Hohe Geige   133694
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  vergrößern
 

Legende

1 Rostizkogel 3394m
2 Watzespitze 3535m
3 Verpeilspitze 3429m
4 Kuchenspitze 3148m
5 Hoher Riffler 3168m
6 Rofelewand 3353m
7 V. Dristenkogel 3068m
8 Große Schlenkerspitze 2826m
9 Imster Muttekopf 2772m
10 Pitztal
11 Fundusfeiler 3071m
12 Luibiskogel 3110m
13 Zugspitze 2963m
14 Acherkogel 3003m
15 Hohe Wasserfalle 3003m
16 Sulzkogel 3016m
17 Strahlkogel 3288m
18 B. Grieskogel 3295m
19 Hoher Seblaskogel 3225m
20 Lüsener Fernerkogel 3298m
21 Gamezwart 3042m
22 Schrankogel 3496m
23 Murkarspitze 3159m
24 Ruderhofspitze 3474m
25 Olperer 3476m
26 Schrammacher 3410m
27 Wilde Leck 3359m
28 Hochfeiler 3509m
29 Hochgall 3435m
30 Zuckerhütl 3506m
31 Sonclarspitze 3467m
32 Grieskogel 2911m
33 Hohe Gaisl 3148m, 103km
34 Monte Cristallo 3221m, 109km
35 Tofana di Mezzo 3205m, 102km
36 Wannenkogel 3008m
37 Piz Boe 3152m
38 Timmelsjoch
39 Marmolada 3343m, 98km
40 Kirchenkogel 3113m
41 Schemerspitze 3116m
42 Cimon della Palla 3184m
43 Silberschneid 3341m
44 Hochfirst 3403m
45 Liebenerspitze 3379m
46 Hinterer Seelenkogel 3470m
47 Hochwilde 3470m
48 Großer Ramolkogel 3549m
49 Hintere Schwärze 3628m
50 Similaun 3599m
51 Puitkogel 3333m
52 Wildspitze 3772m
53 Hinter Brochkogel 3628m
54 Weißkugel 3739m
55 Weissseespitze 3500m
56 Bliggspitze 3453m
57 Eiskastenspitze 3371m
58 Piz Bernina 4049m; 103Km
59 Rostizkogel 3394m
60 Watzespitze 3535m
61 Verpeilspitze 3429m

Details

Aufnahmestandort: Hohe Geige (3393 m)      Fotografiert von: Felix Gadomski
Gebiet: Ötztaler Alpen      Datum: 30.09.2014
Manchmal klappt es ja doch so, wie man sich das vorstellt. Im Wissen, dass sich ab Dienstag Mittag das Wetter massiv verschlechtert, fahren wir ins Pitztal und steigen ab Plangeross zur Rüsselsheimer Hütte auf. Das letzte Hüttenweizen gehört uns und wir genießen bei bestem Herbstwetter den Rest des Tages auf dem Gahwinden, einem kleinen Vorposten des Hohe Geige-Westgrates - ein idealer Zeltplatz. Als es unerträglich kalt ist, klingelt Gott sei Dank der Wecker und es geht los. Die ersten Blöcke im Geige-Westgrat haben einen Eisüberzug, weiter oben fehlt dieser aber günstiger Weise. So klettern wir uns mühsam den langen Grat empor, werden aber mit einer festlichen Morgenstimmung belohnt. Schließlich ist auch der Gipfel erreicht und das Wetterglück bleibt uns treu. Während schon die Schlechtwettervorboten am Himmel aufziehen bildet sich nach Süden ein Fenster, in dem die Sonne für kurze Zeit steht - der Panoramamoment (9:36 CEST). Kurze Zeit später ist es vorbei mit der Gemütlichkeit und in wolkenverhangener Suppe holen wir unser Zelt ab - eine rundum gelungene Tour!

Herzliche Weihnachtsgrüße möchte ich dann gern noch an alle senden, an die, die schon so lang dabei sind und nicht müde werden aber auch an die, die neu dazugewonnen werden konnten und die Seite bereichern!

