Walserkamm   12161
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Sender/Älpele
2 Hochgerach 1985 m.ü.M.
3 Hochgerach 04.07.14
4 Hüttenkopf 1976 m.ü.M.
5 Kuhspitze 1963 m.ü.M.
6 Tällispitze 2000 m.ü.M.
7 Melkspitze 1935 m.ü.M.
8 Kreuzspitz 1947 m.ü.M.
9 Hoher Freschen 2004 m.ü.M.
10 Matona 1998 m.ü.M.
11 Gehrenfalben 1938 m.ü.M.
12 Muttabellaspitze 1935 m.ü.M.
13 Löffelspitze 1962 m.ü.M.
14 Grenzspitze 1879 m.ü.M.
15 Sünser Spitze 06.07.14
16 Sünserspitze 2062 m.ü.M.
17 Pfrondhorn 1949 m.ü.M.
18 Ragazer Blanken 2051 m.ü.M.
19 Falvkopf 1849 m.ü.M.
20 Hochblanken 2068 m.ü.M.
21 Damülser Mittagsspitze 04.07.13
22 Damülser Mittagsspitze 2095 m.ü.M.
23 Damülser Horn 1929 m
24 Glatthorn 2133 m

Details

Aufnahmestandort: Hoher Frassen (1979 m)      Fotografiert von: Sieber Toni
Gebiet: Lechquellengebirge      Datum: 05. Juni 2013
freihändig mit der NEX5, Panoramastudio

Der Walserkamm ist ein typischer hochmittelgebirgiger Zug aus Flysch, einem Sandstein, womit der Zug zur Rhenodanubischen Flyschzone der Alpen gehört. Die Schichtung fällt mit etwa 50° südwärts ab und gibt dem Kamm seine Morphologie.

Die Kalkalpen schließen hier südlich mit dem Rätikon an (der nur aus orographischen Gründen zu den Zentralalpen zählt), und wechseln dann im Osten mit dem Lechquellengebirge über die Illfurche, die Flyschzone streicht nach Nordosten in das Allgäu.
Er liegt mit seinem alpinen Hauptteil im UNESCO-Biosphärenpark Großes Walsertal.

Der ganze Kamm ist mit einem Höhenweg erschlossen, erfordert aber Trittsicherheit. Daneben gibt es etliche Zustiege.
Die Gesamtüberschreitung ist eine lange Ein- oder Zweitagestour, eine Übernachtung ist auf der Gaßner Alpe (am Meletspitz, 1.562 m, privat) möglich. Gegen Westen liegen die Älpelehütte (beim Sender, 1558 m, privates Berggasthaus) und das Gerachhaus (1550 m, Naturfreunde)

Der Westen mit seinen Alpen und Forstwegen ist gutes Mountainbike-Terrain. Außerdem ist der Kamm als Gleitfluggebiet beliebt.

auch: http://www.youtube.com/watch?v=6WRmQO_Lpk0

Kommentare

Ist mir persönlich ein wenig zu unscharf - allerdings ansonsten ein tolles Bild. Daher enthalte ich mich einer Bewertung.
LG Christoph
14.06.2013 07:15 , Christoph Seger

Kommentar schreiben


Sieber Toni

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100