Der Dolomiten-Naturpark Puez-Geisler   94901
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Ciampinoni
2 Kleine Fermeda
3 Große Fermeda
4 Gran Odla
5 Sas di Mezdi
6 Pela de Vit
7 Sas Rigais
8 Mont de Stevia
9 Furchetta
10 Torkofel
11 Montischela
12 Wasserkofel
13 Cresta de Longiaru
14 Langental
15 Kanzeln
16 Col de la Pieres
17 Piz Duleida
18 Westl. Púez-Spitze
19 Östl. Púez-Spitze
20 Piz Culac
21 Restaurant Chalet Gerard
22 Pizes de Cir
23 Dantercepies
24 Gran Cir
25 Torre Contessina
26 Mont de Seura
27 Crepaina-Joch
28 Sellastock

Details

Aufnahmestandort: Beim Sellajochhaus (2150 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Dolomiten      Datum: Febr. 2008
Der Naturpark Puez-Geisler umfaßt die nordwestlichen Gebirgsstöcke der Dolomiten. Verkarstete Hochflächen, Felswände, tief eingeschnittene Täler und dunkle Nadelwälder prägen das Schutzgebiet.
Links ein Felsbrocken aus der sog. Steinernen Stadt, einem Felssturz am Langkofel. Über dem schönen Zirbenwald erheben sich die Felswände der Fermedaspitzen und die hohen Felsgestalten der Geislerspitze, der Furchetta und des Torkofels, denen die Puez-Hochfläche vorgelagert ist, die steil zum Langental, in dem die Ruine der Burg Wolkenstein liegt, abfällt. Die Púez-Hochfläche steigt nach Osten bis zu den fast 3000 m hohen Piz Duleida und den Púez-Spitzen an. Rechts die Roterd- und die Cirrspitzen gehören auch noch zum Naturpark. Das darunter liegende Dantercepies ist dann schon außerhalb des Naturparks. Dort ist die Bergstation der Großkabinenbahn, die Massen von Skiläufern von Wolkenstein hoch auf die Sella Runde befördert. Die am unteren Bildrand zu sehende Straße führt zum Grödner Joch, das hier vom Sellastock verdeckt wird. An dem aussichtsreichen Chalet Gerard habe ich u. a. das Panorama #3362 gemacht, mit dem ich zeigen wollte, welche bogenförmige Verzerrungen beim Stitchen eines Panoramas mit der zylindrischen Projektion entstehen.
10/17:-TL

Mit diesem Panorama möchte ich allen Freunden von Alpen-Panoramen viel Glück im Neuen Jahr wünschen.

Kommentare

Danke Heinz. 
Sehr schönes Panorama.
Vermutlich sollte ich auch einmal die Südtiroler Landschaft besuchen.

E guets neus Johr

und Gruss von Walter
01.01.2009 01:03 , Walter Huber
Ein schöner Beginn des neuen AP-Jahres! Vor allem die gelungene Höhenkalkulation zwischen nahem kleinen Felsen links und totaler Kulisse rechts macht es reizvoll.
01.01.2009 03:29 , Arne Rönsch
Ein sehr schönes Panorama der Südseite der Puez-Geisler Berge mit einer hervorragenden Beschreibung. Für meinen Geschmack hätte ich das Bild nur etwas (dezent) mehr Nachgeschärft. Auch Dir eine gutes neues Jahr, Grüsse, Michi
01.01.2009 14:22 , Michael Spoerl
Walter, Südtirol wirst Du aber nicht als Tagesausflug schaffen. Auch, weil es viele, viele schöne Panorama-Plätze gibt. - Arne, Du setzt mich wieder in Erstaunen, denn hier gibt es tatsächlich eine besondere Höhenkalkulation. Wenn sie Deiner Meinung nach gelungen ist, freue ich mich natürlich darüber. - Michi, Du hast wohl Recht mit dem Nachschärfen, denn ich gehe da meistens sehr zaghaft ran. Aber ich habe jetzt eine etwas mehr geschärfte Variante hochgeladen.
01.01.2009 19:08 , Heinz Höra
Hallo Heinz! 
Sehr schönes Motiv! Du hast einen guten Aufnahmestandort gewählt! Wie Arne schon gesagt hat - Vor allem die gelungene Höhenkalkulation zwischen nahem kleinen Felsen links und totaler Kulisse rechts macht es reizvoll.! Dem muss ich voll und ganz zustimmen.- ! Einziges die Schärfe! Als ich mir das Pano angesehen habe sind mir fast die Augen explodiert! *gg* Also die Schärfe ist eindeutig zu viel! Ansonsten ein schönes Pano! Frohes neues Jahr! LG aus Kärnten - Thomas
01.01.2009 20:44 , Thomas Ladinig
Das habe ich mir bald gedacht, daß ich da etwas zu forsch rangegangen bin. Dank für den Hinweis, Thomas. Hab erst mal wieder die erste Version geladen. Morgen werde ich dann, ausgehend vom Original, mir gaaanz große Mühe beim schrittweisen Schärfen geben. Die Fels-Partien dieser "bleichen Berge" haben es nämlich in sich.
02.01.2009 00:24 , Heinz Höra
Das wünsch ich dir auch... 
...lieber Heinz, und lass dich von den verschiedenen "Geschmäckern" bezügl. Schärfe nicht allzusehr verwirren! Du weisst ja, dass ich scharf sehr mag, aber manchmal ist weniger tatsächlich mehr, wie diese deine fantastische Dolomiten-Komposition beweist! Eigentlich sollte ja gerade in unserem fortgeschrittenen Alter die nachlassende Augenschärfe ein Hinweis darauf sein, dass man nicht mehr alles so detailgenau sieht wie in jungen Jahren,
deswegen benutze ich gerne für solche Studien in natura ein gutes Fernglas, was den Nachteil hat, dass ich mich oft vergesse, die Zeit davonläuft und ich gar kein Pano gemacht habe (;-) lg Fredy
02.01.2009 09:26 , Fredy Haubenschmid
Fredy, das hast Du fein gesagt, auch das mit der Betrachtung durchs Glas. Daß Du dabei vergißt, auch noch Fotos für ein Panorama zu machen, fällt aber bei Dir nicht so sehr ins Gewicht, da Du ja soo leeicht auf viele schöne Aussichtspunkte kommst, ganz abgesehen von Deinem häuslichen. Ich muß mir bei meinen immer weniger werdenden Ausflügen schon etwas mehr Mühe geben, weshalb ich Michis Vorschlag nun nochmals dezent befolgt habe.
02.01.2009 23:58 , Heinz Höra
Nie banal...inspiriert.
Happy New Year!
04.01.2009 21:31 , Marco Nipoti

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100