Hochalpines Wallis ...   222603
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Punta Vittoria 3.435m
2 Punta Giordani 4.046m - 53,8 km
3 Ghiacciaio delle Piode
4 Vincent-Pyramide 4.215m
5 Punta Grober 3.497m
6 Vincentjoch 4.088m
7 Roccia Sesia 3.570m
8 Corno Nero 4.321m
9 Zurbriggenjoch 4.271m
10 Gh. della Sesia
11 Ludwigshöhe 4.341m
12 Gh. delle Vigne
13 Punta Tre Amici 3.425m
14 Parrotspitze 4.432m
15 Seserjoch 4.296m
16 Gh. del Signal
17 Pizzo Bianco 3.215m
18 Signalkuppe 4.554m
19 Capanna Regina Margherita
20 Signalgrat IV/S
21 Colle Gnifetti 4.452m
22 Zumsteinspitze 4.563m
23 Gh. del Monte Rosa
24 Grenzsattel 4.453m
25 SE-Grat III/ZS
26 Dunantspitze 4.632m
27 Dufourspitze 4.634m
28 Canalone Marinelli IV/S
29 Silbersattel 4.515m
30 S-Grat II/WS
31 Nordend 4.609m
32 Pt. 4.355m
33 NE-Grat Cresta di Santa Caterina V/SS
34 Jägerjoch 3.912m
35 Jägerhorn 3.960m
36 Filarjoch 3.580m
37 Kleines Filarhorn 3.621m
38 Großes Filarhorn 3.676m
39 Altes Weisstor 3.556m
40 Cima Brioschi 3.642m
41 Torre di Castelfranco 3.629m
42 Cima di Jazzi 3.803m
43 Pt. 3.768m
44 Neues Weisstor 3.499m
45 Joderhorn 3.036m
46 Neue Weißtorspitze 3.639m
47 Seewjinenhorn 3.205m
48 Punta Laugera 2.995m
49 Pt. 3.641m
50 Furggengrat (Carrelino/direkt) V A1/SS+
51 Matterhorn 4.478m - 68,1km
52 Hörnligrat III-/ZS+
53 Schwarzberghorn 3.609m
54 Zmuttgrat IV/S
55 Schwarzberg Weisstor 3.563m
56 Punta Giapin 2.973m
57 Schwarzberggletscher
58 Ofentalhorn 3.059m
59 Spechhorn 3.189m
60 Spahnhörner 3.146m
61 Pt. 3.806m
62 Adlerhorn 3.988m
63 SW-Grat WS
64 Strahlhorn 4.190m
65 WNW-Grat WS
66 Pizzo Cingino Sud 3.104m
67 Fluchthorn 3.790m
68 Rimpfischhorn 4.199m
69 N-Grat III/ZS
70 Jazzihorn 3.227m
71 Großer Gendarm 4.108m
72 Stellihorn 3.436m
73 Stelli 3.357m
74 Punta della Rossa 2.911m
75 Allalinpass 3.557m
76 Dent Blanche 4.357m - 71,3km
77 Nollengletscher
78 Pt. 3.752m
79 Latelhorn 3.204m
80 Hohlaubgrat II/WS+
81 Allalinhorn 4.020m
82 Hohlaubgletscher
83 Feechopf 3.888m
84 Alphubeljoch 3.771m
85 Punta Loraccio 3.242m
86 Pt. 3.904m
87 SE-Grat II/WS
88 Punta Scarone 3.342m
89 Alphubel 4.206m
90 Feegletscher
91 Cima dello Spigolo 3.361m
92 N-Grat II/WS
93 Cimone die Camposecco 3.398m
94 Mischabeljoch 3.847m
95 Pt. 3.980m
96 Augstkummenhorn 3.419m
97 NNE- oder Mischabelgrat III/ZS
98 Pt. 4.175m
99 Sonnighorn 3.487m
100 Täschhorn 4.491m
101 III+/S
102 Domjoch 4.281m
103 III+/S
104 Sonnigpass 3.417m
105 Via ferrata del Lago KS 2-3
106 Dom 4.545m
107 Großer Gendarm 4.468m
108 IV+/SS
109 Mittelruck 3.363m
110 Lenzjoch 4.108m
111 S-Grat III/ZS-
112 Lenzspitze 4.294m
113 ENE-Grat IV-/ZS
114 Nadeljoch 4.208m
115 NNE-Wand IV+/S
116 III+/ZS
117 Hohbalmgletscher
118 Nadelhorn 4.327m
119 Stecknadelhorn 4.241m
120 Hohberghorn 4.219m
121 ZS+
122 Piz d'Andolla 3.653m
123 Portjenhorn 3.567m
124 Zwischbergengletscher
125 Trifthorn 3.395m
126 Zwischbergenpass 3.268m
127 Balfrin 3.796m
128 Pt. 3.815m
129 SSE-Grat II/WS
130 Pt. 3.972m
131 Tällihorn 3.448m
132 Weissmies 4.023m
133 Tälligletscher
134 Tossenhorn 3.225m
135 Pt. 3.830m
136 N-Grat IV/ZS+
137 Schijenhorn 2.980m
138 Pt. 3.722m
139 Laggingletscher
140 Lagginjoch 3.499m
141 SSW-Grat III/ZS-
142 Balmahorn 2.870m
143 Pt. 3.971m
144 Lagginhorn 4.010m
145 NNE-Grat II+/WS
146 Holutriftgletscher
147 Fletschjoch 3.688m
148 Pt. 3.914m
149 Fletschhorn 3.993m
150 Pt. 3.982m
151 Pt. 3.927m
152 Senggchuppa 3.606m
153 Gamserkopf 3.403m
154 Rossbodepass 3.148m
155 Pt. 3.233m
156 Rauthorn 3.268m

