(RELOAD) So vergänglich ....   342000
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Piz Curver 2972 m (61 km)
2 Fulenberg 2572 m (43 km)
3 Piz Grisch 3060 m (69 km)
4 Fulhorn 2529 m
5 Pizzo Stella 3163 m (86 km)
6 Piz della Palu 3172 m (76 km)
7 Piz Timun 3209 m
8 Piz Muttala 2961 m
9 Piz Por 3028 m (72 km)
10 Haldensteiner Calanda 2805 m (28 km)
11 Piz Beverin 2997 m (57 km)
12 Pizzo Tambo 3279 m (75 km)
13 Alperschällihorn 3039 m (65 km)
14 Bruschghorn 3058 km (61 km)
15 Muntaluna 2422 m (24 km)
16 Vätner Chopf 2616 m
17 Scadellagrat 2541 m
18 Panära Hörner 3106 m
19 Ringelspitz 3247 m (32 km)
20 Pizol 2844 m (25 km)
21 Glaserhorn 3128 m
22 Tristelhorn 3114 m
23 Piz Sax 2795 m
24 Trinserhorn 3028 m (35 km)
25 Hangsackgrat 2634 m
26 Heubützler 2612 m
27 Atlas 2927 m
28 Piz Segnas 3099 m
29 Piz Sardona 3055 m
30 Bündner Vorab 3028 m
31 Glarner Vorab 3018 m (43 km)
32 Cavistrau Pign 3220 m (60 km)
33 Foostock 2611 m
34 Bifertenstock 3420 m
35 Hausstock 3158 m
36 Stoc Grand 3422 m (62 km)
37 Tödi 3614 m
38 Wissgandstöckli 2488 m
39 Kärpf 2794 m
40 Gross Düssi 3256 m (68 km)
41 Hochfinsler 2421 m
42 Clariden 3267 m
43 Hochgamatsch 2368 m
44 Gross Schärhorn 3294 m
45 Chammliberg 3214 m
46 Gross Windgällen 3187 m (73 km)
47 Gauschla 2310 m
48 Alvier 2343 m
49 Ruchen 2901 m
50 Chrummenstein 2261 m
51 Mürtschenstock 2441 m (32 km)
52 Gärtlichöpf 2298 m
53 Fulfirst 2384 m
54 Rosswis 2334 m
55 Gamsberg 2385 m
56 Margelchopf 2163 m
57 Chapf 2043 m
58 Hinterrugg 2306 m
59 Chäserrugg 2262 m
60 Gamser Rugg 2076 m
61 Speer
62 Speermurli

Details

Aufnahmestandort: Alpspitz (1997 m)      Fotografiert von: Christoph Seger
Gebiet: Rätikon      Datum: 2016-06-23
... ist dieses feine Licht der ersten Morgenstunde.

Kaum hat man sich von der scheidenden Nacht schweren Herzens aber mit schönem Morgenrot getrennt und die ersten rosaroten Spitzen der Berge betrachtet und eingefangen, hüllt die junge Sonne die Hänge in eine unvergleichbar klares Licht. Minuten später ist alles, alles vorbei und der tröge, heisse und arbeitssame Sommertag kann beginnen.

Zwei Dinge zeichnen für mich dieses Bild noch aus:

Es ist mein Pano Nr. 400 auf dieser Seite und es ist mein erstes langes Bild bei 500 mm Brennweite. Hat bis auf die Verkippung gut geklappt.

Technisches:
D800 mit dem AF-S NIKKOR 200.0-500.0 mm f/5.6 bei 500 mm
146 HF RAWs am NPA (Panosaurus) um 04:49 MEZ
RawTherapee, PTGUI (auf 5000 px, weil TIFF sonst > 4 GB), Gimp
Ausrichtung nach U.Deuschle (Originale um 2.8° verkippt, rund 20% Crop).

= = = WEITERE BESCHRIFTUNGEN FOLGEN = = =

Kommentare

Bei so einem Knaller freut es mich der Erste zu sein. Nur oben noch ein kleiner Fitzel müsste weg...

Grüße,
J
27.06.2016 23:41 , Jörg Engelhardt
Huuuch !! 
Habe ich einen tatsächlich übersehen ... wird gleich gemacht :-)
27.06.2016 23:45 , Christoph Seger
... erledigt :-))
27.06.2016 23:48 , Christoph Seger
So nah und erst der Zweite. 
Diese Schule in der man derartig Phänomenales zu machen lernt, hätte ich auch besuchen sollen ;-)
Gruss von Walter
27.06.2016 23:58 , Walter Huber
Lieber Walter ... du warst Lehrer in dieser Schule ...
28.06.2016 00:08 , Christoph Seger
Gratuliere zum Panorama Nr. 400. Sind ja alle deine Panoramas sehr beeindruckend. Schönes Telepanorama, was du da gemacht hast! LG
28.06.2016 07:30 , Franz Hallwirth
Wunderschön, und mit Sicherheit kein Kinderspiel.

