Novemberlicht   161423
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Schreckenspitze
2 Sonntagspitze
3 Rether Kopf
4 Sonnenspitzen
5 Laliderer Falk
6 Kafell
7 Marbichlerspitze
8 Kaltwasserkarspitze
9 Birkkarspitze
10 Juifen
11 Ödkarspitzen
12 Östl. Karwendelspitze
13 Vogelkarspitze
14 Hint. Schlichtenkarspitze
15 Demeljoch
16 Bäralplkopf
17 Raffelspitze
18 Schafreuter
19 Hochkarspitze
20 Wörner
21 Soiernspitze
22 Grasköpfl
23 Leonhardstein

Details

Aufnahmestandort: Setzberg (1712 m)      Fotografiert von: Hans-Jürgen Bayer
Gebiet: Bayerische Voralpen      Datum: 4 Nov 2016
War (damals 2016) ein zunächst sonniger Tag welcher später aber mehr und mehr eintrübte aber letztlich dennoch ein stimmungsvolles Licht erhielt.

... die Farben fielen so natürlich nicht aus der Kamera sondern sind hauptsächlich meiner Software geschuldet. Die Originale waren eher bläulich und kontrastarm, man kennt das ja...

Canon 1200D
EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM
95mm (150mm) f/11, 1/800s, ISO-200

Kommentare

Eine Bearbeitung... 
...vom Feinsten!

lg Fredy
18.11.2017 14:45 , Fredy Haubenschmid
Ganz stark. Korrekterweise sollte man nach Deiner Beschreibung dann nicht dem Photographen, sondern dem Künstler am PC gratulieren? (Und natürlich dem Bergsteiger, der die Bilder mitgebracht hat - da muss man ja erst mal sein, wenn es so eine Stimmung gibt) VG Martin
18.11.2017 16:35 , Martin Kraus
Herrlichste Stimmung, Gratulation dem Künstler hinterm PC... :-)

VG
Gerhard
18.11.2017 17:15 , Gerhard Eidenberger
ein eindrucksvolles Föhngemälde - zeugt von Spürsinn und Kreativität. LG Alexander
18.11.2017 21:14 , Alexander Von Mackensen
Wenn ich diese Sonnenstrahlen so sehe, da vermute ich, dass da ein Preset von Luminar 2018 am Werke gewesen sein könnte. Aber Martin hat schon recht damit, daß man erst mal das Ausgangsmaterial haben musste.
18.11.2017 21:55 , Heinz Höra
Das Pano war schon im Nov 2016 fertig und kann 3-geteilt auf meiner 500px Seite betrachtet werden. Was ich nun für a-p eingestellt habe ist eine noch farbenfrohere Variante bei der ich die im Original vorhandenen, aber unausgeprägten Strahlen mittels Filter verstärkt habe.
Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich, dass man meinen Bildern ab sofort wohl nicht mehr trauen kann, sie aber hoffentlich nicht als Fake abstempelt. Aber sonst müsste man wohl gleich die JPGs oder inCameraRAW konvertierten Bilder einstellen :-)
Ich lasse es noch ein wenig drin und tausche es dann aus. Es ist zugegebenermaßen schon recht bunt...

Ausgangsmaterial sind helle, graublaue und etwas kontrastlose CR2 Bilder aus der 1200D welchen man kaum Beachtung schenken würde.
18.11.2017 22:13 , Hans-Jürgen Bayer
Bearbeitung 1a, ganz nach meinem Geschmack!
Gruß Klaus
19.11.2017 07:52 , Klaus Brückner
@Hans-Jürgen - bitte nicht austauschen, sondern hier stehen lassen. Warum soll hier kein Platz für solche Werke sein? VG Martin
19.11.2017 08:14 , Martin Kraus
Sehe ich ganz genauso - neuer erfrischender Schwung der hier gerne weiter Einzug halten darf!! Leider bei Jörg E. als Pionier oftmals nur zögerlich gewürdigt, sollten wir für diese künstlerisch kreative Gestaltung eine größere Offenheit entwickeln ... dies kann nur geschehen, wenn solche Werke stehen bleiben - meine Meinung!

Möge dieser Sonntag ein inspirierender für weitere solche Eindrücke werden ;-) - herzliche Grüße, Hans-Jörg
19.11.2017 09:03 , Hans-Jörg Bäuerle
Ich finde es auch sehr gelungen. Wer weiß, welche verborgenen Schätze sich noch hinter vielen unserer RAWs verbergen.

