Wenn ein hölzerner Schneezaun...   8278
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Falknis 2562m
2 Grauspitz 2573m
3 Naafkopf 2569m
4 Tschingel 2541m
5 Sassauna 2307m
6 Hornspitz 2537m
7 Schafberg 2727m
8 Salaruelkopf 2840m
9 Schesaplana 2965m
10 Zirmenkopf 2805m
11 Seekopf 2698m
12 Kirchlispitzen 2538m
13 Chlei Chrüz 2102m

Details

Aufnahmestandort: beim chlei Chrüz (2089 m)      Fotografiert von: Fredy Haubenschmid
Gebiet: Rätikon      Datum: 8. Okt. 2019
...die ohnehin etwas getrübte Aussicht zusätzlich behindert,
könnte dieses kleine Pano vielleicht zu einem interessanten Schlechtwetterrätsel mutieren...!?

Den Blick auf die Lawinenverbauungen rechts und weiter nach SE gibt's unter der Nr. 36521!

Freihandpano aus 6 BF-Aufnahmen mit f/4,8, 1/250s, 100 ISO, 48mm (KB)
Blickwinkel ca. 100° Richtung N

Kommentare

Nach knapp 100 Klicks... 
...folgende Hinweise:

- Der Schneezaun ist ca. 50m lang und 3 m hoch.
- Er soll nicht etwa eine Lawine nach links, wo's sehr steil hinunter geht, verhindern, sondern gefährliche Triebschneeansammlungen nach rechts, die dort eine Lawine in besiedeltes Gebiet auslösen könnten.
- Ich stehe auf einer Höhenlage von 2080m...und die zahhlreichen Heidelbeeren haben trotz Nieselregens vorzüglich geschmeckt (;-)

lg Fredy
20.10.2019 13:22 , Fredy Haubenschmid
Ein schöner Zaun, sogar nachhaltig, statt Stahl mit Holz gebaut. Aber aus welchem Gemeindewald es kommt, da tappe ich im Dunkeln. Vielleicht soll es den Triebschnee der häufigeren Westwinde bremsen und wir schauen hier eher Richtung Norden, so grob aber nur. Ist aber nur eine hilfslose Vermutung.
20.10.2019 15:48 , Günter Diez
Fredy, Deine letzten Rätsel waren alle sooo schwer ... (;-))
20.10.2019 16:13 , Michael Bodenstedt
@Günter 
Deine Vermutung ist gar nicht hilflos, sondern goldrichtig!
lg Fredy
20.10.2019 16:26 , Fredy Haubenschmid
@Michael 
Dass du als schon in den allerhöchsten Alpenregionen Herumgekommener dich bei meinen lumpigen 2000er Besteigungen nicht mehr in allen trüben Details auskennst, sei dir grosszügig verziehen (;-)
Ich bin aber überzeugt, dass du auch hier schon vorbeigekommen bist und das nur vornehm verschweigst...

lg Fredy
20.10.2019 16:33 , Fredy Haubenschmid
Also mal mitraten... 
.... könnte auf einem Sattel zwischen lauter Zähnen sein, zwischen Stoll und Rugg. Hinter dir hinunter geht's steil zu einem See mit einer Kräuterinsel, vor dir zu einer Mulde, die so heisst wie der Hauptort. Und drüben sieht man die südlichen Aufwölbungen der Ketten eines weiteren, nördlicheren Doppelkantons... und nein, es ist dieses Mal nicht mehr GR...
20.10.2019 19:42 , Rudolf Schödl
Der hohe Berg in Wolken ist sehr bekannt und ein richtiges Massiv und er ist zwischen 2950 und 3000 m und sehr bequem zu erreichen. Die Heidelbeeren hast Du östlich von einem Gipfel 2195 mit einem "ü" genascht.. Den Schneezaun erkennt man gut auf dem Luftbild. Es gibt noch mehrere unterhalb.
Im nachhinein gar nicht so schwer. Kennen sicher viele.
Ein Pano von Michael gibt es tatsächlich auch von hier.
20.10.2019 20:18 , Günter Diez
Hartnäckig und zielorientiert findet Günter 
...selbst bei getrübter Aussicht des Rätsels Lösung, gratuliere dir herzlich!

Damit muss Rudolf seine Suche trotzdem in GR fortsetzen, wozu er jetzt doch sehr weiterführende Tipps bekommen hat.

Und ja, das waren noch Zeiten, als Michael in dieser Region herumstreifte und von hoher Warte auch auf diese Stelle blickte - jedoch waren dannzumal der schöne Schneezaun und die weiteren Drahtnetze weiter rechts unten noch nicht montiert (;-)

lg Fredy
20.10.2019 20:57 , Fredy Haubenschmid

Kommentar schreiben


Fredy Haubenschmid

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100