Überragendes Weisshorn II   92482
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Dents des Bouqetins Nord 3783m; 20km
2 Wandfluehorn 3589m
3 Schönbielgletscher
4 Dent Blanche 4357m
5 Gabelhorngletscher
6 Ober Gabelhorn 4063m
7 Wellenkuppe 3903m
8 Triftgletscher
9 Trifthorn 3728m
10 Rothornhütte 3198m
11 Rothorngletscher
12 Zinalrothorn 4221m
13 Pointe Sud de Moming 3963m
14 Hohlichtgletscher
15 Pointe Nord de Moming 3863m
16 Mettelhorn 3406m
17 Schalihorn 3974m
18 Schaligletscher
19 Weisshorn 4506m
20 Bishorn 4153m
21 Bisgletscher
22 Brunegghorn 3833m
23 Balmhorn 3699m
24 Doldenhorn 3643m; 50km
25 Fründenhorn 3368m
26 Blümlisalphorn 3661m
27 Wyssi Frau 3650m
28 Hohgleifa 3278m; 39km
29 Augstbordhorn 2972m; 24km
30 Morgenhorn 3627m; 53km

Details

Aufnahmestandort: Unterrothorn (3100 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Walliser Alpen      Datum: 1.8.2013
Das ist eine Ergänzung zu meinem Panorama Nr. 23508, in dem die nordwestlich vom Unterrothorn liegenden Berge, die im Weisshorn gipfeln, zu sehen sind.
"Überragendes Weisshorn" hatte ich schon mal vor 5 Jahren ein Panorama genannt, die Nr. 3471, in dem diese Berge von der anderen Seite, aber aus weiterer Entfernung zu sehen sind.
Genau von der anderen Seite, vom Zinaltal aus, sind diese Berge in meinem Panorama Nr. 20931 zu sehen.
Dieses Panorama wurde erstellt mit PTGui aus 17 Hochformataufnahmen, 110mm KB-Brennweite.

Kommentare

Superb work!
06.12.2013 22:41 , Valentino Bedognetti
Ein ganz wunderbares Panorama mit begeisterndem Blick auf die "Großen des Wallis" - hier schlägt das Herz eines Hochtourengehers höher, kann er doch herrlich die Normalwege auf das Obergabelhorn über Wellenkuppe und den Großen Gendarm, das Zinalrothorn, sowie den Schaligrat und den Ostgrat auf das Weisshorn einsehen. Eine hervorragende Detailansicht ist Dir hier gelungen, lieber Heinz! LG Hans-Jörg

NB: Die Wölkchen (sind vermutlich welche!?!) über dem Doldenhorn hätte ich wohl rausgestempelt, dachte erst dass dies "Flecken" sind, was aber dem "großen Meister" nicht passieren wird ;-)
06.12.2013 22:50 , Hans-Jörg Bäuerle
Sauberer Himmel (und auch Pano). Da Du die magische Grenze von 4000Pixel überschritten hast, konntest Du noch mal 500Kb für eine hohe jpg-Qualitätsrate ernten :-) VG M.
07.12.2013 00:06 , Michael B.
Wundervolle berühmte Berge über einen perfekten blauen Himmel Heinz. Sehr schönes Panorama.

Liebe Grüsse
Gerhard.
07.12.2013 00:50 , Gerhard Eidenberger
Dieses Motiv drängt sich an dieser Stelle ja auf, und wenn es technisch so fein präsentiert wird, ist es wieder Anlass zu grosser Vorfreude auf das nächste Mal, wenn man selbst da oben ist. Mich würde nur Dein genauer Standort interessieren. Es scheint ja etwas am Hang unterhalb des zugebauten Gipfels zu sein, die Verortung liegt jetzt aber genau zwischen Sessellift und Freiluftbar, wo man am wenigsten sieht. VG Martin
PS: Sehe gerade, ist korrigiert. Ein Punkt, an den man im Winter üblicherweise nicht hinkommt.
07.12.2013 09:31 , Martin Kraus
Wunderbar gemacht. Es gefällt mir sehr gut. Auf diesen Wandergipfel rund um Zermatt war ich noch nie. Muss das auch einmal nachholen.
07.12.2013 19:16 , Markus Schwendimann
herrlich feine Felszeichnung und makelloser Himmel - so wünscht man sich das! eigentlich muss ich nicht mehr erwähnen, dass ich dort auch unbedingt hin will. LG, Michi
07.12.2013 21:12 , Michael Strasser
Danke und das sind tatsächlich Wölkchen, Hans-Jörg, die eigentlich öfter vorkommen.

Michael, das mache ich öfter so, wenn ein Panorama nahe an eine dieser "magischen Grenzen" kommt. Natürlich nur, wenn es der Bildinhalt zuläßt. Doch hier wäre es gar nicht notwendig gewesen, denn ich habe probehalber das Panorama als JPG kleiner 500 kByte abgespeichert (Skalierung in IrfanView mit Lanczos und Komprimierung mit dem RIOT-Plugin, wobei High (4:1:1) und Progressive eingestellt war) und es waren keine Artefakte, auch nicht im Himmel zu sehen.

Martin, wie Du inzwischen schon bemerkt hast, habe ich meinen Standort möglichst genau angegeben. Ich stand in einer wohl ausgebaggerten Senke, durch die eigentlich eine Skipiste, die "Schneehuhn" heißt, gehen müßte.

Ich hatte auf dem Unterrothorn keinen Punkt gefunden, von dem aus man ein Panorama vom Rimpfischhorn bis zum Weisshorn machen kann, ohne daß irgendwelche Gebäude oder die Seilbahn dazwischen sind. Trotzdem gibt es hier eins, die Nr.23213 von Matthias Weber, die das so zeigt und man sieht auch nicht, daß es evtl. zusammengestückelt ist. Nur, von dem Standpunkt, den er angegeben hat, kann man das bestimmt nicht machen.
08.12.2013 18:14 , Heinz Höra
Schneehuhn 
...ach, da ist das. War aus Google Maps nicht klar, man braucht die 3D von Google Earth. Das ist die rote Piste, die zum 3er Sessel Kumme runtergeht, die ist sehr schön und hat da oben auch Ostern immer guten Schnee. Da muss ich mal meine Bilder von dort durchsehen - etwas weiter unten sollte es dann auch noch ein paar gute Aussichtspunkte geben. VG Martin
08.12.2013 18:46 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100