Mir graust es da schon, das Stativ für einen solchen Schwenk mit dieser Brennweite exakt waagerecht auszurichten. Oft stelle ich dann am Rand fest, dass ich total schief geraten bin und muss nochmal anfangen...
28.06.2016 10:36 , Jens Vischer
Ein wunderbares Pano Christoph.
Kaum hat man da 1 bis 2 Serien durch hat sich auch schon die Lichtsituation wieder gravierend geändert. Denke Du hattest die Qual der Wahl welche Du präsentierst. Ein 400er Jubilläum (8 Jahre dabei ?) wow - Glückwunsch !
28.06.2016 13:17 , Hans-Jürgen Bayer
Ein Bravo zum Panorama und zur Lichtstimmung und Glückwunsch zum 400er (Willkommen im Club) Christoph ... :-)

VG
GE
28.06.2016 15:47 , Gerhard Eidenberger
haha von wegen Lehrer? 
Das einzige was ich andern noch beibringen könnte, wäre die lückenlose Beschriften nach meinem Muster. (ohne udeuschle und so)
Gruss von Walter
28.06.2016 18:45 , Walter Huber
Glückwunsch zum mal wieder tollen Jubiläumspano! Da sind ein paar meiner Gipfelziele für diesen Sommer/Herbst zu sehen :)
28.06.2016 21:36 , Johannes Ha
Ein wunderbares Pano-rama muß nach meinen Vorstellungen auch eine Form haben, die irgendwie auch kunstvoll sein sollte. Das ist hier mit dem tieferliegenden rechten Teil aber nicht gegeben. Und darin ist dann noch eine Stelle, wo nichts ist. Das geht doch nicht.
Nicht, daß ich mir jetzt vorkomme, wie der kleine Junge in "Des Kaisers neue Kleider". Nur etwas wundert es mich schon, daß niemand vorher auch nur etwas in dieser Richtung geäußert hat. Wahrscheinlich werde ich auch jetzt eines Besseren belehrt werden.
28.06.2016 23:30 , Heinz Höra
Lieber Heinz

Eines besseren möchte ich dich sicher nicht belehren, ich habe mir aber bei der Gestaltung des Bildes schon was gedacht.

Ich denke du kennst die hier abgelichtete Topographie nur zu gut. Ich überstreiche hier rund 1/3 des Vollkreises, Ziel war es möglichst alle Gruppen welche "halbwegs" auf gleicher Höhe liegen drauf zu haben.

Ungern hätte ich den Altmann und seinen sendertragenden Trabanten ausgelassen; daher habe ich die Lücke - das Tal ins Toggenburg und eine markante Trennlinie in der Geographie dieser Gegend - gewagt. Klar wäre es mir lieber gewesen wenn ich dort noch nach unten hätte erweitern können. Leider ist dieser Anteil ein Opfer der Verkippung geworden.

Nach rechts hin wird es tiefer, tiefer und noch tiefer, bereits 2-3 Bilder weiter ist hinter der Staubern-Kanzel endgültig Schluss.

Kunstvoll - nein ich denke die ultra-tele Panos müssen nicht notwendigerweise kunstvoll sein. Sie dokumentieren eher. So habe ich in der Regel bis dato gehalten.

Kunstvoll wird es werden wenn ich die zentrale Gruppe dieser Serie - alles um Alvier und Fulfirst nochmals separat zeiget - was ich auf jeden Fall machen wollte. Zu schön sind dort Grün und Weis harmonisch im Morgenlicht beisammen.

Liebe Grüsse

Christoph
29.06.2016 00:05 , Christoph Seger
Auch von mir Glückwunsch zu deinem 400ter Panorama und dann noch so eine Klasse gestaltete Aussicht. schönes Licht zur rechten zeit eingefangen
und umgesetzt. Großes Kino

