Finsteraarhorn   14697
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Fieschergletscher
2 Ernen
3 Signalkuppe
4 Nordend
5 Lyskamm Ostgipfel
6 Dom
7 Grosses Wannenhorn
8 Matterhorn 4478 m
9 Weißhorn
10 Dent Blanche
11 Grünhornlücke
12 Montblanc
13 Großes Aletschhorn
14 Aletschgletscher
15 Großes Grünhorn
16 Rottalsattel
17 Jungfrau
18 Hinter Fiescherhorn
19 Mönch
20 Großes Fiescherhorn
21 Eiger
22 Mittelegigrat
23 Agassizhorn
24 Grindelwald
25 Schreckhorn
26 Lauteraartürme
27 Lauteraarhorn
28 Einstieg Normalweg
29 Lauteraargletscher
30 Dammastock
31 Tödi
32 Lauteraarhütte
33 Galenstock
34 Spittelnollen/Grimselhospiz
35 Furka
36 Staumauer Oberaar
37 Oberaarhorn

Details

Aufnahmestandort: Gipfel des Finsteraarhorns (4274 m)      Fotografiert von: Michael Bodenstedt
Gebiet: Berner Alpen      Datum: 25.08.2019
Vom Parkplatz an der Staumauer des Oberaarsees (wir haben im Berghaus Oberaar übernachtet) zum Oberaarjoch und weiter über den Studer- bzw. Galmigletscher hinab zum Fieschergletscher. Eher an dessen östlicher Seite aufwärts bis zu einem schon lange sichtbaren Wasserfall. Kurz vor diesem Wasserfall nach rechts vom Gletscher weg und einigen Steinmännern und roten Punkten folgend zur Finsteraarhornhütte. Am nächsten Morgen den Markierungen folgend zum Gletscher. Weiter zum Frühstücksplatz (Punkt 3.617 der SLK) und jenseits queren zum Hugigletscher (heißt der so??). Irgendein netter Mensch hatte in der sehr steilen, glasigen Eisflanke zu diesem Gletscher auf etwa 15 m vorbildliche Stufen geschlagen, die die Querung zwar ausgesetzt aber unkompliziert machten - mit 2 Schrauben auch gut abzusichern. Der restliche Aufstieg zum Hugisattel auf griffiger Schneeauflage. Wunderbar war der weitere Aufstieg am Grat bis zum Gipfel, denn man konnte ohne Steigeisen den guten Fels genießen. Abstieg auf der gleichen Route.
An einem Sonntag bei Prachtwetter diesen herrlichen Berg mit nur zwei (sehr netten!) anderen Seilschaften teilen zu "müssen" und dieses Erlebnis mit Frau und Tochter teilen zu "dürfen", war ein echter Höhepunkt dieser Saison. Gute Bewartung auf der Hütte! Wenig los trotz guter Verhältnisse.
22 HF, 10:07 Uhr, F 5,6; 1/1600 sec., 35 (52) mm

Kommentare

Einfach nur WOW!
28.08.2019 19:58 , Benjamin Vogel
Ganz herzlichen Glückwunsch zum Gipfel und zum Pano in dieser Qualität. Und was für ein erfolgreicher Sommer bei Dir. Hier brauche ich keine Beschriftung, um viel zu entdecken - oft genug dahingeschaut. Etwas mulmig wird mir beim Blick auf die Längsspalten am ausgeaperten Weg zur Grünhornlücke, da sind wir damals wohl zu naiv rüber (auch wenn zu viert am Seil). VG Martin
28.08.2019 20:23 , Martin Kraus
Ein Höhepunkt jagt den anderen - was für ein Bodenstedt-Sommer!
28.08.2019 20:41 , Peter Brandt
einfach nur genial !!! LG Alexander
28.08.2019 21:05 , Alexander Von Mackensen
Traumhaft schön!
28.08.2019 21:28 , Jens Vischer
Traumhaft - erinnert mich an meine Besteigung damals und ich finde nach wie vor es ist einer der beindruckendsten Gipfel in den Westalpen! Formschön und ultimativ herrausragend, zumindest von der Ostseite aus. Man fühlt sich sehr erhaben dort droben...
28.08.2019 21:33 , Andre Frick
Toller Gipfel, auf den wollte ich eigentlich im April...
28.08.2019 22:03 , Johannes Ha
Hallo Michael,
Glückwunsch zur gelungenen Tour mit Gipfel und dem schönen Panorama.
Ein langer Weg vom See.Landschaftlich super.
Mein letzter Besuch dort OBEN war mit Ski vor paar Jahren

LG
ralf
29.08.2019 07:37 , Ralf Neuland
Beeindruckend. LG Niels
29.08.2019 12:44 , Niels Müller-Warmuth
Sehr schöne Farben, 
sehr schöne Schärfe. Beschriftung wäre schön.
29.08.2019 18:58 , Matthias Knapp
Sauber Michael, alles richtig gemacht und auch noch ein schönes Panorama mitgebracht!
29.08.2019 23:23 , Adri Schmidt
Bravo Fam. Bodenstedt!!
Michael, was kommt als nächstes? Eiger??
VG, Danko.
30.08.2019 17:29 , Danko Rihter
Ein Traum, bei so einem Wetter da oben zu stehen. Selbst aus den Ötztalern erkennt man diesen Gipfel oft in 200 km Entfernung.
06.09.2019 10:05 , Jochen App
Geniales Werk ... da freue mich schon auf die Herbsttage, wenn ich diesen Gipfel dann wieder vom Schliffkopf (1.051m) oder der Hornisgrinde (1.163m) in 220-230 Kilometer Entfernung betrachten darf :-)) ... !!!
06.09.2019 14:20 , Hans-Jörg Bäuerle

Kommentar schreiben


Michael Bodenstedt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100