Hochtal "Unterer Segnesboden" oberhalb Flims   7623
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Ofen
2 Tschingelhörner
3 Oberer Segnesboden
4 der Flem
5 Atlas
6 Trinser Horn
7 Wasserfälle der Segnas Sura
8 Wasserfälle der Segnas Sura
9 Crap la Tgina

Details

Aufnahmestandort: Grauberg (2180 m)      Fotografiert von: Claudia Gönner
Gebiet: Glarner Alpen      Datum: 20.7.2020
Das Flüsschen Flem und sein Nebenfluss Segnas Sura treffen in ihrem Oberlauf auf einer völlig ebenen Hochfläche aufeinander. Durch das geringe Gefälle bildet sich ein malerisches Netzmuster, das vor allem aus der Position von oben gut zu sehen ist. Die umgebenden Berge sind relativ steil und sehr abwechslungsreich anzusehen, insbesondere fallen die Spitzen der Tschingelhörner im Hintergrund dieser natürlichen Arena auf, die ja entwicklungsgeschichtlich ohnehin sehr interessant sind.

Kommentare

Schön, nach langer Pause wieder etwas von Dir zu sehen. Schönes und sehr interessantes Bild!
23.07.2020 17:43 , Michael Bodenstedt
Schön, dass diese besondere Ebene mal auf einem Panorama zu sehen ist.
Ich hab sie mal bei der Schneeschmelze erlebt, da waren Blumenteppiche von Soldanellen, wie ich selten noch selten gesehen habe.
23.07.2020 19:21 , Günter Diez
Sehr schöne Ecke, da muss ich auch mal hin. Müssten aber noch die Glarner Alpen sein, oder?
24.07.2020 20:37 , Johannes Ha
interessant, was dieser kleine Bach an Geröll in die Ebene transportiert. Sonst ein Pano in sehr schönem Licht. LG Alexander
24.07.2020 21:45 , Alexander Von Mackensen
@Johannes 
Nein, ist noch haarscharf Graubünden. Wenn man von Elm (Kanton Glarus) über den Segnespass (Grenze Glarus / Graubünden) nach Flims (Graubünden) geht, kommt man von oben auf diese Ebene. Tschingelspitzen und Martinsloch und Glarner Überschiebung beachten.

Sowohl im Auf- als auch im Abstieg könnten Seilbahnen helfen. Tolle Gegend, einen Wandertag wert.
25.07.2020 21:15 , Rudolf Schödl
Ändert ja nichts daran, dass es noch in den Glarner Alpen liegen müsste, denn Graubünden hat an diesem Gebirge auch seinen Anteil. Die Adula müsste hier südlich von Flims beginnen, sprich auf der anderen Talseite der Surselva...
Siehe auch
https://de.wikipedia.org/wiki/Adula-Alpen#/media/Datei:Karte_Adula-Alpen.png
27.07.2020 17:42 , Johannes Ha
Schön gemacht!
VG, Danko.
22.01.2021 21:14 , Danko Rihter

Kommentar schreiben


Claudia Gönner

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100