Hoch über dem Domleschg   21332
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Piz Beverin, 2.997m
2 Hoch Büel, 2.080m
3 Glaser Grat, 2.123m
4 Lüschgrat, 2.180m
5 Präzer Höhi, 2.120m
6 Crest Dil Cut, 2.015m
7 Thusis
8 Tristelhorn, 3.114m
9 Ringelspitz, 3.247m
10 Cazis
11 Zanaihorn, 2.821m
12 Taminser Calanda, 2.408m
13 Rhein
14 Scharans
15 Fulhorn, 2.529m
16 Sils
17 Culmet, 2.213m
18 Piz Danis, 2.497m
19 Piz Scalottas, 2.322m
20 Crap la Pala, 2.151m

Details

Aufnahmestandort: Ruine Hohenrätien, Sils im Domleschg (966 m)      Fotografiert von: Jens Vischer
Gebiet: Albula Alpen      Datum: 30.09.2016
Hoch über dem Eingang zur Via Mala Schlucht liegt die Ruinenanlage der Höhenburg Hohenrätien im Gemeindegebiet von Sils im Domleschg.

Aufgrund dieser strategisch äußerst wichtigen Position ist es nicht verwunderlich, dass hier schon die Römer erste Festungsbauten erstellten. Interessant ist auch die Ursache der größten Zerstörung der Anlage: ein schweres Erdbeben im Jahre 1295. Dies und vieles mehr kann man entweder auf Wikipedia oder der offiziellen Seite der Anlage nachlesen.

Ich habe die Ruine auf meiner Wanderung durch die Via Mala Schlucht von Thusis nach Zillis besucht. Insbesondere für Freunde von Aussichtspunkten ist es sehr hilfreich, dass der ehemalige Wohn- und Verwaltungsturm Hoch Rialt seit einigen Jahren restauriert und für den Besucher geöffnet wurde.

Auch die übrigen Gebäude sind oder werden stetig restauriert, während meines Besuches arbeitete beispielsweise ein Trupp Zivis am unteren Bereich des Aufstiegsweges.

Beim Ausrichten des Panoramas musste ich leider feststellen, dass ich der Kirche St. Johann unten nicht genügend Luft gelassen hatte und deshalb einen Teil davon abschneiden musste. Dies war u.a. der sehr hohen Brüstung des Turms geschuldet, auf die ich aber auch nicht hochsteigen wollte.

11 QF Aufnahmen mit Canon EOS 5D Mark III und dem EF 16-35 f/4 á 35mm, f11, 1/125s, ISO100

Kommentare

Sehr schön! Die Gegend war also keine Premiere für dich!

LG Seb
01.11.2016 21:49 , Sebastian Becher
Der natürliche Startpunkt für eine Via Mala Tour - hätte mir denken können, dass Du da vorbei bist - aber was für ein Wetter! (wir waren vor vielen Jahren mal an einem viel graueren Tag auf der Tour). Interessant auch wie man von hier Beverin, Glaser Grat & Co sieht. VG Martin
01.11.2016 21:50 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Jens Vischer

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100