Kleiner Sonnstein, 360° Gipfelpanorama   10642
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Hongar
2 Geisswand
3 Gmundnerberg
4 Gmunden
5 Traunkirchen
6 Grünberg
7 Traunsee
8 Traunkirchner Kogel
9 Traunstein
10 Kleiner Schönberg
11 Katzenstein
12 Steineck
13 Hochkogel
14 Zwillingskogel
15 Wasserkogel
16 Gasslkogel
17 Rötelstein
18 Erlakogel
19 Spitzlstein
20 Eibenberg
21 Ebensee - Rindbach
22 Arikogel
23 Schönberg
24 Möslhorn
25 Karkogel
26 Scharerkogrl
27 Langwand
28 Petergupf
29 Hohe Schrott
30 Großer Sonnstein
31 HÖLLENGEBIRGE
32 Alberfeldkogel
33 Eiblgupf
34 Brunnkogel
35 Hochlaken
36 Fahrnaugupf

Details

Aufnahmestandort: Kleiner Sonnstein (923 m)      Fotografiert von: Herbert Raab
Gebiet: Salzkammergutberge      Datum: 07.04.2019
Überschreitung von Ebensee über den Großen Sonnstein (1037m, auch "Ebenseer Sonnstein", siehe Panorama 35700) und den Kleinen Sonnstein (923m, auch "Traunkirchner Sonnstein") nach Traunkirchen.

Der Kleine Sonnstein ist ein gerne und häufig begangener Berg im oberösterreichischen Salzkammer gut, zumal bei der Besteigung keine hohen Anforderungen an Kondition und Technik gestellt werden. Dennoch offenbart sich dem Wanderer am Gipfel ein herrliches Panorama mit Blick über den Traunsee und hinüber zum Traunstein.

Aufgenommen mit Canon EOS 550D und Sigma 10mm f/2.8 Fischauge, freihändig, zusammengesetzt mit PTGui.

Kommentare

Hallo Herbert, das Pano gefällt mir ganz gut, wenngleich oben und unten ein wenig mehr Platz dem Bild gut tun würden. Das sind nur Kleinigkeiten die den gesamt Eindruck nicht schmälern sollen!

Ich war zu dieser Zeit auf der anderen Seite unterwegs.

Ganz ungefährlich ist der Aufstieg auch nicht gerade, voriges Wochenende ist eine Wanderin am Sonnstein über 50 Meter abgestürzt , hat sich erheblich verletzt!

Grüße

Christian
12.04.2019 19:47 , Christian Mittermair
Danke, Christian!
Leider sind die Panoramen hier auf 500 Pixel in der Höhe beschränkt. Wenn man oben und unten noch mehr Platz dazugibt, verliert man insgesamt leider sehr an Auflösung, weil dann unweigerlich auch die Bildbreite kleiner wird.

Vorsicht ist am Berg natürlich immer geboten. Ich habe den Kleinen Sonnstein aber schon mit meinen Kindern bestiegen, als sie zwischen 6 und 11 Jahren alt waren. Mit der entsprechenden Vorsicht und Aufsicht ist der Berg durchaus auch für eine Familienwanderung geeignet.

Den Hubschraubereinsatz zur Bergung habe ich letzte Woche "live" mitbekommen - das war nur wenige Minuten, nachdem dieses Panorama entstand. Ich hoffe, der verletzten Person geht es mittlerweile besser!

Wo warst Du unterwegs? Am Erlakogel?
12.04.2019 20:50 , Herbert Raab
Ja, das hab ich bemerkt, leider ist die Auflösung nicht hoch mit 500px Höhe.

Ich war am Trapez, Steineck, Jacksonstone die Dreierreihe vom Hauergraben ausgehend!

Grüße

Christian
12.04.2019 21:06 , Christian Mittermair
mir gefallen Deine Fischaugenpanoramen - mal etwas Neues hier! Dieses ist vom Bildaufbau sehr gelungen. Weiter so .... LG Alexander
13.04.2019 06:59 , Alexander Von Mackensen
Danke, Alexander! Freut mich sehr, wenn die meine Panos gefallen. :)
13.04.2019 22:54 , Herbert Raab
Ich kann mich Alexander nur anschliessen. Und das mit den oberen und unteren Rand ist völlig in Ordnung so.
14.04.2019 11:06 , Arno Bruckardt
ich bin auch begeistert. was für eine Projektionsmethode hast du gewählt?
14.04.2019 14:54 , Christoph Seger
Danke, Arno und Christoph.
Als Projektionsmethode habe ich die Equirektangularprojektion gewählt.
14.04.2019 19:04 , Herbert Raab
Magst du vielleicht einmal Mercator ausprobieren? Das sollte bei so einem Weitwinkel gute Resultate geben.
LG Christoph
14.04.2019 22:16 , Christoph Seger
Ja, Mercator geht auch gut. Aber im Zentrum (also entlang des Horizonts) ist wenig Unterschied zu merken, während Mercator das Bild oben und unten stärker streckt, und das ist hier auf a-p eher ungünstig, wegen der Höhenbeschränkung auf 500 Pixel.

Die Equirektangularprojektion hat auch den Vorteil, dass sich das Panorama in einem Panorama-Viewer anzeigen lässt:
http://fieldofview.com/flickr/?page=photos/herbraab/46658841395/&tags=[360]
14.04.2019 22:59 , Herbert Raab

Kommentar schreiben


Herbert Raab

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100