Gstanskopf 360°   81580
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Pflunspitze 2912 m
2 Kaltenberg 2896 m
3 Satteinserspitze 2722 m
4 Schafberg 2413 m
5 Formarin-Rothorn 2481 m
6 Rote Wand 2704 m
7 Pfaffeneck 2539 m
8 Westlicher Johanneskopf 2573 m
9 Spuller Schafberg 2679 m
10 Oberer Schafberg 2651 m
11 Hochlichtspitze 2599 m
12 Braunarlspitze 2649 m
13 Roggalspitze 2673 m
14 Große Wildgrubenspitze 2753 m
15 Flexenspitze 2627 m
16 Großer Widderstein 2533 m
17 Liechelkopf 2384 m
18 Rüfispitze 2632 m
19 Trittkopf 2720 m
20 Valluga 2809 m
21 Großer Krottenkopf 2656 m
22 Weißschrofenspitze 2752 m
23 Fallesinspitze 2769 m
24 Stanskogel 2757 m
25 Wetterspitze 2895 m
26 Vorderseespitze 2889 m
27 Freispitze 2884 m
28 Stanzer Tal
29 Parseierspitze 3036 m
30 Hoher Riffler 3168 m
31 Große Sulzspitze 2852 m
32 Augstenbergkopf 2881 m
33 Rugglespitze 2864 m
34 Fatlarspitze 2986 m
35 Faselfadspitze 2993 m
36 Seeköpfe 3061 m
37 Scheibler 2978 m
38 Kuchenspitze 3148 m
39 Küchlspitze 3147 m
40 Südlicher Schönpleiskopf 2920 m
41 Karkopf 2948 m
42 Verwalltal
43 Dreiköpfl 2970 m
44 Patteriol 3056 m
45 Schnapfenspitze 3219 m
46 Vollandspitze 2928 m
47 Gamsspitze 3114 m
48 Vorder Jamspitz 3178 m
49 Dreiländerspitze 3197 m
50 Piz Buin 3312 m
51 Piz Linard 3411 m; 33 km
52 Plattenhörner 3220 m
53 Großlitzner 3109 m
54 Groß Seehorn 3121 m
55 Klein Seehorn 3032 m
56 Piz Ela 3339 m
57 Schildflue 2887 m
58 Isentällispitz 2873 m
59 Weissflue 2843 m
60 Madererspitze 2769 m

Details

Aufnahmestandort: Gstanskopf (2730 m)      Fotografiert von: Johannes Ha
Gebiet: Verwallgruppe      Datum: 10.12.2016
a-p-Erstbesteigung!
Die Ecke ist im Sommer schon selten besucht, im Frühwinter praktisch gar nicht mehr. Wer außer mir ist auch sonst so blöd und kämpft sich durch tiefen Sulz und über spiegelglatte Schotterwege ;)
Die Fernsicht war allerdings spitze und einsame Ziele sind eh mir die liebsten. Im Dezember kann man außerdem problemlos Sonnenauf- und -untergang in einer nicht allzu ausufernden Bergtour erleben, das hat auch was :)

Auf- und Abstieg via Salzhütte, Konstanzer Hütte und Gstanshütte.

Aufgenommen mit einer Sony NEX-6, Brennweite 19 (29)mm, 12 Hochformat-Einzelbilder.

Kommentare

Gut, dass Du so "blöd" warst ;-)))
Und auch ein Beleg, dass man zur rechten Zeit in den "überlaufenen" Bergen mutterseelenallein sein kann.
16.12.2016 13:42 , Dietrich Kunze
schön und klar, wunderbar!
Gruss
16.12.2016 21:27 , Sieber Toni
Super! 
16.12.2016 21:30 , Adri Schmidt
Wunderbare "Wiedergeburt" nach einer kleinen schöpferischen Pause ;-) ... da dürften auch die Erinnerungen an Deine Tour zum Kaltenberg neu aufgelebt sein!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
17.12.2016 09:36 , Hans-Jörg Bäuerle
Merci für eure Kommentare! :)
Ja, der Nachteil der Pause ist, dass sich das Material bei mir allmählich richtig staut und ich wohl erst nach Weihnachten mehr Zeit habe, mich darum zu kümmern. Schöpferisch war die Pause weniger, eher privat bedingt. Ich versuche, ab jetzt wieder etwas öfter hier zu sein ;)
18.12.2016 11:14 , Johannes Ha
Super!
23.12.2016 22:02 , B. B.
Super - nur mit Sonnensternen kann ich wenig anfangen, mit halben leider gar nichts. Das ist meine spezielle Ansicht! Damit will ich Dir nur sagen, warum ich hier keine Sternchen vergebe... :-)
LG Jörg
27.12.2016 19:49 , Jörg Nitz
Du hast auch den Blick für die kleinen und interessanten Aussichtsgipfel. Hier mal wieder ein klasse Beispiel mit dem großen Erstaunen Richtung Kuchen und Patteriol.
08.01.2017 22:41 , Felix Gadomski

Kommentar schreiben


Johannes Ha

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100