Details

Aufnahmestandort: Monte Zeda (2156 m)      Fotografiert von: Hans-Jörg Bäuerle
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 29.10.2016
Der 2. Gang des Monte-Zeda-Menüs - in Anlehnung an den von Jens und Seb geforderten Nachschlag ;-) ...

Dieser faszinierende Blick zum über 50 Kilometer entfernten Monte Rosa und der Mischabel, mit vielen feinen Details lies mich fast zu lange durch das Fernglas blicken, aber dann erinnerte ich mich, dass ich ja auch die Kamera dabei hatte ;-)!!

Ohne weitere Worte - die Walliser Gipfelprominenz soll im Versuch eines extremen Teles bei etwas über 800mm Brennweite für sich sprechen. Freihand aufgenommen, denn das nicht bergtaugliche Stativ blieb im Tal.


Nikon D500, Sigma 50-500mm F4,5-6,3 DG OS HSM - 49 HF-Bilder freihand
Blende: f/7,1
Belichtung: 1/1600
ISO: 100
Brennweite: KB 690mm plus Crop durch Verschnitt, d.h. ca. 800mm
LR6, PTGui Pro, IrfanView

Kommentare

Eine Perspektive auf bekannte Berge die dem Ortsfremden völlig unersichtlich ist. Toll gemacht...

Grüße,
J
03.11.2016 08:22 , Jörg Engelhardt
Sehr eindrucksvoll !!!
03.11.2016 08:56 , Christoph Seger
Ganz tolles Telepanorama!
03.11.2016 12:48 , Franz Hallwirth
Die Beschriftung dieses kleinen Blickfensters von gut 42° ist nun mit 83 Markierungen und Verlinkungen für alle Hochtourenfreaks und Freunde des Monte-Rosa-Massivs und der Walliser Alpen abgeschlossen.

