Loser   51986
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Höchstein 2543 m
2 Hochgolling 2862 m
3 Zinkenkogel 1854 m
4 Sinabell 2349 m
5 Eselstein 2556 m
6 Koppenkarsten 2863 m
7 Gjaidstein 2794 m
8 Hoher Dachstein 2995 m
9 Sarstein 1975 m
10 Hosswand 2247 m
11 Große Bischofsmütze 2458 m
12 Mandlkogel 2279 m
13 Donnerkogel 2054 m
14 Löckerkogel 1597 m
15 Großvenediger 3664 m
16 Hochkönig 2941 m
17 Niederer Kalmberg 1827 m
18 Hochkalmberg 1833 m
19 Großer Hundstod 2507 m
20 Gamsfeld 2027 m
21 Hoher Göll 2522 m
22 Sandling 1717 m
23 Rinnkogel 1823 m
24 Berchtesgardener Hochthron 1972 m
25 Schafberg 1782 m
26 Loser 1837 m
27 Hochglegt 1874 m
28 Hohe Schrott 1839 m
29 Großer Höllkogel 1862 m
30 Vorderer Raucher 1786 m
31 Schönberg 2093 m
32 Großer Wildkogel 1992 m
33 Kleiner Wildkogel 1987 m
34 Griesskogel 2006 m
35 Bräuningzinken 1899 m
36 Greimuth 1871 m
37 Großer Woising 2064 m
38 Zwölferkogel 2099 m
39 Schermberg 2396 m
40 Großer Priel 2515 m
41 Temlberg 2331 m
42 Feuertalberg 2376 m
43 Großer Hochkasten 2389 m
44 Schönberg 1863 m
45 Höllwieser 1861 m
46 Weißewand 2198 m
47 Plankermira 2178 m
48 Schlund 2060 m
49 Traweng 1931 m
50 Hochhaide 2363 m
51 Lawinenstein
52 Hochschwung 2196 m
53 Grimming 2351 m
54 Schartenspitze 2328 m
55 Kampl 1685 m
56 Schoberspitze 2423 m
57 Hohe Radling 1398 m
58 Großer Knallstein 2599 m
59 Tressenstein 1201 m
60 Altausseer See
61 Hochwildstelle 2747 m

Details

Aufnahmestandort: Loser (1837 m)      Fotografiert von: Franz Hallwirth
Gebiet: Totes Gebirge      Datum: 12.11.2015
Bei einem „Gipfel-Erkennungsspiel“ hat man bei diesem Gipfel wirklich keine Schwierigkeiten, denn seine charakteristische Fels-Krone ist einzigartig und von nah und fern sofort identifizierbar. In der Eiszeit ragten nur diese Kalk-Klippen aus dem gewaltigen Eismeer.

Sein Name hat nichts mit dem englischen „Loser“ (Verlierer) zu tun, sondern kommt aus dem alpenländischen Dialekt und bedeutet Ohr.

In seinem Grüngürtel birgt der Loser ein Juwel namens „Augstsee“, eingebettet in einem der eiszeitlichen Kare. Dieses Kar mündet in einen Trichter, eine Doline. Wir finden keinen sichtbaren Abfluss, das Wasser des Sees strömt über das Schluckloch der Doline in das unterirdische, gewaltige Höhlennetz im Inneren des Toten Gebirges und trägt zur Wasserversorgung des Altausseer Sees bei.

Will man nur eine kleine Aussichtstour machen, dann ist der kurze Aufstieg zum Augstsee und die Runde über den Hochanger zum Loser gemütlich in 2 Stunden zu bewältigen. Geht man aber auch den dritten Gipfel über den Gschwandtsattel steil hinauf zum Bräunigszinken, dann wird die Tour zur richtigen Bergtour mit eindrucksvollen Bildern.


Aufnahmedaten:
Canon EOS 100D
1/250
f.11
ISO 100
17 mm
15 QF Aufnahmen
Bildqual. RAW
gestitcht mit Panoramastudio 2.5pro
bearbeitet GIMP2
Freihand

Kommentare

Kein Looser-Pano ;-) ... im Gegenteil - mit dem interessanten Bildaufbau, der Sonnenspiegelung und den Gipfelbesuchern bringst Du hier eine schöne Dynamik ins Bild!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
15.11.2015 11:01 , Hans-Jörg Bäuerle
Raffinierter Standpunkt mit der doppelten Spiegelung im Altausseer See, gefällt mir sehr gut Franz!!

VG
Gerhard
15.11.2015 11:46 , Gerhard Eidenberger
Freu mich sehr über dieses Loser Pano! Ist dir sehr gut gelungen!
15.11.2015 13:20 , B. B.
Hallo Franz, ein tolles Pano mit feinster Fernsicht! Ich empfinde den Farbton aber als etwas magenta lastig.. Daher evtl auch noch die geringe Bewertungsbeteiligung.. Vielleicht kannst du da nochmal drüberschauen..

LG Seb
15.11.2015 17:04 , Sebastian Becher
Wunderschön!!
17.11.2015 18:51 , Kathrin Teubl

Kommentar schreiben


Franz Hallwirth

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100