35 Hochformate mit der Canon EOS 550D - Tamron 17-50 VC

17mm (27mm KB) - f/11 - 1/320s - ISO 100

Kommentare

Grandioses Licht, da bist du echt zu beneiden. Frohes Feiern!
24.12.2014 17:31 , Jens Vischer
Traumwetter und Traumgipfel!
25.12.2014 00:25 , Johannes Ha
Auch Dir schöne Weihnachten - ich finde es toll, dass du dieses Bild für einen so speziellen Anlas aufgehoben hast. Mir gelingt das nie ;-)
25.12.2014 09:44 , Christoph Seger
klasse! 
25.12.2014 11:36 , Thomas Bredenfeld
Danke Felix für dieses traumhafte Weihnachtsgeschenk ;-) ... grandioses Werk!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
25.12.2014 11:53 , Hans-Jörg Bäuerle
sauber! 
schöne Feiertage! Toni
25.12.2014 16:25 , Sieber Toni
Tolles Panorama .wünsche ein schönes Weihnachtsfest
25.12.2014 22:30 , Ralf Neuland
Super gemacht, ebenfalls Felix, schöne erholsame Feiertage.
lg. Patrick
27.12.2014 17:18 , Patrick Runggaldier
Gewaltiges Panorama Felix, tolles Licht und schöne Farben.
Grüße, Peter
27.12.2014 22:04 , B. B.
Die frappante Tiefe 
beherrscht dieses wunderschöne Panorama!
Immer wieder ein Erlebnis Deine Arbeiten.
Ein motiv- und lichtreiches Jahr wünscht Dir
mit Grüssen
Walter
28.12.2014 09:57 , Walter Schmidt
Herrlich! 
Gruss, Danko.
28.12.2014 10:52 , Danko Rihter
Felix, hier schließe ich mich Walter wegen der "frappanden Tiefe", die Dein Panorama vermittelt, an - dazu das herrliche Rund mit den vielen schönen Bergen, gekrönt von einem fast noch schöneren Wolkenhimmel samt Sonnenstern. Das hast Du Du alles sehr gut zusammengesetzt und bearbeitet. Im Vergleich zu Deiner neuen "Zusammenfassung" kommt mir aber der Gedanke, daß dieses hiervielleicht auch besser wirken würde, wenn es mit den tieffliegenden Wolken beginnen würde und wenn der Kaunergrat ohne Unterbrechung am Ende stehen würde.
08.01.2015 13:54 , Heinz Höra
Hallo an alle, hallo Heinz! Vielen Dank für Eure lobenden Worte! Du hast sehr gut erkannt, dass die Komposition mir lange ein Kreuz an diesem Panorama war. Da der Himmel sehr schön war, wollte ich ihn unbedingt gänzlich mit aufnehmen, so wurde das Panorama an sich schon einmal sehr kurz. Zur seitlichen Beschneidung gab es dann eine Fülle an Kriterien: 1. Sonnenbereich und Wolkenfront nicht zerschneiden - 2. Möglichst links und rechts vordergründig einen sonnenbeschienenen Bereich erhalten - 3. Die Sonne im Goldenen Schnitt setzen - 4. Das Panorama nicht zu kurz machen. Die Einhaltung dieser Kriterien konnte - wie Du schon erkannt hast - nur durch die Wiederholung von Watzespitze und Verpeilspitze generiert werden. Allerdings hätte ich bei der Fortsetzung des Kaunergrates am Ende eine Wiederholung von fast 30% also 120° gehabt, was sicherlich ein etwas sinvolleres Ende zur Folge gehabt hätte, wohl aber ein wenig zu viel des Guten gewesen wäre. Aber Du hast schon Recht - im Grunde ist dieser Beschnitt nur ein Kompromiss, bei welchem nicht alles zu 100% stimmig ist.
08.01.2015 19:09 , Felix Gadomski

Kommentar schreiben


Felix Gadomski

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100