.2012 14:43 , Arne Rönsch

Kommentar schreiben


Eduard Gruber

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100