Heilig Kreuz   123810
vorheriges Panorama
nächstes Panorama
Details / LegendeDetails / Legende Marker ein / ausMarker ein / aus Übersicht ein / ausÜbersicht ein / aus   
 Durchlauf:   zum ersten Punkt zum vorherigen Punkt Durchlauf abbrechen
Durchlauf starten
Durchlauf anhalten
zum nächsten Punkt zum letzten Punkt
  verkleinern
 

Legende

1 Monte Padon
2 Pralongia
3 Piz Sorega
4 Sas de Mezdi
5 Marmolata
6 Gran Vernel
7 Piz la Ila
8 Col Alto
9 Piz Boe
10 Corvara
11 Sella
12 Bech de Mezdi
13 Sas de Mezdi
14 Cima Pisciadu
15 Sassongher
16 Passo de Gardenaccia
17 Col Dles Sloneses
18 Puezspitzen
19 Piz Duleda
20 Torkofel
21 Sas Rigais
22 Furcheta
23 Wasserkofel
24 Sobutsch
25 Ringspitze
26 Peitlerkofel

Details

Aufnahmestandort: Unterhalb des Heiligkreuzkofels (2106 m)      Fotografiert von: Arne Rönsch
Gebiet: Dolomiten      Datum: 15. Januar 2010
Wenn es das Wetter und der Ort der Unterkunft erlauben, ist Heilig Kreuz ein traditioneller Abschluss unserer Skiurlaube.
Gestern passte wieder beides sehr schön zusammen - und als ich gegen Nachmittag im Lift dem Kreuzkofel entgegenschwebte, merkte ich nicht zum ersten Mal, dass ich dort die meisten Heimatgefühle innerhalb der Dolomiten entwickle. Möglicherweise liegt das auch daran, dass ich vor 14 Jahren, im Januar 1996, von Pedraces und dem Kreuzkofel aus die Dolomiten kennenlernte.

14 Jahre sind für die Kirche Heilig Kreuz eine lächerlich geringe Zeitspanne - die gibt es nämlich schon seit dem 15. Jahrhundert. Auch heute ist sie nicht nur ein Anziehungsort für Wanderer und Skifahrer, sondern wird von den Gemeinden des oberen Gadertales nach wie vor als jährlicher Wallfahrtsort genutzt.

Von Kaiserschmarrn aus der Hospiz-Küche habe ich vor kurzem erst geschwärmt. Ich darf sagen, dass er auch 2010 noch köstlich schmeckt und auf Tellern von beachtlicher Größe gereicht wird.

Nikon D80
Nikkor 18-135
48 mm
Blende 13
1/320 sec
PTGui
Paint.NET

Kommentare

Schön, dass man nach der Aufbereitung deiner letztjährigen Fotos nahtlos die neuen genießen kann. Die Bewertung dieses Bildes erfolgt dann schon in stiller Vorfreude auf die weiteren.
Die kleine Kapelle am Heiligkreuzkofel ist ein hübsches und dankbares Fotomotiv, das ich selbst schon, wenngleich auch nur im Herbst, besucht habe. Dass du hier Heimatgefühle entwickelst, kann ich gut nachvollziehen.
17.01.2010 02:33 , Robert Mitschke
Trotz Gegelicht ein tolles Pano.

