In Vorfreude auf... 1 ...Zugblick   5639
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Dent de Morcles
2 Pointe du Grand Cor
3 Six Tremble
4 Le Diabley
5 Grand Chavalard
6 Tête du Portail
7 Portail de Fully
8 Sex Carro
9 Mont Noble
10 Dent de Nendaz
11 Pointe de Balavaux
12 Prafleuri
13 Les Creusis
14 Pierre Avoi

Details

Aufnahmestandort: oberhalb von Salvan (990 m)      Fotografiert von: Klaus Föhl
Gebiet: Chablais-Alpen      Datum: 2002-12-16
Wenn es wahr wird, denn die Unsicherheiten wegen Corona sind ja nach wie vor gegeben, dann könnte ich in absehbarer Zeit mal wieder in den Alpen sein. In der Vorfreude darauf nochmals ein Griff tief ins Archiv, mit Bildern aus den fahrenden Zug geschossen. Ganz frisch gestitcht, und ich hoffe, dass die Parallaxe nicht gar zu gräßlich sichtbar ist.

Aus dem Zug oberhalb von Salvan ein Blick auf den Ort selbst und die Bergmassive dahinter rechts und links des Rhônetals.

Länge: 7.015°
Breite: 46.1168°

Kamera Fuji MX2700
Brennweite 7.6 mm
2 Bilder Querformat
hugin und convert
Blickwinkel 80 Grad
Mercator-Projektion

Kommentare

Dann fahr halt einfach. Derzeit gibt es in den Alpenländern keine besonderen Einschränkungen. Und wem die Corona-Regeln in Österreich oder der Schweiz im Vergleich zum daheim Gewohnten zu lax sind, der findet überall genug Auslauf mit jeder Menge social distancing. VG Martin
07.08.2020 17:10 , Martin Kraus
Ja, ich halte es auch für unwahrscheinlich (und hoffe auch, dass es nicht so kommt), dass zumindest Österreich und die Schweiz demnächst wieder dichtmachen. Ein laxer Umgang mit Corona ist mir vor allem in Österreich aufgefallen, ich nenne den Namen der Hütte aber lieber nicht...
08.08.2020 10:49 , Johannes Ha
Lieber Martin & Johannes
Das sind köstliche Kommentare von Euch, ich schmunzle tief in mich hinein ...
Herzlichst Christoph
08.08.2020 13:02 , Christoph Seger
Zur Schweiz kann ich keinen aktuellen Erfahrungsbericht geben, aber in der Gegend „Die Behörden haben alles richtig gemacht“ traut man sich mehr, hat aber hinzugelernt und geht stringenter vor. Das offizielle Niveau von Deutschland ist aber nicht erreicht - wobei, wenn ich sehe, was im neuen Schuljahr jetzt so alles möglich werden muss, möchte ich nicht über Nachbarn herziehen.
10.08.2020 07:21 , Klaus Föhl
Das war auch nicht meine Absicht (nicht falsch verstehen, Christoph) und es kann gut sein, dass es auf anderen österreichischen Hütten anders zugeht, aber auf der besagten war man nicht mal um ein Mindestmaß an Abstand bemüht und die Übernachtungszahlen wurden nicht reduziert. Das war auf den Schweizer Hütten anders.
Generell ist und bleibt es aber schwierig mit der Umsetzung strenger Maßnahmen auf Hütten, man kommt sich durch den begrenzten Platz zwangsweise etwas näher als anderswo. Und eine gewisse Zahl an Übernachtungsgästen braucht´s auch, damit sich die Sache überhaupt lohnt - so schön es auch ist, als Gast das Lager für sich allein zu haben :-)
10.08.2020 10:15 , Johannes Ha

Kommentar schreiben


Klaus Föhl

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100