Auf dem Königsweg zum Mont Blanc   11399
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Tête Carrée 3752m
2 Aiguille de Tré la Tête Orientale 3892m
3 Aiguille de Tré la Tête Centrale 3920m
4 Aiguille de Tré la Tête Nord 3892m
5 Aiguille de la Lex Blanche 3684m
6 Aiguille des Glaciers 3816m
7 Pointe Terrasse 2881m
8 Le Roignais 2995m
9 Mont Tondu 3192m
10 Aiguilles de la Pennaz 2688m
11 Le Grand Mont 2686m
12 Dômes de Miage - 1.Dôme 3670m
13 Dômes de Miage - 2.Dôme 3633m
14 La Tournette 2351m
15 Mont Joly 2525m
16 La Grande Balmaz 2616m
17 Pointe Blanche 2438m
18 Pointe Percée 2752m
19 Sallanches 554m
20 St.-Gervais-les-Bains 807m
21 Tête du Colonney 2692m
22 Le Prarion 1969m
23 Pointe Inférieure de Tricot 2830m
24 Tête à l'Âne 2804m
25 Aiguille de Tricot 3665m
26 Aiguille de Bionnassay 4052m
27 Refuge Durier 3356m
28 Glacier de Bionnassay
29 Dôme du Goûter 4304m
30 Les Bosses 4547m
31 Mont Blanc 4810m
32 Mont Blanc de Courmayeur 4748m
33 Pic Luigi Amedeo 4460m
34 Mont Brouillard 4069m
35 Punta Baretti 4013m
36 Glacier du Mont Blanc
37 Aiguilles Rouges du Brouillard 3349m
38 Monte Emilius 3559m
39 Tête des Vieux 2856m

Details

Aufnahmestandort: Dômes de Miage (3673 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Montblanc-Gruppe      Datum: 11.08.2021 11:18
Nach den schönen Bergerfolgen in der ersten Hälfte des Sommers, verbrachten wir Mitte August den letzten Urlaub nochmals in Chamonix, bzw. den Westalpen. Diesmal sollte es einige stabile Tage am Stück geben und so packten wir das langgehegte Projekt meiner Bergpartnerin an – einmal über die Bionnassay auf den Mont Blanc!

Zuerst verbachten wir zwei Tage am Refuge des Conscrits, wo wir am ersten Tag auf die Aiguille de la Tré la Tête Nord gestiegen sind. Leider hing an diesen Tagen entgegen der Vorhersagen den ganzen Vormittag ein hartnäckiges Wolkenband über den Gipfeln der Montblanc-Gruppe, das sich erst gegen 11 Uhr auflöste. So auch am zweiten Tag, als wir die Dômes de Miage zum Refuge Durier hin überschritten. Gegen alle Gewohnheiten ließen wir uns diesmal also absichtlich viel Zeit, um zumindest am Hauptgipfel einen schönen Rundblick zu haben.

Sony RX100 III mit 9mm (24mm)
F4, 1/320 sek.

Kommentare

WOW ist das Klasse!!!! Interessanter Schnitt, der die beiden Schwergewichte an den Rand stellt, sonst wird immer im "Flachland" getrennt. Das Licht und die Wolkenstimmung sind eh super - da können wir uns wohl auf "mehr" freuen ..... LG Alexander
07.01.2022 20:49 , Alexander Von Mackensen
Gradios hochalpine Szenerie, im rechten Teil fast schon außeralpin anmutend. Super Panorama, André!
07.01.2022 23:51 , Peter Brandt
Beeindruckend die Nahsicht auf Mont Blanc und Co. Da stört die sonstige Diesigkeit gar nicht mehr. LG Niels
08.01.2022 07:57 , Niels Müller-Warmuth
Toller Blick auf die eher unbekannte Seite des Montblanc und seiner Trabanten!

Die Tour über die Dômes de Miage und anschließende Überschreitung der Aiguille de Bionnassay ist mir bekannt. Ich würde sie allerdings nicht als Königsweg zum Montblanc bezeichnen. Das steht lediglich dem Peutereygrat bzw. dem Brouillardgrat zu.
Trotzdem eine eher einsame, hochalpine, spannende Tour vor allem der Abstieg über den immer schmaler werdenden Grat zum Col de Bionnassay ist nichts für Leute mit schwachen Nerven.
Schade, dass ein Panorama auf der Tré la Tête wegen der Wolken nicht möglich war. Vielleicht habe ich ja mehr Glück wenn uns die Besteigung endlich mal möglich wird Der Gipfel steht nämlich seit Jahren auf meiner Wunschliste.
Lieber Gruss Bruno.
08.01.2022 10:30 , Bruno Schlenker
@Bruno: du hast natürlich recht! Die hohe Schule des Bergsteigens sind in der Tat die großen Grate auf der Südseite des Mont Blanc :-)
In der Literatur wir die Route aber oft als Königs- oder Kaiserweg bezeichnet. Nebenbei gab es im BR (BergaufBergab- Mediathek) vor einigen Jahren auch eine interessante Doku zu der Tour.
Was die Tré la Tête betrifft, so sind dort wohl meist schlechte Firnbedingungen - auch wir sind in den steilen Bergschrund eingebrochen und hatten nochmal einigermaßen Glück...
08.01.2022 13:53 , Andre Frick
Auf jeden Fall habt ihr euch unter den "Normalwegen" den anspruchsvollsten, abenteuerlichsten, längsten und ruhigsten Anstieg ausgesucht.
Trotz Wolken sind die Schaustücke ausgezeichnet in Szene gesetzt.
08.01.2022 15:37 , Günter Diez
Nach deinen spannenden Berichten aus der Bernina fällt mir dazu eigentlich nur noch eine Frage ein: mit oder ohne Zelt? ;-)
08.01.2022 20:34 , Jens Vischer
@Jens: diesmal auf die "bequeme" Tour und das Zelt durfte im Tal bleiben ;-)
09.01.2022 13:38 , Andre Frick
Fantasische Nah- und Fernblicke. Bestimmt eine tolle Tour, weit über meine Fähigkeiten hinaus.
09.01.2022 16:38 , Benjamin Vogel
Wow. Sieht aber noch weit aus... VG Martin
10.01.2022 21:39 , Martin Kraus
Hier kommt die gewaltige Höhendifferenz zwischen den Montblanc-Bergen und den Kalkbergen um Sallanches, die sich aber auch mehr als 2000m über dem Tal erheben, so richtig zur Geltung. Lg Wilfried
12.01.2022 09:25 , Wilfried Malz

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100