Herbstblick vom Glärnisch   4509
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Fluebrig 2099m
2 Mutteristock 2295m
3 Gross Aubrig 1695m
4 Schiberg 2044m
5 Brünnelistock 2133m
6 Klöntalersee 844m
7 Planggenstock 1675m
8 Rautispitz 2283m
9 Speer 1950m
10 Näfels
11 Walensee 419m
12 Netstal
13 Säntis 2502m
14 Altmann 2435m
15 Glarus
16 Mürtschenstock 2440m
17 Schesaplana 2965m
18 Vrenelisgärtli 2905m
19 Piz Sardona 3057m
20 Piz Bernina 4049m
21 Glarner Vorab 3017m
22 Schwander Grat 2884m
23 Hausstock 3158m
24 Bifertenstock 3418m
25 Glärnisch 2915m
26 Tödi 3613m
27 Bächistock 2915m
28 Clariden 3267m
29 Gross Schärhorn 3296m
30 Bös Fulen 2801m
31 Gross Windgällen 3187m
32 Glärnischfirn
33 Dammastock 3630m
34 Finsteraarhorn 4274m
35 Schreckhorn 4078m
36 Titlis 3238m
37 Brunnistock 2952m
38 Uri Rotstock 2929m
39 Silberen 2318m
40 Pilatus 2119m
41 Rigi 1797m

Details

Aufnahmestandort: Ruchen (2901 m)      Fotografiert von: Andre Frick
Gebiet: Glarner Alpen      Datum: 16.10.2021 14:00
Nach meinem ersten Halt am Schwander Grat und der Entscheidung auf Grund der Quellwolken den Ruchen statt die Vreneli anzusteuern, bin ich mühsam über die eingeschneite Südflanke zum nördlichsten der drei Glärnisch-Gipfel hinaufgestiegen. Die Mühen hatten sich schlussendlich jedoch ausgezahlt - keine Wolken störten die direkte Aussicht und die Tiefblicke zum Klöntalersee über 2000m tiefer suchen ihresgleichen!
Da ist es doch zu verschmerzen, dass einige wenige Meter Höhe zu den anderen beiden Hauptgipfeln im Glärnischmassiv fehlen - ein weiteres mal werde ich deswegen vermutlich nicht so schnell wieder heraufkommen.. ;-)

Sony RX100 III mit 9mm (24mm)
F4, 1/250 sek.

Kommentare

Immerhin hast Du den Weg vom Schwander Grat auf den Ruchen gefunden. Trotz Schnee, alle Achtung, und dann so ein schönes Panorama. - Allein der fehlenden Meter wegen nicht so bald wiederkommen zu wollen, ist sehr vernünftig. Der anderen Glärnisch-Gipfel wegen dagegen würde es sich ausgesprochen lohnen, und zwar sowohl des Guppengrats wegen als auch der Überschreitung der Hauptgipfel wegen.
19.05.2022 21:41 , Matthias Knapp
Klasse! Ich hab im Glärnisch ja auch noch was vor...der Guppengrat bspw. könnte etwas für den Sommer sein. Mal schauen, ob es sich ausgeht...
21.05.2022 14:35 , Johannes Ha
Der Glärnisch ist einer der schweizer Gipfel welchen wir hier bei uns fast ständig vor Augen haben. Mit seiner unverwechselbaren Gestalt und Größe dominiert er dergestalt, dass der Blick unwillkürlich immer auf ihn fällt, wenn die Sicht nicht allzu schlecht ist. Obwohl das so ist habe ich es nie geschafft den Berg einmal zu besteigen. Immer waren weiter entfernte Ziele interessanter. Eigentlich schade, wennn ich mir dein Panorama so anschaue. Immerhin weiss ich jetzt wie es da oben aussieht. Danke dafür!
Lieber Gruss Bruno.
23.05.2022 14:00 , Bruno Schlenker
Ich kenne den Berg nur aus der Ferne und freue mich über eine Nahaufnahme mit Fernsicht.
23.05.2022 23:48 , Jörg Braukmann

Kommentar schreiben


Andre Frick

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100