Mich würde es auch noch etwas mehr interessieren, wie genau du die Bilder bearbeitet und in dieser Art hinbekommen hast?
19.11.2017 14:43 , Jens Vischer
Auch wenn ich persönlich mit derartig veränderten Werken nichts anfangen kann, haben sie auf jeden Fall ihre Berechtigung auf dieser Seite, schließlich sind es Panoramen und Freunde dieser Kunstwerke gibt es doch einige.
Fair finde ich es von Dir, dass Du explizit auf die Veränderungen hinweist, und nicht so tust, als hättest Du die Szene so erlebt.
LG Jörg
19.11.2017 15:16 , Jörg Nitz
An diesem grauen Sonntag Nachmittag schliesse ich mich der Unterhaltung gerne an. Ich finde es (wie ihr wisst) auch manchmal ganz gut die Regler hochzudrehen. Wobei ich sagen muss - viel hängt davon ab wie gut einen die eine oder andere Software dabei unterstützt. Persönlich bin ich mit PS nie warm geworden, LR ist OK und Gimp "kann das einfach nicht" - oder ich eben nicht mit Gimp. Den Rest könnt ihr Euch ja nun leicht ausmalen.

Hans-Jürgen - dein Bild ist wirklich (wieder einmal ...) phantastisch gut gelungen. Du hat einen Weg zur Kontrastverstärkung gewählt (gefunden?) der die oft so störenden Saumbildungen im Zaum hält. Du hast bei der Farbwahl des Himmels bei einem sanften Apricot Ton gestoppt und bist nicht der Versuchung erlegen in ein mögliches Rot oder Gelb abzudriften.

Beides nötigt mir Bewunderung ab, ich bin da ja zumeist ein wenig "lauter". Ich werde mir deinen Zugang zum Beispiel nehmen - so wie früher schon so oft.

Herzlichst Christoph
19.11.2017 15:21 , Christoph Seger
Ich bin ja auch für eine ausgesuchte Bearbeitung zu haben. Da bei p-p.net von dieser Software gesprochen wurde, interessierte mich, ob die auch hier im Spiel war. Dort hatte mir der dunkle Nebelrand gar nicht gefallen. Diese Bearbeitungen sind eben Geschmackssache. Das hier sagt mir aber sehr zu.
Die 500er Adresse würde mich aber auch interessieren.
19.11.2017 18:30 , Heinz Höra
Der Himmel ist für meinen persönlichen Geschmack noch eine Idee zu kräftig gefärbt, aber mir gefällt die Idee der Bearbeitung und wie Du hier noch viele Strukturen aus den blassen Bildern herausgearbeitet hast.
VG Manfred
19.11.2017 20:48 , Manfred Hainz
hier noch ein wenig Info zuerst einmal zu einer Originaldatei des Panos - unbearbeitet im LR als JPG exportiert und Größe auf 2160px Höhe (4K) reduziert.

https://www.dropbox.com/s/2umfbsghsoh3ka7/IMG_2599.JPG?dl=0

Solch Resultat kennt sicher ein jeder.
19.11.2017 21:04 , Hans-Jürgen Bayer
Wie gesagt hatte ich das fertige Pano bereits im November letzten Jahres fertig.
im LR folgende Einstellung getätigt.
1. 2 Verlaufsfilter
oben 75% des Bildes mit Belichtung -1, Kontrast 75, Lichter 47, Tiefen 25, Klarheit 100, Schärfe 20, Rauschen 20
unten 75% des Bildes mit Tiefen 100, Schärfe 45, Rauschen 40

2. Temperatur 6800K
3. Belichtung -1
4. Tiefen 20
5. Weiß 45 !
6. Schwarz -44
7. Klarheit -5
8. Dynamik 10
9. Sättigung -15
10. Gelbsättigung 30, Orange 1, Blau 47
11. Luminanz Orange 12, Gelb 50, Blau 25
12. Teiltonung Farbton 0, Sättigung 15
13. Schärfe 50, Radius 0.8, Details 35, Maskiert 35
14. Luminanz 25

alle Werte positiv sofern nicht mit - negativ angegeben

Danach das fertige TIFF Pano im LR Plug-in Luminar 2018 bearbeitet und dort den Sonnenstrahl leicht verstärkt, Mikrokontrast, mit Dualfarbverlauf oben Schwarz unten Orange die Farben verstärkt und des weiteren oben abgedunkelt und unten leicht aufgehellt 1/3-2/3. Anschließend leichten Orton Effekt beigemengt, nochmals entrauscht und an LR zurückgegeben. Skaliert mit GIMP - zuerst "linear" (Ausgangsgröße 2000Pixel) auf 1000 Pixel skaliert und dann mit Kubisch weiters auf 500Pixel reduziert. Nun im GIMP passend auf 2,4MB für AP gespeichert.

hier ein Einzelbild NACH LR aber VOR Luminar 2018
https://www.dropbox.com/s/h5jt8hkfpolkdt0/IMG_2598.JPG?dl=0
19.11.2017 21:22 , Hans-Jürgen Bayer

Kommentar schreiben


Hans-Jürgen Bayer

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100