Das Herz des Tessin   5481
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Himmelsrichtungen ein / ausHimmelsrichtungen ein / aus
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Cimetta
2 Cima della Trosa 1869m
3 Madone 2039m
4 Verzasca-Tal
5 Poncione d'Alnasca 2301m
6 Madom Gröss 2741m; 28km
7 Piano di Magadino
8 Pizzo di Vogorno 2442m
9 Cima di Sasselo 1891m
10 Madone 2395m
11 Cima dell'Uomo 2390m
12 Gaggio 2267m
13 Ticino
14 Torrone Alto 2950m
15 Cadenazzo
16 Pizzo di Claro 2727m;23km
17 Piano di Magadino
18 Piz de Groven 2694m; 30km
19 Piz Corbet 3025m; 42km
20 Tessintal (Riviera)
21 Piz Pombi 2967m
22 Valle Mesolcina
23 Bellinzona
24 Giubiasco
25 Piz de Cressim 2575m; 32km
26 Monte Ceneri
27 Pizzo Paglia 2593m; 28km
28 Val Morabbia
29 Corno di Gesero 2227m
30 Cima di Medeglia 1260m
31 Pizzo di Corgella 1703m
32 Marmontana 2316m
33 Camoghé 2227m; 13km
34 Rivera
35 Gazzirola 2116m
36 Medeglia
37 Val d'Isone
38 Monte Bar 1816m

Details

Aufnahmestandort: Alpe Foppa (1500 m)      Fotografiert von: Heinz Höra
Gebiet: Tessiner und Misoxer Alpen      Datum: 6.10.2006
Dort, wo der aus dem Valle Leventina, hier schon der Riviera kommende Ticino einen Knick nach rechts macht, um dann fast geradlinig durch die Magadino-Ebene zu fließen und in den Lago Maggiore zu münden, liegt Bellinzona - im Herzen des Tessin.
Links und rechts des Valle Leventina und der Riviera erheben sich über 3000 m hohe Gebirgszüge der Tessiner Alpen und der Adula-Gruppe sowie im Südwesten der Ebene die der Ceneri-Gruppe, die ihren niedrigsten Punkt bei dem im Vordergrund des Panoramas zu sehenden Monte Ceneri haben.
Ich bin beeindruckt von dem, was die Schweiz jetzt wieder mit dem Ceneri-Basistunnel geschafft hat. 2006 begann man mit dem Bau dieses 16 km langen Tunnelprojektes bei Vigana südlich von Bellinzona auf 220 m üNN und das bei Vezia westlich von Lugano auf 33 m üNN wieder ans Licht führt. Nach Baubeginn hat man sich für das teurere Tunnelsystem mit 2 Einspurröhren entschieden, wodurch die Kosten auf 2 Milliarden Franken angestiegen sind und trotzdem wird die Inbetriebnahme noch 2020 erfolgen.

4 RAW-Breitformat-Aufnahmen mit Canon EOS 350D und Sigma 18-125@20mm, ohne Stativ, jetzt erst mit Canon DPP daraus TIFF's entwickelt und diese mit PTGuiPro gestitcht sowie mit Photoshop CS etwas bearbeitet.

Kommentare

Schön, das mal aus dieser Perspektive zu sehen. Und klasse, was Dein Archiv hergibt. VG Martin
19.09.2018 20:09 , Martin Kraus
Ich schliesse mich dem Vorredner gerne an !!

Herzlichst Christoph
19.09.2018 23:20 , Christoph Seger
Schöne aktuelle Doku... 
…mit einem deiner über 16 Jahre im Archiv wohlgehüteten Panos, Heinz!
Wenn du je einmal mit der Bahn Richtung Süden fährst, wirst du aber bestimmt die alte(n) Bergstrecke(n) wählen, wo's deutlich mehr zu sehen gibt als in den langen dunklen Löchern (;-)
Noch zur Berichtigung: Es heisst Valle Leventina, welche ab Biasca bis Bellinzona sogar Riviera heisst!
lg Fredy
20.09.2018 10:42 , Fredy Haubenschmid
Fredy, 16 Jahre sind hier etwas zu viel. Das ist übrigens von der Reise, bei der ich auf der Hinfahrt kurz entschlossen bei Euch angeklopft hatte und wir uns persönlich kennengelernt haben.
Danke auch für die Berichtigung. Daß das Tal so heißt und unterteilt wird, war eine neue Erkenntnis für mich.
21.09.2018 11:09 , Heinz Höra
wie ein guter Rotwein: alt und genußvoll ;) LG Alexander
21.09.2018 13:58 , Alexander Von Mackensen

Kommentar schreiben


Heinz Höra

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100