Acherkogel   7591
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Parseierspitze
2 Freispitze
3 Große Schlenkerspitze
4 Muttekopf
5 Tschirgant
6 Hochvogel, 45km
7 Heiterwand Hauptgipfel
8 Gaishorn, 48km
9 Skigebiet Hochötz
10 Köllenspitz
11 Wannig
12 Grünstein
13 Zugspitze
14 Wörgetal
15 Hohe Munde
16 Leutascher 3-Torspitze
17 Pirchkogel
18 Benewand, 64km
19 Rietzer Grieskogel
20 Karwendel
21 Mittertal
22 Kühtai
23 Flaurlinger Rosskogel
24 Peiderspitze
25 Zwölferkogel
26 Großvenediger, 105km
27 Sulzkogel
28 Olperer
29 Zwieselbacher Rosskogel
30 Hohe Villerspitze
31 Habicht
32 Wechnerscharte
33 Lüsener Fernerkogel
34 Ruderhofspitze
35 Schrankogel
36 Hütl
37 Strahkogel
38 Gr.Wechnerkogel
39 Breiter Grieskogel
40 Hochreichkopf
41 Wilde Leck
42 Hochfirst
43 Hinterer Seelenkogel
44 Großer Ramolkogel
45 Wildspitze
46 Ötztal
47 Weißkugel
48 Waze
49 Gsallkopf
50 Muttler, 54km
51 Stammerspitz
52 Piz Linard, 80km
53 Fluchthorn, 64km
54 Wildgrat
55 Kuchenspitze
56 Hoher Riffler

Details

Aufnahmestandort: Acherkogl (3008 m)      Fotografiert von: Adri Schmidt
Gebiet: Stubaier Alpen      Datum: 12.September 2018
Für solch ein stabiles Bergwetter und diese grandiose Fernsichten, wie auf diesem Pano, mögen wir hier wahrscheinlich alle den Herbst;)

Wir haben das perfekte Herbstwetter an diesem Septembertag für eine Tour im Sellrain am Acherkogel genutzt. Aufgestiegen sind wir über den Maninkogel via Nordostgrat. Die Kletterei (Stellen IV) ist ein Genuss in festem Granitgneis. Der Abstieg folgt dem Normalweg durch die steile und brüchige Nordwand und über die Mittertalscharte zurück ins Kühtai.

Der Acherkogel nimmt durch seine nördliche Lage und Höhe ein geografische Sonderstellung ein, er ist der nördlichste 3000er in den Alpen und damit auch der nördlichste 3000er Europas und bietet deswegen besonders gen Norden weite Fernsichten.

32HF-Aufnhamen freihand@1/250s, f/10.0, iso100, 35.0mm

Kommentare

Hurra, der Adri ist wieder da!
Gratuliere zum schönen Pano, zur Tour hast du meine Glückwünsche ja bereits erhalten ;-)
19.09.2018 23:13 , Johannes Ha
!!!! 
19.09.2018 23:20 , Christoph Seger
Ich schliesse mich Johannes an. Gratulation gab es ja auch schon.
LG
ralf
20.09.2018 13:46 , Ralf Neuland
Der Acherkogel ist heuer a-p technisch ein viel besuchter Gipfel ;-)
Das mit dem nördlichsten 3000er wusste ich gar nicht. Ich dachte es wäre die Parseierspitze. Wie ich lese ist sie der höchste Gipfel der Nordalpen, das muß ich verwechselt haben. Der Acherkogel zählt nicht zu den Nordalpen.
20.09.2018 20:45 , Hans-Jürgen Bayer
Danke!
@Hans: An die Parseier hatte ich garnicht gedacht. Das geht sich wahrscheinlich haarscharf aus für den Acherkogel. Im Westen (kleiner 270°) ist die Parseier ja zu sehen.
21.09.2018 12:29 , Adri Schmidt
gratuliere ! Wenn Du HF Aufnahmen gemacht hast, wäre ja noch pixelmäßig "Luft" für ein Telepano .... LG Alexander
21.09.2018 14:01 , Alexander Von Mackensen
Das stimmt schon mit dem nördlichsten Dreitausender der Alpen, der Acherkogel liegt nochmal 1,639 Kilometer nördlicher als die Parseierspitze.
21.09.2018 19:32 , Johannes Ha

Kommentar schreiben


Adri Schmidt

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100