Es sind ja in den beiden letzten Jahren einige dort oben "herumgeturnt" und haben herrliche Panoramen mitgebracht ... wenn ich Zeit und Muße habe, werde ich an einem trüben Tag gelegentlich noch die Gletscher und wichtigsten Grate beschriften, dann sollte die Dokumentation umfassend genug sein ...
03.11.2016 16:47 , Hans-Jörg Bäuerle
Unnahbare Berge und unfassbares Panorama!
03.11.2016 16:53 , Winfried Borlinghaus
Tolle Arbeit, die Du hier geleistet hast. Kann genau nachempfinden, wie eindrucksvoll der Blick auf die gesamten Größen sein muss. Schön, dass auch bei der Beschriftung so präzise vorgegangen wird. Da kann man sich jetzt und später immer an den Verlinkungen und vielen Details erfreuen. Ich darf noch anmerken, dass ich auf meinem Monitor sehr leichte Vignettierungen sehe - als störend empfinde ich sie allerdings nicht. Beste Grüße, Felix
03.11.2016 16:53 , Felix Gadomski
Schmeckt mir gut Hans-Jörg, dein 2. Gang und ich habe mir auch alle Gipfel schmecken lassen, d.h. mit den Augen "verschlungen" ... :-)

VG
Gerhard
03.11.2016 17:30 , Gerhard Eidenberger
Sehr eindrucksvoll
03.11.2016 18:39 , Franz Kerscher
Super 
"Canelone Marinelli" ist falsch, "Canalone Marinelli" beschriften. Superpano, bravo !
03.11.2016 20:29 , Tiziano Allevi
@Tiziano
DANKE für Hinweis und Lob - ist geändert! Italienisch wohl "canalone" korrekt ... auf Swisstopokarte falsch "canelone" ... Salve, Hans-Jörg

@Felix
Auch Dir ein Dankeschön - ja, das mit den leichten Vignettierungen habe ich nicht noch besser in den Griff bekommen, ich liebäugle ja auch mit einem Wechsel zum Nikon 200-500mm. Beim Sigma 50-500mm ist die Spreizung wohl doch sehr groß ... mal schauen was der Weihnachtsmann unter den Baum stellt ;-)

