Munt Pers   233227
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Piz Palü 3900 m
2 Bellavista 3888 m
3 Piz Zupo 3996 m
4 Piz Argient 3945 m
5 Crast'Agüzza 3854 m
6 Piz Bernina 3949 m
7 Pizzo Bianco 3995 m
8 Piz Prievius 3610 m
9 Piz Morteratsch 3751 m
10 Piz Tschierva 3546 m
11 Piz Boval 3353 m
12 Piz Platta 3392 m
13 Piz Forbesch 3262 m
14 Piz Güglia 3380 m
15 Piz Calderas 3397 m
16 Piz d'Err 3378 m
17 Piz Ela 3339 m
18 Piz Ot 3246 m
19 Pontresina
20 Piz Uertsch 3268 m
21 Piz Kesch
22 Chüealphorn 3077 m
23 Piz Languard 3262 m
24 Piz Linard 3411 m
25 Piz Buin 3312 m
26 Fluchthorn 3399 m
27 Stammerspitz Piz Tschütta 3254 m
28 Muttler 3294 m
29 Weisskugel 3738 m 73 km
30 Ortler 3905 m
31 Königsspitze 3851 m
32 Monte Cevedale 3769 m
33 Palon de la Mare 3703 m
34 Monte Mantello 3517 m
35 Cima Viola 3374 m
36 Scima da Saoseo 3264 m
37 Cima Presanella 3558 m
38 Monte Adamello 3539 m
39 Piz d'Arlas 3375 m

Details

Aufnahmestandort: Munt Pers (3207 m)      Fotografiert von: Walter Schmidt
Gebiet: Bernina Alpen      Datum: 23.10.2012
"Jedem Panorama-Fotografen einmal die Bernina-Kulisse"
Der Munt Pers ist wie geschaffen dafür!
Am 23.10. 2012 war ich dran. Zum Glück hatte die Diavolezza.Bahn schon für den kommenden Winter ganz frisch geöffnet.
Der Aufstieg (235 m) etwas "schmerzhaft" durch den schon vorhandenem Schnee. Der Bildschnitt ist etwas ungewohnt, es gibt aber zahlreiche Panos von Vorgänger-Kollegen mit der klassischen Aufteilung: Gambrena, Piz Palü etca.
Stativ, Nikon D7000, 26 Breitaufnahmen, 25 mm, f 11, 1/500 sek..
360°.
Für die Freunde der unzähligen Bergspitzen nach West Nord bis Ost, folgt ein 100 mm-Panorama sobald ich wieder Zugang habe.

Kommentare

Ein tolles Panorama Walter! Nur mit dem Schnitt bin ich nicht ganz glücklich, weil du die Schulter vom Piz Palu abschneidest. Wäre vielleicht etwas links vom Steinmann besser gewesen. LG. Bruno.
31.10.2012 19:39 , Bruno Schlenker
Ja Hallo !! 
Das ist dir wirklich gut gelungen. Was Bruno sagt ist mir ein altes Thema: Wenn ein spezieller Berg / eine Berggruppe einem was bedeutet, dann opfern man die Bildkomposition gerne der Integrität des Berges / der Berggruppe. Ich finde es fein, dass du hier nicht diesen Weg gegangen bist.
LG Christoph
31.10.2012 19:44 , Christoph Seger
Lieber Bruno
Im Einleitungstext habe ich auf den ungewöhnlichen Schnitt schon hingewiesen. Ich probiere es aber gerne noch aus.
Auch habe ich noch weitere Varianten ohne Steinmann.
Gruss Walter
31.10.2012 19:45 , Walter Schmidt
Faszinierender Tiefblick und Weitblick. Den Steinmann als Schlusspunkt finde ich wunderbar. Wenn überhaupt hätte ich noch knapper hinter dem Steinmann abgeschnitten, so dass der Großteil der Schulter noch am Massiv geblieben wäre. Drei Kommentare, drei Meinungen - also lass es vielleicht am besten so ;-)
LG Jörg
31.10.2012 20:04 , Jörg Nitz
Am besten gefällt mir der klare Tiefblick runter nach Pontresina und dass du ihn in den Mittelpunkt gestellt hast. Als ich selbst letztes Jahr dort oben stand, war die Sicht in diese Richtung leider zu schlecht dafür.
31.10.2012 20:19 , Arno Bruckardt
Sehr schön,Walter
31.10.2012 21:10 , Thomas Janeck
Sehr schöne Sicht ... 
... und wunderschönes Pano.
Schöne Grüsse, Danko.
31.10.2012 21:40 , Danko Rihter
Den Schnitt des Panoramas betrachte ich als nicht sehr gelungen, nicht nur deshalb, weil ich mein erstes, hier vor 7 Jahren hochgeladenes Panorama vor Augen habe.
Eine andere Sache ist die, daß man mit einer solchen Foto-Ausrüstung doch etwas mehr Schärfe erreichen müßte.
Bei der Beschriftung ist mir auch einiges Unpassendes aufgefallen, besonders die umbenannte Weißkugel und der verpflanzte Cevedale.
01.11.2012 11:09 , Heinz Höra
@Heinz 
Lieber Heinz
Du monierst sehr streng, aber am Schluss muss ich Dir stets Recht geben. Mit der Schärfe, hängt vielleicht mit dem Vordergrund zusammen (Autofocus). Und wenn ich an der Schärfe drehe, fängt mein Steinmännchen an zu leuchten ;- )). Die rechte Seite des Panos werde mit Unterstützung von "UDeuschle" jetzt fertigstellen.
Das klassische Panorama ohne Steinmännchen, siehst Du z. Zeit auf "Fc"
Mein zweitägiger Engadin-Trip war so überwältigend, dass ich im Moment noch nicht alles auf die Reihe bringe. Vom Alter will ich nicht "jammern", ist ja Dein Jahrgang auch nicht von "schlechten Eltern!"
Liebe Grüsse
Walter
01.11.2012 11:47 , Walter Schmidt
Großartig...
Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Schnitt, der den Schatten des Piz Palü auf der anderen Seite sendet, aber das ist nur um etwas zu sagen!
01.11.2012 13:59 , Pedrotti Alberto
@Walter 
... Autofocus ist natürlich wirklich ein Problem. Schalte ich daher immer aus.
LG Christoph
01.11.2012 14:03 , Christoph Seger
Die Vermeidung des Autofokus wird ja von vielen guten Fotografen gefordert.
Ich aber bin kein guter Fotograf und muss sagen, dass ich dem Autofokus meist mehr vertraue als meinen ungleichmäßig schlechten Augen.

