Vom Venediger (Nr. 1)   9440
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Loferer Steinberge
2 Leonganger Steinberge
3 Watzmann
4 Kleinveneduger, 3477 m
5 Hochkönig
6 Tauernkogel, 2988 m
7 Dachstein
8 Großes Wiesbachhorn, 3570 m
9 Wildenkogel, 3022 m
10 Großglockner, 3797 m
11 Großer Muntanitz, 3222 m
12 Schwarze Wand, 3511 m
13 Hoher Zaun, 3457 m
14 Schobergruppe
15 Rainerhorn, 3550 m
16 Julische Alpen
17 Lienzer Dolomiten
18 Hoher Eichham, 3371 m
19 Karnischer Hauptkamm

Details

Aufnahmestandort: Großvenediger (3657 m)      Fotografiert von: Benjamin Vogel
Gebiet: Venedigergruppe      Datum: 10.08.2019
Meine beiden Panos vom Gipfel hat Manfred Hainz 2016 eigentlich schon an einem Stück gezeigt (Pano 31128). Wegen des großen Andrangs am Gipfel (Es waren ständig 20 bis 30 Leute oben) konnte ich leider nur zwei recht kurze Streifen fotografieren, die ich aber dennoch so schön und informativ finde, dass ich sie euch zeigen möchte. Das Panorama dort oben ist schon gewaltig und erhaben, da man von der Wildspitze bis zum Triglav, vom Antelao bis ins Alpenvorland außer dem Großglockner keinen Berg im Blickfeld hat, der an die eigene Höhe heranreicht.

Kommentare

Ein schönes Bild und informativ dazu - heftig, wie es in den Ostalpen auf dieser Höhe schon ausgeapert ist. VG Martin
17.08.2019 12:16 , Martin Kraus
Muss ein übler Hatsch sein im Sommer...
17.08.2019 15:34 , Johannes Ha
Hallo Johannes,

es sind halt ca. 4 km Gletscherwanderung auf weichem Firn, manchmal auf blankem Eis. Ich war überrascht, welch breite und tiefe Spalten wir auf den harmlos aussehenden Gletschern queren mussten...
17.08.2019 15:47 , Benjamin Vogel
Schöner Ausschnitt, aber ich hätte mir einen breiteren Blickwinkel gewünscht. Nach meiner Erfahrung ist das auch bei viel Betrieb auf einem Gipfel möglich, indem man den Standort 3-4 mal wechselt. Wenn man mit der Brennweite etwas höher geht und den Nahbereich an den Schnittstellen raushält sollte es keine Parallaxenprobleme geben.
18.08.2019 12:11 , Jörg Braukmann
Hallo Jörg,
werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.
LG
18.08.2019 17:28 , Benjamin Vogel
mit der Linienführung im Vordergrund gut gestaltetes - wenn auch recht kurzes - Pano. Aber heftig, wie stark es in der Höhe ausgeapert ist. Ein Vergleichspano in 20 Jahren hätte wohl nur noch Geröll im Vordergrund. LG Alexander
18.08.2019 21:26 , Alexander Von Mackensen
schlimm, wie es selbst auf einem der höchsten Ostalpengipfel ausgeapert ist :(
18.08.2019 22:40 , Andre Frick
Ein schönes Bild!
VG, Danko.
19.08.2019 12:06 , Danko Rihter
Ein schönes Bild! Durch die Bergsteiger wirkt es sehr lebendig...
Lg
21.08.2019 09:49 , Hans Diter

Kommentar schreiben


Benjamin Vogel

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100