mystische Pala ...   92216
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
 
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cima Corona 2.768m
2 Croda della Pala 2.980m
3 Cimon della Pala 3.184m
4 Passo del Travignolo 2.925m
5 Val dei Cantoni
6 Il Nuvolo 3.075m
7 Cima della Vezzana 3.192m
8 Cima dei Bureloni 3.130m
9 Cima di Val Grande 3.038m
10 Cima Focobon 3.054m
11 Cima Zopel 2.813m

Details

Aufnahmestandort: Altopiano delle Pale di San Martino (2640 m)      Fotografiert von: Hans-Jörg Bäuerle
Gebiet: Dolomiten      Datum: 06.07.2012
Die faszinierende Palagruppe hat mich schon immer in den Bann gezogen und bei diesem Licht nun auch ein wenig zum Experimentieren bewegt ... ein persönliches Werk mit einem Hauch Mystik für die Wand.


AF-S Nikkor VR 16-85mm - 8 HF-Bilder (damals noch in .jpg), Freihand.
Uhrzeit: 7:20 Uhr
Blende: f/8
Belichtung: 1/800
ISO: 200
Brennweite: ca 96mm KB
LR 6, Panoramastudio2, IrfanView

Kommentare

Unglaublich schöne "Farbgebung" !!
LG, Danko.
06.04.2017 17:27 , Danko Rihter
Ein in ein wunderschönes Licht getauchtes Panorama HJ, das auch ich mir aufhängen würde ... :-)

VG
Gerhard
06.04.2017 20:16 , Gerhard Eidenberger
"Faszinierend" ist das richtige Wort für diesen Gebirgsstock.
06.04.2017 22:14 , Arne Rönsch
Klasse Pano, klasse Gebirge. Vergangenen September erst war ich unter anderem auf der Vezzana...
06.04.2017 22:49 , Johannes Ha
Sehr schön, Hans-Jörg,auf der Rosetta war ich auch schon.
Liebe Grüße von Thomas
07.04.2017 05:56 , Thomas Janeck
Hm, ich weiß nicht so recht, ob das mir so gefallen kann, denn einen Monat später habe ich das mit ganz anderen Kontrasten und auch anders gefärbten Felsen, allerdings von der Seite aus aufgenommen #25885.
09.04.2017 13:53 , Heinz Höra
Lieber Heinz,

das ist überhaupt kein Problem, wenn Du Dich mit dieser Ausarbeitung nicht anfreunden kannst! Ich hatte dieses Werk ja schon in einer Variante - siehe Umgebungspanoramen - zweimal veröffentlicht, daher habe ich bei dieser weiteren Serie ein wenig experimentiert und die Dramatik/Mystik durch Entsättigung des Himmels verstärkt. Die meisten hier bevorzugen ja natürlich gestaltete Panoramen ohne Veränderung, vielleicht sollten wir hier auch eine größere Offenheit entwickeln und der Kreativität eines Fotografen mehr Spielraum lassen ... ich persönliche empfinde, dass dies den beiden Plattformen gut tun würde! Wenn dann, so wie bei Dir, ein sachliches Feedback kommt, ist das umso bereichernder!!

Deine genial inszenierte Dramaturgie von der "anderen Seite" habe ich schon bei Veröffentlichung und auch heute nochmals mit Freude betrachtet!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
09.04.2017 14:32 , Hans-Jörg Bäuerle
Also ich finde, dass das ziemlich gut gefallen kann, vielleicht liegt es auch daran, dass ich persönlich diese Gruppe noch nicht und auch nicht von der Seite fotographiert habe.
09.04.2017 21:18 , Felix Gadomski
Hans-Jörg, gestern hatte ich im Vergleich leider nicht Deine beiden ursprünglichen Varianten angesehen. Denn durch diese wäre und ist mein Eindruck noch verstärkt worden. Es ist nicht nur die Weite, die hier im Vergleich fehlt, sondern auch die Farbe der Wolken und ihr Formenreichtum. Wenn andere so kompetente Panoramisten das anders sehen, dann frage ich mich, ob sie sich nicht zum Vergleich ein anderes Panorama angeschaut haben.
Bei meinem Panorama #25885 habe ich eigentlich wenig bei der Erstellung inszeniert, für das dramatische haben Wind, Wolken und die dem entgegenstehenden Berge gesorgt. Lediglich das letzte Bild hatte ich ersetzt durch eines aus einer anderen Serie. Diese andere Serie hat mir aber gestern insgesamt so gut gefallen, das ich sie auch gestitcht habe und sie auch noch zeigen werde.
10.04.2017 11:48 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Hans-Jörg Bäuerle

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100