LG

Ralf
29.06.2016 12:05 , Ralf Neuland
Christoph, hoffentlich nerve ich nicht allzu sehr, wenn ich doch noch mal etwas sage. So genau kenne ich die Berge in dieser Ecke nicht, das ich die Gruppen, die Du zeigst, benennen könnte. Deshalb wäre eine kurze Beschreibung schon hilfreich - für den Interessierten.
Was aber die Lücke betrifft, das würde ich niemals so machen. Voriges Jahr habe ich ja auch ein zwar nicht ganz so großes Tele-Panorama gezeigt, in dem die Bergspitzen des Wettersteins und auch des Karwendels zu sehen sind, das war die Nr. 29617. Wenn mir da die Einsattelung zwischen beiden, mit den kleineren Bergen des Estergebirges dahinter, nur schmaler in der Höhe gelungen wäre, was leicht hätte passieren können, da ich die Aufnahmen ja aus der Hand gemacht hatte, dann hätte ich das nicht gezeigt. Wahrscheinlich hätte ich in diesem Fall nicht mal die beiden Teile einzeln gezeigt, weil m. E. nur die Verbindung etwas besonderes ist.
In Deinem Fall würde das Teilen aber durchaus mehr bringen.
Aber - nachdem ich so viel zur Trennung geschrieben habe, kommt so langsam die Erkenntnis in mir hoch, daß man mit einer solchen Synkope in einem Panorama auch etwas besonderes ausdrücken kann.
29.06.2016 18:51 , Heinz Höra
Glückwunsch zum 400.
Ich versteh was Heinz meint, aber die 142° bei 500 mm und diesem Licht und solch einer Qualität sind hier bisher wohl unübertroffen.
29.06.2016 18:58 , Adri Schmidt
Großartiges und würdiges Werk für das 400. Pano,
meine herzlicheste Gratulation dazu!
Feines Licht, tolle Farben und Schärfe.
Allein schon wie du das softwaretechnisch immer hinbekommst so lange Panos zu erstellen beeindruckt mich (mich feiglts immer noch).

Die angesprochene Kritik von Heinz kann ich durchaus nachvollziehen.
Mich persönlich stört es weniger. Dem Bild in seiner Gesamtheit tut es nicht weh.

Weiter so, Christoph!

lg, Peter
29.06.2016 21:00 , B. B.
Lieber Heinz

Das ist noch keine Antwort auf deinen 2. Beitrag sondern nur eine kurze Frage. Gestztenfalls der Schnitt erfolgt in der bergfreien Zone. Ich muss dann aber für die Harmonie des Bildes auch LINKS ein wenig beschneiden - nämlich so, dass die dunkle Fläche des Falknis verschwindet (Schnitt KNAPP vor Piz della Palu).

Ich habe einen Punkt gesetzt um das zu verdeutlichen.

Siehst du das auch so ??

LG Christoph
29.06.2016 21:20 , Christoph Seger
erst einmal Glückwunsch zum 400. Pano - bis ich mal so weit bin .... ein tolles Licht hast Du eingefangen. Die Lücke hat mich auch etwas stutzig gemacht, doch geht es danach mit dem Säntis toll weiter. LG Alexander
29.06.2016 21:28 , Alexander Von Mackensen
Ein würdiges, monumentales Jubiläums-"Tele"Werk - mir gefällt Ausarbeitung und Schnitt ganz ausgezeichnet!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
29.06.2016 22:25 , Hans-Jörg Bäuerle
Willkommen... 
...im Club der 400-er, Christoph !
Was du in letzter Zeit hier zeigst, hievt dich in Kürze in den exklusiven 500-er,
wobei du ja jetzt schon mit einem 500-er Tele panoramisierst (;-)
lg Fredy
30.06.2016 09:44 , Fredy Haubenschmid
Gratuliere zum 400sten!
LG Wolfgang
30.06.2016 19:17 , Wolfgang Pessentheiner
Hallo Christoph,

ganz herzliche Glückwünsche zu dieser stolzen Summe der 400. Was den Schnitt betrifft, so muss ich Heinz schon ziemlich recht geben; ich hätte in der Toggenburg-Lücke auf jeden Fall aufgehört. Der Beginn inkl. Piz Curver ist auf dagegen ideal gewählt; die ganze sonstige Ausarbeitung ist natürlich spitze; deswegen zögere ich nicht, die **** zu vergeben, auch wenn ich schnittmäßig wirklich eine andere Auffassung habe. Auf zahlreiche weitere Panoramen! VG Peter
30.06.2016 22:55 , Peter Brandt
Christoph, als Antwort auf Deine Frage möchte ich sagen, daß der Anfang bestimmt optimal ist. Den würde ich beibehalten.
Ansonsten entgleitet mir meine Kritik immer mehr.
PS: Nach Peters Kommentar muß ich noch mal über das Verhältnis von Kritik und Bewertung nachdenken.
30.06.2016 23:03 , Heinz Höra
Lieber Heinz 
Herzlichsten Dank für Deine Meldung. Ich bin nun wieder den ganzen Tag in der Arbeit, vielleicht komme ich am Abend zu einer längeren Antwort.

