Rundumblick am Vorderrheintal auf Glarner und Adula Alpen (RELOAD)   43421
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Galenstock
2 Oberalpstock
3 Cavistrau Grond
4 Tödi
5 Bifertenstock
6 Selbsanft
7 Muttenstock
8 Hausstock
9 Pannixerpass
10 Vorab
11 Piz Segnas
12 Trinsenhorn
13 Ringelspitz
14 Falera
15 Ilanz
16 Flims
17 Schesaplana
18 Calanda
19 Sulzfluh
20 Hochwang
21 Weissfluh
22 Piz Fess
23 Güner Horn
24 Piz Beverin
25 Bruschghorn
26 Cap Grisch
27 Piz Tomül
28 Valser Tal
29 Valserhorn
30 Piz Aul
31 Grauhorn
32 Lumnezia
33 Piz Terri
34 Piz Cavel
35 Stein
36 Piz Val Gronda
37 Finsteraarhorn

Details

Aufnahmestandort: Piz Mundaun (2064 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Adula/Tamina Alpen      Datum: 22.9.2006
Nachdem Walter Huber Mitte Juni einen Reload seines Panoramas vom Piz Mundaun gebracht hatte und nun gleich zwei neue Panoramen vom selben Standort, habe ich mich mit meinem Panorama aus den Aufnahmen, die mein Sohn vor drei Jahren auch auf dem Piz Mundaun gemacht hatte, beschäftigt und es entsprechend meinem derzeitigen Kenntnisstand - hoffentlich besser - bearbeitet. Mein Sohn hatte damals eine Canon EOS 300 D mit einem Sigma 18-200 und hatte mehrere Serien von Aufnahmen gemacht, von denen ich für dieses Panorama sechs mit 18 mm Brennweite und ohne Stativ gemachte Aufnahmen ausgewählt hatte. Von dem Wetter und dem Licht, das die Berge regelrecht modellierte und die so schön besiedelten Täler erleuchtet, kann man zur Zeit nur träumen. Für den Reload hatte ich auch mit devignettierten Aufnahmen experimiert, sie aber doch nicht verwendet und nur meinen Workflow mit dem Tiefen-Lichter-Werkzeug und eine schrittweise Schärfung angewendet. Dem ganzen kam zugute, daß man jetzt mit 1,5 MByte mehr Speicherplatz zur Verfügung hat, vor allem für die vielen Häuserchen und Hüttchen. Die Stitch-Parameter für PTGui habe ich beibehalten, weil ich sie damals mit großem Aufwand ermittelt hatte und damit die Höhenverhältnisse der Berge genügend genau dargestellt wurden.

Kommentare

Prächtiges Herbstpano... 
...einer unvergleichlichen Lichtgegend, deren Reload sich wahrlich gelohnt hat! lg Fredy
15.07.2009 14:02 , Fredy Haubenschmid
Die natürliche Horizontlinie wirkt insbesondere Richtung Muttenstock etwas überschärft - ein heller Saum zeichnet sich gegen den hellen Hintergrund ab. Die Hüttchen stechen mir zudem ins Auge wie Sternchen - war das der Eindruck vor Ort? Ich könnte mir vorstellen, dass es sich da schon eher um Artefakte des Workflows handelt, der kleine helle Objekte überproportional hervortreten lässt. Insgesamt habe ich auch den Eindruck einer leichten Aquarellisierung. Vielleicht liegt's auch an meinen Augen. I.a. tendiere ich zu "weniger ist mehr" bei der Bildbearbeitung.
16.07.2009 17:54 , Daniel Roth
Das ist ja eine Überraschung 
Daniel Roth, von dem man so lange nichts mehr gehört hat, gibt wieder mal einen seiner spitzfindigen Kommentare - und das bei einem meiner Panoramen. Womit habe ich das verdient? Hat die Bezeichnung Workflow gereizt, wie etwa auch Robert Zehetner. Da kann ich beruhigen, denn das war ironisch gemeint. Leichte Aquarellisierung ist allerdings ganz was Neues für mich. Das versuche ich mir klar zu machen. Ebenso wie das mit den "wahren" Farben. Da kann bestimmt Fredy auch ein Liedlein davon singen.
19.07.2009 19:45 , Heinz Höra
Fragen an Robert Zehetner 
Nun wollte ich Deinen bemerkenswerten Kommentar, den Du nach dem 19.7.09 hier gemacht hattest, beantworten, vor allem wegen Deiner interessanten Ausführung zur Schärfung - doch leider hast Du ihn inzwischen gelöscht. Weshalb? Noch unverständlicher ist mir, weshalb Du dazu noch Deinen Kommentar vom 15.7.09, die "wahren" Farben betreffend, gelöscht hast.
06.08.2009 22:43 , Heinz Höra

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100