3 Länder - 1 Tal   62599
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hoher Freschen 2004 m.ü.M.
2 Viktorsberg
3 Matona
4 Rankweil
5 Löffelspitze
6 Hochgerach 1985 m.ü.M.
7 Lobspitze
8 Hochjoch
9 Feldkirch
10 Zimba 2643 m.ü.M.
11 Hohe Köpfe
12 Galinakopf
13 Zigerbergkopf
14 Drei Schwestern
15 Grenze A/LIE
16 Kuhgrat
17 Schellenberg/Lie
18 Haldensteiner Calanda 2805 m.ü.M.
19 Rhein
20 Muntaluna
21 Buchs
22 Alvier 2343 m.ü.M.
23 Fulfirst
24 Gamsberg
25 Sichelkamm
26 Plona
27 Höchst

Details

Aufnahmestandort: Brunnenberg (790 m)      Fotografiert von: Sieber Toni
Gebiet: Rätikon      Datum: 30. Dez.2012
freihändig mit der NEX5, Panoramastudio

Blick über das Alpenrheintal (Liechtensteiner-, Österreichisches- und Schweizerisches)
Es beginnt im Süden mit dem Churer Rheintal und der Bündner Herrschaft. Es folgt linksrheinisch ein Teil des Sarganserlands und anschliessend nordwärts bis zum Bodensee das St. Galler Rheintal. Auf der rechten Seite des Rheins schliesst an die Bündner Herrschaft das Liechtensteiner Rheintal, gefolgt vom Vorarlberger Rheintal. Im unteren Abschnitt des Alpenrheintals wird sowohl in der Schweiz als auch in Österreich weiter unterteilt. Das St. Galler Rheintal setzt sich aus den beiden Wahlkreisen Werdenberg und Rheintal zusammen, letzterer war bis Ende 2002 in Oberrheintal und Unterrheintal aufgeteilt. Das Vorarlberger Rheintal gliedert sich in Oberes und Unteres Rheintal und wird demnach auch Vorarlberger Unter- und Oberland genannt. In diesem Bereich reichen niedere Bergkuppen bis an den ursprünglichen Verlauf des Rheins heran, was eine natürliche Barriere in der Talsohle zur Folge hat. Als Grenze zwischen unterem und oberem Rheintal wird in Österreich (rechtsrheinisch) allgemein der Kummenberg bezeichnet, in der Schweiz (linksrheinisch) der Hirschensprung. Auch das Fürstentum Liechtenstein wird in Oberland und Unterland als Wahlbezirke unterteilt.
Die Staatsgrenze zwischen Österreich-Schweiz und Lichtenstein-Schweiz bildet über weite Strecken der Verlauf des Rheins. In einigen Abschnitten, welche durch die Rheinregulierung von 1900 abgeschnitten wurden, weicht die Grenze vom jetzigen Flusslauf ab. Diese abgeschnittenen Mäandern werden Alter Rhein genannt und bilden noch immer die natürliche Grenze

Kommentare

Wenn ich diesen Himmel sehe, kann ich erst ermessen wie gut wir es an diesem Tag hatten ...
06.01.2014 10:57 , Christoph Seger
Klasse Überblick und schön gemacht.

lG,
Jörg E.
06.01.2014 12:46 , Jörg Engelhardt
Der "Grosse Toni"! 
Ein mächtiges Stück Land hast Du Dir da hergezoomt!
Beste Information auch für Schulen und weniger Insider!
Fein!
Gruss Walter
06.01.2014 13:00 , Walter Schmidt
Schöner Blick in die Vorarlberger, Lichtensteiner und Schweizer Berge!

LG Seb
10.01.2014 17:57 , Sebastian Becher
Fein gemacht. VG Martin
14.01.2014 21:02 , Martin Kraus
Wundervoll Toni!!

VG Gerhard.
18.01.2014 02:04 , Gerhard Eidenberger

Kommentar schreiben


Sieber Toni

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100