Kunstschneefahren   162510
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Innerraschötz
2 Peitlerkofel
3 Seceda
4 Talabfahrt nach St. Ullrich
5 Große Fermeda
6 Sas Rigais
7 Torkofel
8 Piz Duleda
9 Pic
10 Puezspitzen
11 Col dla Pieres
12 Monte Stavia
13 Lavarella
14 Conturines
15 Col Toronn
16 Große Cir
17 Tofana di Dentro
18 Tofana di Mezzo
19 Grödnerjoch
20 Tofana de Rozes
21 Weltcupabfahrt Sasslong
22 Ciampinoi
23 Sella
24 Piz Sella
25 Langkofel
26 Fünffingerspitze
27 Plattkofel
28 Marmolata
29 Sasso Vernale
30 Cima d'Uomo
31 Palatsch
32 Cima del Bureloni
33 Cima della Vezzana
34 Pala
35 Cimon della Pala
36 Antermoia
37 Kesselkogel (Rosengarten)
38 Seiser Alm
39 Rosszähne

Details

Aufnahmestandort: Puflatsch      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Dolomiten      Datum: 9. Januar 2017
Bevor es am letzten Freitag erstmals seit Wochen, ja fast Monaten wieder etwas schneite, hatten die Dolomiten einen völlig niederschlagslosen Winter hinter sich, nachdem der Oktober vielversprechenden, aber täuschenden Schnee gebracht hatte.

Wie immer ist es den Südtirolern dennoch gelungen, perfekte Kunstschneepisten zu produzieren, so dass das Skifahren an sich großen Spaß machte.
Das Auge freilich hatte arge Probleme, mit dem surrealen Landschaftsbild klarzukommen.

Nichtsdestotrotz (auch wenn man es nicht gern zugibt): Touristisch ist es so angenehmer als in einer schneesturmgeplagten Winterwelt Ski zu fahren.

7 QF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
40mm
f 7.1
1/250 sec

Kommentare

Das wären auch herrliche Bedingungen für einen Wanderurlaub, vielleicht muss man da in Zukunft mal beginnen umzudenken.
17.01.2017 08:21 , Jens Vischer
Ein herrliches Panorama vom Bildaufbau und von der Farbstimmung her. Die fleißig produzierten Schneeäderchen wirken auf mich recht makaber.
Bis kurz vor Dreikönig sah es in Oberbayern auch nicht anders aus.
Nach der aktuellen webcam
http://www.bergfex.it/groeden-seiser-alm/webcams/c4998/
ist der Neuschneee doch recht dürftig. Mir ist - ehrlich gesagt - ein ordentlicher Schnee im Januar immer noch am liebsten.
17.01.2017 08:34 , Dietrich Kunze
Auch ohne Schnee schönes Landschaftspanorama.

Es heisst jetzt übrigens " Maschinenschnee "

LG
Ralf
17.01.2017 09:41 , Ralf Neuland
Schönes Pano, die weissen Bahnen illustrieren deutlich die ungewisse Zukunft des Wintertourismus.
17.01.2017 11:57 , Markus Schwendimann
Foto bellissima... 
... paesaggio inquietante.

Ciao, Alvise
17.01.2017 14:44 , Alvise Bonaldo
Danke für die vielen schnellen Kommentare.
Habe allerdings gestern beim etwas zu eiligen Upload übersehen, dass sich über Langkofel und Rosengarten doch in paar Bearbeitungs-Heiligenscheine gebildet haben. Könnte also sein, dass ich es bei Gelegenheit noch mal etwas dezenter nachgestalte.
17.01.2017 14:57 , Arne Rönsch
tolle Dokumentation 
da möchte man ja gerne Schnee hinschicken!
17.01.2017 22:15 , Wilhelm Haberfehlner
Wie ein Gemälde.
Obwohl ich die Situation laufend über Webcams verfolge, hätte ich es mir so schlimm nicht vorgestellt.
Da kann ich ja glatt ein Gegenbild aus dem dann doch nicht so schneearmen Januar 2007 von der Williamshütte aus einstellen.
PS: Und selbst 2008 war dann auch mehr Schnee, wie ich aus der dieselben Berge erfassenden Nr. 2962 ersehe.
17.01.2017 23:23 , Heinz Höra
Das Bild ist irgendwie einzigartig in seiner Klarheit, Farbgebung und der Dokumentation menschlicher Intervention. VG Peter
18.01.2017 08:59 , Peter Brandt
Ja, in Südtirol nimmt das Ganze noch perversere Ausmaße als bei uns an. Ich bin froh, dass es in den Nordalpen jetzt ordentlich Schnee hat und die Kunstschneeproduktion wenigstens mal ein bisschen zurückgefahren werden kann. Schönes und dokumentarisch wertvolles Pano dennoch!
18.01.2017 20:35 , Johannes Ha
Genial dargestellt. Total irreal.
19.01.2017 22:29 , Adri Schmidt
Und, fuhrst Du auch Ski Arne? 
Seiseralm immer "zauberhaft"!
Gruss Walter
19.01.2017 22:47 , Walter Schmidt
Ein Jahr Abstinenz in Deinen Präsentationen und dann so ein faszinierend gelungenes Panorama - bin begeistert, auch wenn der für die Region sicher "grausame Winter" deutliche Spuren hinterlässt ... ein harmonisches Werk und der Mond als feines Detail!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
22.01.2017 21:01 , Hans-Jörg Bäuerle
Leider fast schon gewohnt diese Landschaft zu sehen :-), aber trotzdem ein sehr schönes Bild von dir.
Aber zumindest hast du super Pisten vorgefunden, da bin ich mir sicher?
lg. Patrick
23.01.2017 19:49 , Patrick Runggaldier
Tolle Dokumentation. Man kann auch gut den Landschaftsverbrauch von Skipisten abschätzen - prozentual gar nicht so groß. Im Wallis an Dreikönig war sonnseitig auch alles bis 2500m aper, ansonsten waren viele Hänge von ein paar cm Schnee angefärbt, was den Kontrast zu den beschneiten Pisten dann nicht ganz so drastisch macht wie hier auf dem Bild, aber im Endeffekt auf dasselbe hinausläuft. VG Martin
23.01.2017 20:24 , Martin Kraus
Nachtrag:
Google scheint für Maps und Earth bei den hier gezeigten Bedingungen für große Teile der zentralen Dolomiten neue Satellitenbilder produziert zu haben. Sieht ähnlich surreal aus wie hier, ist für Freunde der schnellen Pistenerkennung aber ein Traum.
21.06.2017 11:05 , Arne Rönsch

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100