LG Christoph
01.07.2016 07:36 , Christoph Seger
R E L O A D 
Da ich im Titel ja schon die Vergänglichkeit angesprochen hatte, war es mir eine leichte Übung den guten und berechtigen Vorschlag zum alternativen Beschnitt in die Realität umzusetzen.

Ich danke allen für die fruchtbare Diskussion, speziell natürlich Heinz, welcher die Frage nach der Schönheit eines sehr langen Bildes über die Frage nach "noch länger, noch mehr" gestellt hat.

Liebe Grüsse

Christoph

PS: Ich habe noch eine 200 mm Serie in welcher dann die Lücke kein Problem mehr macht ;-)
01.07.2016 22:59 , Christoph Seger
Perfekt, Christoph! Und was für eine Arbeit, neu zu labeln. VG Peter
02.07.2016 18:06 , Peter Brandt
Sehr schönes Pano Christoph - und Glückwunsch auch von mir zum 400. (ich muss mich noch mächtig bemühen um 300-er Summe zu erreichen :-)).
(... Übrigens, Hochfinsler und nicht Hochfinster). LG, Danko.
02.07.2016 18:41 , Danko Rihter
@ Danko. 
aber richtig ist - Hochfinsler 2423 m - 741452 / 210821 (47.033330, 9.299788)
02.07.2016 18:53 , Walter Huber
@ Walter - klar, habe mich vertippt und bereits korrigiert.
VG, Danko.
02.07.2016 18:59 , Danko Rihter
Da bin ich jetzt auch mal gespannt - auf das 200mm-Panorama, das dann die Lücke in angemessener Form enthalten wird und auch das so ganz andersartige Alpstein. Vielleicht wird es mir sowieso besser gefallen, wenn man dann von den Bergen etwas mehr Unterbau sieht.
Christoph, ich wundere mich, daß Du seit einiger Zeit so viel mehr aus von den weiter westlich gelegenen Bergen bringst.
PS: Offenbar hast Du auch noch einen anderen, ganz wichtigen Berg resp. ein Massiv nicht ganz richtig geschrieben.
Jetzt habe ich mir erst richtig angschaut, was man durch den Einschnitt des Rheintales alles so sehen kann. Da kann ich nur noch mal wiederholen, daß es sich nach meiner Auffassung gehört, eine Beschreibung dessen zu geben, was man im Panorama zeigt und evtl. auch auf das, was nicht zu sehen ist - wie z. B. die Lage des Rheintales - hinzuweisen.
03.07.2016 11:39 , Heinz Höra
@ Heinz - Christoph ist erst umgezogen - deswegen sind all die Bergnahmen von den Bündner (rätoromanischen) Erhebungen umso schwieriger richtig zu benamsen. Meine Vorschläge : Muntaluna, Calanda, Piz Grisch.
Gruss, Danko.
03.07.2016 12:00 , Danko Rihter
Oha !! 
SO VIELE Fehler! Als einzige Entschuldigung kann ich nur sagen ... man soll so was nie nach Mitternacht und parallel zu einer Fussball-Spiel-Übertragung machen.

Ja Heinz, ich bin seit Oktober in Liechtenstein. Was ich da so mache kann ich dir gerne off-line berichten, das Inter-Netz ist da aber auch recht gesprächig. Daher die vielen Bilder aus Triesenberg und den dahinterliegenden Bergen.

Das von Danko angesprochene Problem sich in die Namensgebung in diesem Teil des deutschen (und nicht nur deutschen) Sprachraumes zurecht zu finden wird mich noch einige Zeit begleiten. Ihr könnt Euch sicher lebhaft vorstellen wie steil meine Sprach-Lernkurve in der Arbeit ist ;-))

Danke sage ich hier auch noch(mals) gerne Walter Huber - er hat mich schon vor einigen Wochen auf meinen recht oberflächlichen Umgang mit Flur- und Bergnamen hingewiesen. Leider war ich da offenbar ein wenig lernresistent, werde mich aber bemühen Qualität auf Kosten der Quantität auch in der Beschriftung in den Mittelpunkt meiner ap Beiträge zu stellen.

Herzlichst

Euer Christoph
03.07.2016 12:23 , Christoph Seger
Nachträglich auch meine Glückwünsche. Was man mit dem 500er alles sieht, ist ja phänomenal. Die Verkippung als Stilmittel finde ich hier statthaft. VG Martin
14.07.2016 19:52 , Martin Kraus

Kommentar schreiben


Christoph Seger

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  

Am Alpspitz (0km)

10
... aus den Top 100