@Winfried
... so unnahbar sind diese Berge doch nicht, standen wir auf nicht wenigen gemeinsam oben ;-) ... nur angesichts des zunehmenden Alters kann ich Deine Aussage teilen :-)!
03.11.2016 20:49 , Hans-Jörg Bäuerle
Und auch über diesen allerhöchsten Alpengipfeln... 
...steht das Kreuz (;-)
Fantastische Detailstudie - über die ungewöhnliche Lage der Dent Blanche hab ich nicht schlecht gestaunt, ist aber aus dieser südlichen Perspektive nachvollziehbar!
lg Fredy
03.11.2016 22:25 , Fredy Haubenschmid
Hallo Nachbar! Klasse, wie viele Details mit dieser Brennweite sichtbar werden!
03.11.2016 23:00 , Daniel Krähmer
Der Anblick der Walliser 4000er von Osten fasziniert mich schon seit einigen Jahren, wie sie so jäh und spontan aus dem Vorgebirge aufragen. Schön, dass wir das hier jetzt auch mal im Detail studieren dürfen - macht mir umso mehr Freude, als ich in den letzten Jahren auch mal die eine oder andere Ecke dort oben erkunden durfte. VG Martin
04.11.2016 07:21 , Martin Kraus
toller Teleblick! LG Alexander
04.11.2016 16:58 , Alexander Von Mackensen
Traumhafte Studie, Hansjörg. Und schön, dass Du so viele schöne Panoramen verlinkt hast, auch solche, die ich niemals vorher wahrgenommen hatte (Gr. Fillarhorn, Alphubeljoch). VG Peter
04.11.2016 18:22 , Peter Brandt
Klasse!
VG, Danko.
05.11.2016 10:03 , Danko Rihter
Ohne viele Wort - genial!
06.11.2016 16:40 , Sebastian Becher
Sehr beeindruckend!
lg, Peter
06.11.2016 21:17 , B. B.
Habe mir am Wochenende nochmals sehr gerne die Mühe gemacht und von 83 auf 150 Beschriftungen/Links aufgestockt, um das was ich durch das Fernglas gesehen habe auf "Papier" zu bringen ;-) ...
07.11.2016 13:33 , Hans-Jörg Bäuerle
Hans-Jörg, der Anblick der Walliser 4000er von Osten faszinierte mich schon auch schon seit den neunziger Jahren, als wir erstmals im Tessin waren. Davon zeugen meine hier gezeigten Panoramen Nr. 1780 und 12399. Aber so, wie Du sie hier zeigst, habe ich sie noch nicht gesehen, so astrein und detailliert, erst recht in der 1000-Pixel-Version, die ich mir heute angeschaut habe. Da hattest Du aber auch eine sehr gute Sicht gehabt. Hast Du da nicht auch die Meeralpen sehen und aufnehmen können?
08.11.2016 17:49 , Heinz Höra
Vignettierung? 
Ich denke, daß die von Felix angesprochenen dunkleren Streifen im Himmel nicht von der Vignettierung des Objektivs herrühren. Ich habe, wenn ich bei meinen Panoramen so etwas hatte, nicht nur ein Mal die Bilder devignettiert und damit gestitcht, doch die Streifen sind geblieben. Die Vignettierung allein dürfte, wenn man es sich richitig durchdenkt, auch nicht dazu führen. Denn sie ist ja eine zentralsymmetrisch nach außen führende Verdunklung auf jedem Bild. Wenn beim Stitchen ein Schnitt jeweils durch die beiden überlappenden Bilder, dann müßten, wenn die Bilder richtig entzerrt wurden, sie im Überlappungsbereich genau aufeinander passen und es dürfte keine Unterschiede geben - auch nicht wie hier, wo sie ja nur um 3 bis 4 RGB-Werte differieren (z. B. 83-114-145 zu 85-115-149). Außerdem ist es bestimmt nicht so, daß gerade dort eine Schnittlinie zwischen zwei Bildern ist. Da Hans-Jörg auch PTGui benutzt kann er sich ja im Editor die Schnittlinien anzeigen lassen und das überprüfen.
Wenn aber an diesen Schnittlinien RGB-Sprünge auftreten, dann werden sie m. E. deshalb entstehen, weil das Objektiv unsymmetrisch abbildet oder weil ein Höhenversatz zwischen den angrenzenden Bildern ist. Bei letzterem spielt zwar die Vignettierung eine Rolle, aber die Unterschiede bleiben auch nach einer Devignettierung der Bilder.
Das sind so einige Überlegungen, die mir nicht erst seit heute durch den Kopf gegangen sind. Was das in der Konsequenz bedeutet, das müßte man noch erörtern.
Hier in Hans-Jörg's Panorama kann es aber auch von irgendwelcher Bidlbearbeitung herrühren.
08.11.2016 18:26 , Heinz Höra
@Heinz
Ganz herzlichen Dank, lieber Heinz, für Deine ausführlichen Gedankengänge zur Frage der Vignettierung - ich werde mir das am Wochenende mal in Ruhe zu Gemüte führen. Zur Bearbeitung sei folgendes gesagt. RAW-Entwicklung in LR mit Weißabgleich, Kontrasterhöhung, gestitcht in PTGui und mit IrfanView skaliert und geschärft. Ob die Übergänge am Bildrand des jeweiligen Einzelbildes sind, werde ich in PTGui noch prüfen.

Ja die Meeralpen waren ebenso wie der Apennin zu sehen - siehe auch mein 360°-Pano vom gleichen Standort #31489, wo ich u.a. die 229km entfernte Cima Argentera beschriftet habe.
08.11.2016 23:11 , Hans-Jörg Bäuerle

Kommentar schreiben


Hans-Jörg Bäuerle

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100