Vielleicht ist aber auch zu beachten, dass der Bedienungskomfort für den manuellen Fokus von Objektiv zu Objektiv verschieden sein kann. Bei meinem Fastimmerdrauf-Nikkor-18-135 jedenfalls ist er mir zu wackelig.
01.11.2012 14:21 , Arne Rönsch
Ein Mittelweg ist (ich mache das zumeist so, denn auch meine Augen betrügen mich mittlerweile ab und an ...) möglicherweise:
Auf den Hintergrund automatisch fokusieren lassen, Umschalten auf manuellen Fokus, Serie fotographieren. Bei so wichtigen Vordergrund-Elementen kann man ja kontrollieren, ob der Fokus-Bereich ausreichend war um noch Schärfe zu gewährleisten. Falls nicht: Noch eine Serie mit geschlossenerer Blende (ggf. bei ISO 200) oder eine extra Serie für den Vordergrund und viel Bastelarbeit beim Maskenbau.
Bedienungskomfort: Hast natürlich recht, auch mein Objaktiv leiert schön langsam aus ...
LGC
01.11.2012 14:25 , Christoph Seger
Sehr schön Walter! 
Habe meinen Kollegen den "Vortritt" für konstruktive Kommentare gelassen und ein "leuchtender" Steinmann ist auch nicht das ultimative was man sich vorstellen kann.

PS. Da tue ich mir bei meinen unbekannten Tauern leichter, mit dem Schnitt :-))

Liebe Grüsse
Gerhard.
01.11.2012 14:30 , Gerhard Eidenberger
@Danke, 
Ich höre und lese da Wichtiges für künftig!
Dabei ist da die Bedienung an der Nikon D7000 sehr einfach und unkompliziert!
Gruss Walter
01.11.2012 14:40 , Walter Schmidt
Sehr gelungen, ein wirklich beeindruckendes Panorama!

VG Jörg
01.11.2012 16:09 , Jörg Fahrer
Eine bekannte Ansicht, doch ganz neu präsentiert von dir Walter mit dem kecken Steinmann als souverän gestaltete Endpunkt! starke Vorstellung Walter! LG Seb
01.11.2012 16:28 , Sebastian Becher
Walter zieht mal wieder einen Trumpf! Gefällt mir!
01.11.2012 18:56 , Felix Gadomski
Ein Hammerpano, Walter!!
Lg Hans
01.11.2012 19:34 , Hans Diter
Für mich ein herrliches sehenswertes Panorama!
Gruss
02.11.2012 12:35 , Thomas Büchel
Der Schnitt ist zwar unkonventionell, aber er fokussiert doch mal den Blick weg von der Prominenz, und da ist ja auch etliches zu sehen. Einen tollen Tag hast Du erwischt. VG Martin
03.11.2012 17:15 , Martin Kraus
wer wagt, der gewinnt. LG Alexander
05.11.2012 09:44 , Alexander Von Mackensen
;- ))) ...eher Sucher als Gewinner!
Danke fürs Reinschauen!
Gruss Walter
05.11.2012 10:33 , Walter Schmidt

Kommentar schreiben


Walter Schmidt

Portfolio

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100