LG Hans
17.01.2010 07:23 , Johann Ilmberger
Sehr schönes plastisches Panorama! Ich sehe, dass auch du mit Blendenflecken kämpfen musst. Ich freue mich auf weitere Bilder. LG. Bruno.
17.01.2010 10:58 , Bruno Schlenker
Schon aus den diesjährigen Ski-Ferien?? Wunderbar ausgewogen im Bild.
Gruss Walter
17.01.2010 11:39 , Walter Schmidt
ein wundervoller Ort 
Hallo Arne. Du zeigst hier ein sehr schönes Panorama,was mir trotz der Helligkeitsflecken sehr gut gefällt. Ich war auch schon paarmal dort, hatte aber mit dem Wetter nicht so viel Glück wie Du.
17.01.2010 13:27 , Thomas Janeck
Wunderschönes Romantisches Plätzchen, sehr schön. Lg Toni
17.01.2010 17:10 , Anton Theurezbacher
Sehr schönes und besonders romantisches Fleckerl Erde. Gefällt mir. LG Wilfried
17.01.2010 18:29 , Wilfried Wachterbauer
Trotz des Gegenlichtes ein absolut herrliches Panorama. Bin gespannt, was du alles, tolles mitgebracht hast!! Gruss, Felix
17.01.2010 19:47 , Felix Gadomski
Sehr schöne Bildkomposition!
LG von Manfred
17.01.2010 22:19 , Manfred Hainz
Arne, da warst Du also wieder in den allseits geliebten Dolomiten - und offenbar bei schönem Wetter. Ich habe ja gestern erst Dein Quartier in Pedraces bewundert.
Hier merkt man erst, welche Aussicht man von der Heiligkreuzkofelkirche haben kann. Nur das Gegenlicht steht dem etwas entgegen, so daß es Blendenflecke gibt, die schwer zu elimineren sind. Die Schatten sind ja von Hause aus immer etwas blaustichig, was aber verstärkt wird, wenn man das Bild im RGB-Modus bearbeitet. Falls Paint.NET auch im Lab-Modus arbeiten kann, solltest Du das mal versuchen, Arne.
17.01.2010 23:23 , Heinz Höra
Sehr schönes Panorama Arne! Ich freu mich für dich das du wieder auf den Schönwetter-Zug aufspringen konntest! Auch wenn mir es etwas blau wirkt im Schattenbereich.. LG Seb
18.01.2010 10:39 , Sebastian Becher
Danke für euer Lob, eure Anmerkungen und - vor allem - auch für die Vorfreude, die einige zum Ausdruck bringen.

Das Wetter war für Dolomiten-Verhältnisse gar nicht so prächtig wie in manchen anderen Jahren. Wir hatten zwei graue Tage, an denen man keine Panoramen fotografieren konnte, weil die Wolken auf ca. 2300 m begannen, was Skifahrer nur teilweise behindert, Gipfelfotografen aber schon vollständig. Dazu kamen zwei durchwachsene Tage mit teilweise ganz hübschen Wolkenformationen und schließlich (an den beiden letzten Skitagen wie gerufen) zwei Tage, mit purem Sonnenschein.

Problematisch war dabei, dass ich mich an den schönen Tagen fast ausschließlich im Norden der Dolomiten aufgehalten habe und somit sehr viel Gegenlicht auf meinen Bildern zu sehen ist, während ich im nordöstlichen Fassatal (die Pisten zwischen Alba und Pozza waren Neuland für mich) leider eine sehr schöne geographische Position an schlechtes Wetter "verschenken" musste.

Heinz, über RGB komme ich mit meinen derzeitigen Mitteln nicht hinaus. Aber da ich mich in Sachen Kamera und Stitchingsoftware momentan genz gut versorgt finde, könnte meine persönliche Bildbearbeitung 2010 vielleicht mal revolutioniert werden.

Seb, an dich habe ich am Freitag mal besonders gedacht, weil du letztens das schöne Pano vom Piz da Peres gezeigt hattest. Dort hoch kommt man im Winter natürlich nicht, aber vom Pre da Peres, der höchsten Ski-Stelle unter dem Gipfel ist mir ein ganz hübscher Blick nach Nordwesten beschieden gewesen.

In der Hoffnung, dass mir auch 2010 noch eine zweite Dolomitenwoche im Februar vergönnt ist (Basisort wird Kastelruth sein), habe ich das vertraute Grödnertal diesmal nur bei einer schnellen Ronda gestreift und von dort vorerst keine Bilder mitgebracht.
18.01.2010 13:17 , Arne Rönsch

Kommentar schreiben


Arne Rönsch

Weitere Panoramen

... in der Umgebung  
... aus den Top 100